Muss ich die Kündigung für einen vollen BHW Bausparvertrag durch die BHW annehmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Bausparsumme dem Bausparguthaben entspricht, kann die Bausparkasse die Auflösung und Auszahlung vornehmen.

Was versehst Du unter "der Bausparvertrag ist voll"?

zuteilungsreif?

Was wird genutzt, um einen 2. Vertrag aufzufüllen? Die bislang eingezahlte Summe? Und warum "neu auffüllen"? sind beideVerträge in der gleichen Höhe?

Ich kenne natürlich die Vertragsbedingungen nicht, aber eigenmächtig einen neuen Vertrag aus dem Altvertrag zu stricken, halte ich nicht für rechtens.

Aktuell bekommt man auf Bausparguthaben 1%Zinsen - also gerade halb soviel, wie beim Festgeld. Wenn Du den Kredit nicht brauchst, nimm das Geld raus!

Delta120 01.04.2012, 09:20

Der erste Bausparvertrag ist bis zur max. Summe angespart. Er bringt halt 4% Zinsen. Nachdem der voll war, habe ich im Jahre 2008 einen neuen Bausparvertrag abgeschlossen. Der bringt nur 1,5%. Die jährlichen Zinsen des ersten werden seit 2008 automatisch am Jahresende in den 2. Vertrag umgebucht. Will natürlich meinen ersten Vertrag behalten.

0
ViribusUnitis 22.04.2012, 10:44
@Delta120

Jeder (BS-)Vertrag hat seinen Vertragsabschluss: dein 1. brachte 4% - ist aber nun- nach voller Besparung "abgeschlossen". Leider gibts diese Traumverzinsungen von damals halt nicht mehr!

0

Was möchtest Du wissen?