Muss ich die Gewerbesteuer selber berechnen oder bekomme ich einen Bescheid vom Finanzamt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der Gewerbesteuer gibt es keine Einnahmegrenze (Einnahmegrenze = Umsatz, gibt es mit 17.500,- bei der Umsatzsteuer, ab Folgejahr kein Kleinunternehmer mehr), sondern die ersten 24.500,- Gewerbeertrag zählen nicht, das ist ein Freibetrag.

Die Gewerbesteuer wird auch nicht nach Deiner Einkommensteuererklärung ermittelt, sondern nach der Gewerbesteuererklärung, die Du als Gewerbetreibender abgeben musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einnahmen sind nur wichtig für die Umsatzsteuer.

Für die Einkommensteuer und die Gewerbesteuer ist der Gewinn entscheidend, also Betriebseinnahmen abzüglich Betriebsausgaben.

Und wenn Dein Gewinn tatsächlich über 24.500,00 € liegen sollte, erhältst Du vom Finanzamt einen Gewerbesteuermessbescheid.

Deine Gemeinde erhält eine Durchschrift dieses Bescheides, und die setzt dann die Gewerbesteuer fest und schickt Dir den Gewerbesteuerbescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt wird einen Gewerbesteuermessbescheid an die Stadt schicken in der Dein Gewerbe gemeldet ist. Die Stadt wird Dir dann einen Gewerbesteuerbescheid schicken. Ob Du überhaupt Gewerbesteuer zahlen musst zeigt sich dann, da es da zunächst mal Freibeträge gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antworten vor mir sind "fast" richtig.

Ist dein Betrieb in Berlin, Bremen oder Hamburg bekommst du zustätzlich zum Bescheid über den Gewerbesteuer-Messbetrag auch den Bescheid über die Gewerbesteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?