Muss ich die Nebenkostenabrechnung zahlen, wenn inhaltlich falsch?

1 Antwort

Nebenkosten müssen Sie vertragsgemäß zahlen. Sie haben Anspruch auf die Erteilung einer korrekten Abrechnung.

1

Danke für die schnelle Antwort.
Sollten wir also unter Vorbehalt erstmal zahlen, obwohl Fehler vorliegen oder zuvor auf eine korrekte Abrechnung pochen?
Die Vermieterin hat nämlich kein Interesse eine neue Abrechnung zu erstellen, da die Kosten dafür höher sind als der Rechnungsbetrag.
Sie hat angeboten, dass ich ihr eine eigene Abrechnung mit unseren notierten Werten schicken darf, ich frage mich nur, ob das auch rechtens ist oder ob das irgendwann auf mich zurück fällt.

0
42
@hilfloserMieter

Wenn du die korrekte Abrechnung erstellen kannst, die die Vermieterin dann schriftlich anerkennt und du natürlich auch, dann ist doch alles in Butter.

Aber die überfällige Eichung der Wasseruhr kannst du als Mangel sofort monieren. Verstoß gegen das Eichgesetz kann mit Geldstrafe bis zu 5000€ geahndet werden. Leider musst du die Eichung aber besser den Austausch der WU im Rahmen der Betriebskosten bezahlen. Siehe BetrKVO §2.

0

Heizungskessel über extra Stromzähler?

Wie in meiner anderen Frage schon beschrieben wollen wir umziehen, jetzt ist mir noch ne Frage eingefallen und zwar:

Wenn nur 1 von zwei Mietwohnungen vermietet ist und die 2 erst nächstes Jahr, Wer muss den Strom vom Heizkessel bezahlen? Ich komplett alleine oder der Vermieter den Teil der anderen Wohnung? So wie ich das im Internet gelesen habe muss bei leerstehenden Wohnungen der Vermieter die Nebenkosten übernehmen.

...zur Frage

Kann mein Vermieter bei Warmmiete einen Nachzahlung der Nebenkosten verlangen?

Hey, ich lebe in einer 3-er WG und jede Person muss 50€ Nebenkosten pro Monat bezahlen, also zahlen wir zu dritt insgesamt 150€ Nebenkosten pro Monat. Ich ziehe nun am 22.07.2017 aus meiner WG aus aus und habe Angst, dass mein Vermieter bei Warmmiete einen Nachzahlung verlangen kann. Rein rechtlich ist das doch nicht erlaubt, weil in meinem Mietvertrag auch nichts von einer Nachzahlungspflicht der Nebenkosten drinsteht. Vielen Dank schon mal für alle Antworten.

Liebe Grüße, marlenemaly98

...zur Frage

Grundsteuer nachträglich gefordert - gerechtfertigt?

Mein Vermieter war heute mit der Betriebskostenabrechnung da. Da kam der Schock: anstatt etwas zurück zu bekommen wie die Jahre davor, soll ich nun kräftig zahlen. Grund: er hatte die drei (!) Jahre zuvor immer vergessen, die Grundsteuer zu berechnen. Die listet er nun rückwirkend auf. Er hatte es wirklich schlichtweg vergessen.

Meine Frage: darf er die drei Jahre rückwirkend einfordern? Einfach, weil er nicht dran gedacht hat? Muss ich zahlen?

...zur Frage

Erläuterung der Verteilerschlüssel in der Nebenkostenabrechnung

In meiner Nebenkostenabrechnung werden die Verteilerschlüssel folgendermaßen aufgeführt:

Als erstes wird der "Abrechnungsposten" aufgeführt, dann die "Gesamtkosten für 366 Tage", dann der "Schlüssel Gesamt" und "Schlüssel Anteilig" und schließlich "Ihr Anteil in EU".

Das sieht z.B. beim Posten "Müllabfuhr/Straßenreinigung" folgendermaßen aus:

Abrechnungsposten: "Müllabfuhr/Straßenreinigung"; Gesamtkosten für 366 Tage: "42.307,89"; Schlüssel Gesamt: "7708,3200"; Schlüssel Anteilig: 68,0800 Qm-Fläche"; "anteilig"; Ihr Anteil in EU: "373,66".

Ansonten werden die Verteilerschlüssel nicht erläutert.

Ist diese Abrechnung formal korrekt, was die Angabe und Erläuterung der Verteilerschlüssel betrifft?

...zur Frage

Vermieterhaftpflicht / zahlt Mieter anteilig?

Moin, bei unserer Nebenkostenabrechnung steht, das wir anteilig haftpflichtversicherung zahlen sollen. Habe aber selber, sowie meine Partnerin, eine Haftpflicht und eine Hausratversicherung. Vermieter sagte zu uns das es um die Vermieterhaftpflicht geht. Meine Frage nun, müssen wir diese anteilig zahlen und falls nicht wo ich dieses Recht finden kann und ihn bei Rückfragen vorlegen könnte um dieses zu begründen. Danke im voraus

...zur Frage

muß ich eine falsche Nebenkostenabrechnung bezahlen?

Habe in dem Jahr der Nebenkostenabrechnung 4 1/2 Monate drin gewohnt.mir wurden trotzden mehrere Rechnungen komplett berechnet und nicht nur anteilig! Das Gleiche war bei meinen Vormietern.Das sieht für mich nach vorsätzlichem Betrug aus! Aber der Vermieter redet sich heraus,dass die Abrechnung von einer Firma i... gemacht wurde,und er keine Ahnung davon hätte! Ich habe mal gehört,dass mann eine falsche Nebenkostenabrechnung garnicht bezahlen muss...,stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?