Muss ich die Reparatur bezahlen?

8 Antworten

Du meine Güte, was für ein langer und komplizierter Text mit unglaublich wenig Inhalt.

1. Du hast natürlich nicht an einem Warmwasserzähler irgendetwas rumzufummeln, denn der gehört dir nicht. Deine Erklärung, dass du Silikon aufgetragen hast, damit es in deiner Wohnung nicht aus der Nachbarwohnung stinkt, finde ich übrigens sehr seltsam.

Genauso seltsam finde ich Postkarten von Vermietern, die eine Eigenbeteiligung des Mieters ausschließen...

Über welche Summe sprechen wir hier denn nun? Wenn der Monteur nur 5 Minuten da war? Oder musste der Wasserzähler getauscht werden? Wenn ja, warum? Durch dein unerlaubtes Auftragen des Silikons? Dann könnte das evtl. ein Haftpflichtschaden sein...

Aber, bevor du hier nicht mal die wichtigen Details schilderst, kann dir auch niemand eine hilfreiche Antwort geben.

etwas über 35€.

nein, der wasserzähler musste nicht getauscht werden, nur die rosette.

auch wenn ich gar kein silikon auftragen durfte, die lücke mit der miefiegen zugluft dazwischen hätte eh durch eine neue rosette geschlossen werden müssen, der preis für die reparatur wäre dann so oder so gleich geblieben.

0
@rotreginak02

verstehen kann ich das, verständnis habe ich aus dem grund wie ich in dem kommentar schrieb aber gar keines. wenig inhalt, nun, das ist um was es geht.

dann muss ich trotz allem, leider zahlen, oder ?

0
@Meinegutefragee

Sehe ich so. Unabhängig davon, dass diese Postkarte mit nachträäglichher "Korrektur" des Vermieters ziemlicher Blödsinn ist.

0
@rotreginak02

...den muss ich dann ausbaden ?

darf ich fragen mit wem ich es zu tun habe, einem rechtsanwalt oder rechtsanwältin, vielleicht jemandem der sonst auch beruflich mit rechtssachen tätig ist ? keine personenbezogenen daten (an dieser stelle) aber nur einmal aus interesse, falls es nicht ungenehm ist, dass ich danach frage.

gilt denn so eine rosette auf der silikonflecken haften, die aber trotzdem funktioniert als beschädigt ? wenn ja, wäre das der grund, warum die rosette von dem vermieter, etwa für eine andere wohnung etc. nicht mehr wiederverwendbar gewesen wäre, dann wäre es in der tat eine sachbeschädigung, das ich da silikon auf die rosette draufgemacht habe.

0
@Meinegutefragee

klar, darfst du fragen... Ich bin nicht Jurist/in sondern seit vielen Jahren Vermieter/in. Da erlebt man so Einiges und meine Devise ist immer: (Vorher) sprechen hilft, anstatt Tatsachen zu schaffen. Manchmal helfen auch gesunder Menschenverstand und einfache Lösungen, anstatt Fässer aufzumachen.... z.B. Fehler gemacht, Geld bezahlen, fertig. (Kannst dir die alte Rosette ja dann aushändigen lassen ;-) )

Wie bei allen "streitbaren" Angelegenheiten, steckt der Teufel immer im Detail, entsprechend würde diese Angelegenheit vor Gericht einzelfallabhängig entschieden werden. Ich schreibe "würde", weil es entweder ohnehin unter die "Kleinreperaturklausel" in deinem Mietvertrag fällt, den wir hier nicht kennen, oder aber bei 35 Euro erst gar nicht vor Gericht entschieden würde....

0

35 € Reparaturrechnung? Gibt es eine Kleinreparaturklausel in Deinem Mietvertrag? Wenn ja, dürfte dieser Betrag darunter liegen.

Die Kleinreparaturklausel greift immer dann, wenn Teile zu reparieren sind, die im Zugriff des Mieters liegen. Wie Du lang und breit geschrieben hast, trifft das auf die Rosette endeutig zu.

Es geht also gar nicht um die Frage, wer war schuld, sondern einzig darum, ob es eine gültige Kleinreparaturklausel gibt oder nicht.

Diese Klausel wird in der Regel genau deswegen in die Mietverträge aufgenommen, um solche Diskussionen über Schuld und Nichtschuld und wer hat schuld usw. zu vermeiden.

so dass mit ungüstigem wind ein luftzug aus der nachbarswohnung kam, der widerlich nach zigaretten, klo, hund und manchmal auch nach käse roch.

Das kann ich mir zwar nicht im entferntesten vorstellen, aber meinetwegen sei dem so. Warum aber hast du selber dran rumgefummelt und nicht den Vermieter informiert, damit er das behebt? Es ist deine Pflicht, den Vermieter über Mängel zu informieren.

Einmaliger Reparaturaufwand, 2 Rechnungen? Ist das rechtens?

Wir haben vor 4 Wochen unserem Vermieter darüber informiert, dass unsere Toilettenspülung nachläuft bzw. defekt ist, und das sich der Stöpsel des Waschbeckens nicht mehr schliessen bzw. öffnen lässt. Nach drei Wochen wurde dies endlich behoben. Nun kam ein Schreiben vom Vermieter, dass wir die Reparatur bezahlen sollen. Im Mietvertrag steht drin, das Kleinstreparaturen bis 80,- Euro vom Mieter übernommen werden müssen. Ist auch ok.

Das kuriose an dem Schreiben vom Vermieter ist, dass es 2 Rechnungen gibt, obwohl der Monteur nur einmal da war. Bei beiden Rechnungen wird eine Anfahrtspauschale berechnet, einmal 6 Euro und einmal 16 Euro. Eine Rechnung beträgt, welch Wunder, 78,80 Euro und eine 55 Euro. Unterschrieben beim Monteur haben wir auch nur einen Auftrag, auf dem beides stand.

Darf der Vermieter die Rechnung einfach so splitten und auf den Mieter abwälzen?

...zur Frage

Ist die Reinigung des Küchenlüfterfilters eine Kleinstreparatur?

Hallo!

Neulich hatte ich in der Küche eine sehr laute brummende Lüftung. Habe deshalb den Vermieter angerufen weil es nach 2 Wochen immernoch nicht besser wurde. Der hat dann einen Elektriker vorbei geschickt, der dann lediglich den "Deckel" der Lüftung abgenommen hat und meinte "Der Filter ist aber ziemlich staubig. Den können sie mal absaugen." Das habe ich dann gemacht und er hat es wieder drauf gesetzt. Das laute brummen war verschwunden. Zum Glück. Es sind zwei Monate vergangen bis dann eine Rechnung in höhe von ~41€ im Briefkasten lag. In der Rechnung wird gesprochen von "Überprüfung und Reparatur des Küchenlüfters, gemäß ihres Auftrags". Ich sehe es nicht ein als Student diesen Betrag zu zahlen nur dafür, dass er den Deckel der Lüftung abnimmt und ich es letztendlich absaugen musste. Der Elektriker meinte noch alle 6 Monate muss man diesen Filter absaugen. Es waren genau 6 Monate vom Einzug bis zum eintreten dieser lauten Lüftung vergangen. Beim Einzug wurde allerdings nicht erwähnt, dass die Reinigung des Filters alle 6 Monate vorgenommen werden muss. Gibt es eine Möglichkeit, die Zahlung der Rechnung aus oben genannten Gründen abzuwenden? Ich muss darauf hinweisen, dass es im Mietvertrag heißt, "Kleinstreparaturen sind bis zu 85€ vom Mieter selbst zu tragen". Kann man in dem Fall wirklich von einer "Kleinstreparatur" reden?

Vielen Dank schoneinmal für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Hardcase, Silikon oder komplett Hülle mit Deckel für das Handy?

Da mein Handybildschirm erst neulich komplett gesplittert ist und ich die Reparatur nicht noch einmal bezahlen werde, möchte ich direkt vorsorge tragen, damit gar nichts mehr passieren kann. Was sind also die besten Handyhüllen bzw. wie schützt man sein Handy sicher vor dem Bildschirmriss? Ich habe eher einen schlechten Eindruck von Hardcases. Überlege mir nun eine Silikonhülle zu kaufen. Sinnvoll?

LG:)

...zur Frage

Gasleitung undicht. Wer zahlt?

Wir hatten aufgrund eines Missverständnisses eine nicht ganz 1-Monatige Erdgas-Sperre an unserem Zähler in unserer alten Wohnung. Dort wohnen wir zwar nicht mehr, sind offiziell jedoch noch bis Ende des Monats Mieter.

Heute ist ein E.on Handwerker gekommen und wollte die Sperre aufheben, da die Zahlung eingegangen ist. Jedoch musste er dabei feststellen, dass die Leitung undicht ist.

Die Sperre darf unter diesen Umständen nicht entfernt werden. Den Entsperrungsauftrag haben selbstverständlich wir bezahlt.

Unser Vermieter möchte nun jedoch, dass wir auch die Kosten für das Dichten der Leitungen (was er in Auftrag gegeben hat) übernehmen, weil er behauptet, dass die Sperre die Leitung undicht gemacht hätte. Kann das Einsetzen eines Schlosses die Leitung überhaupt undicht machen? Falls ja, ist es doch die Schuld des Handwerkers? Wer muss also zahlen?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

Wer Zahlt für die kaputte Spülmaschine?

Bei uns sind nun Mieter nach 9 Monaten Mietzeit ausgezogen. Nun haben wir festgestellt, dass die Spülmaschine ( Küche wurde von uns gestellt ) wohl kaputt ist. Wir haben Wachsreste etc im Sieb gefunden, tippen, dass es daher rührt. Da wir keine Kaution nehmen, ist es uns möglich die Reparatur in Rechnung zu stellen? Und was wenn die Herrschaften nicht zahlen wollen? Könnten wir dann falls sie bei der NK-Abrechnung noch Geld zurückbekämen dieses einbehalten? Die Rechnung für die Küche, welche bei Einzug komplett neu war haben wir noch ( um zu beweisen, dass die Spülmaschine funktionsfähig war ), Im Mietvertag ist hinterlegt, dass die Küche unser Eigentum ist…

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?