Muss ich die Mieterhöhung zahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.mietrecht.org/mieterhoehung/mieterhoehung-frist-nach-einzug/

Erhöhen sich letztendlich die Nebenkosten ( Verbrauch ) durch Deinen Einzug, so kann er nach Erhalt der Nebenkostenabrechnung, anteilig auch eine Nachforderung an Dich stellen.

Bis dahin wird wohl er mit der Erhöhung leben müssen.

Aber hätte mein Vermieter mir dies nicht im Voraus bekannt machen müssen, dass diese zusätzlichen Kosten bestehen?

0
@sapel

Welche Kosten? Dem Anschein ? nach fordert die Verwaltung von ihrem Mieter ( sprich Deinem Vermieter ) eine höhere Nebenkosten?vorauszahlung. Nur Dein Vermieter kann Dir so kurz nach Deinem Einzug nicht die Miete erhöhen.

Konkrete Frage - für was sollen diese 20 Euro sein?

0
@wilees

das geht aus dem Schreiben leider nicht hervor. Es wird lediglich "untermietzuschlag" genannt. :-/

0
@sapel

Dann sind das Kosten für Deinen Vermieter, denn er ist Nutznießer eines Untermieters.

0

Miete und Nebenkosten sind zweierlei Posten, oder?

Dass der Vermieter neben der horrenden Miete noch den Mietaufschlag  erstattet habe will, ist Wucher. Die Untermiete wird wohl schon die Miete des Vermieters kompensieren.

0

Ein Mieterhöhungsverlangen kann der Vermieter erst nach einem Jahr Mietdauer an den Mieter richten, damit würde, die Zustimmung des Mieters vorausgesetzt, die Miete nach 15 Monaten Mietdauer bis zu 20% erhöht werden können. Das träfe ev. auch für eine Betriebskostenanpassung zu, wenn die Voraussetzungen bestehen. Hier könnte abe der Abrechnungszeitraum der BK noch in Betracht kommen, der vermutlich dem Kalenderjahr folgt.

Dein Vermieter hat keinen Anspruch auf eine Mietzusatzzahlung von 20€.

Widersprich schriftlich diesem Verlangen aber weise nicht auf die Möglichkeiten der Mieterhöhung hin. Da muss sich der Vermieter selbst belesen. Kündigung und andere Malaisen hast du nicht zu befürchten, es sei denn, du hast ein Zimmer mit Einrichtung gemietet.

Wenn du einfach nicht zahlst wird er dies nicht akzeptieren , deswegen solltest du um ein Gespräch bitten und deine Sichtweise erläutern

Was möchtest Du wissen?