Muss ich die Brille selbst bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hey,

bist du bei der gesetzlichen Krankenkasse versichert? Dann bekommst du für ein neues Brillengestell nichts dazu. Für Brillengläser, wie hier ja auch schon richtig gesagt wurde, bekommst du nur einen Anteil zwischen 20-30 EUR, wenn du eine Verordnung vom Augenarzt hast.  

Bist du privat versichert? Frag doch dort am besten nach, welchen Betrag du erwarten kannst, denn es hängt von den verschiedenen Tarifen der Versicherungsgesellschaften ab.

Ein kleiner Tipp, wenn es dir nur um das Gestell geht, und die Brillengläser noch in Ordnung sind:

Vielleicht kann der Optiker die Gläser in eine Brillenfassung einarbeiten, die dir gefällt. Dann sparst du wenigstens die Kosten für neue Gläser und manchmal gibt es ja auch super günstige Angebote für Brillengestelle.

viele Grüße

Bettina vom Barmenia-Team




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Anonymous009

zunächst muss ich hier mal mit einem Irrtum aufräumen, der bei diesem Thema jedesmal auftaucht:

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen keine Artikel.

Ob du von einem Augenarzt oder von einem OPtiker eine komplette Brille verordnet bekommst, kann der Optiker einen festgelegten Betrag abziehen, den die Krankenkassen ihm überweisen. Dieser Betrag hängt von der Stärke der Gläser ab und bewegt sich im Durchschnitt bei 11-12.- € pro Glas. Liegt ihm für Kinder und  Jugendliche ein Rezept vom Augenarzt vor, auf dem Kunststoffgläser verordnet sind, bekommt der Optiker etwa 1.- € mehr pro Glas, von selbst darf dies der OPtiker bei der Krankenkasse nicht abrechnen.

Keine Krankenkasse zwingt nun den Optiker für diesen Betrag 2 Gläser zu liefern, das gab es mal, ist seit 25 Jahren nicht mehr so. Für die Fassung gibt es von Seiten der Krankenkassen 0,00 €.
Glaub mir eines, keiner der mit Nulltarifbrillen werbenden Filialisten verschenkt eine Fassung geschweige denn eine ganze Brille und außerdem sind kleiner Betrag und gute Qualität nicht vereinbar. Denk mal an Deinen PC.

Bei Versicherungen sieht es oft etwas anders aus, viele bezahlen wesentlich mehr, aber dann ist auch der Versicherungsbeitrag höher. Die können selber entscheiden, während dies bei gesetzlichen Krankenkassen einheitlich geregelt ist.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.robinlook24.de/damenbrillen.html

Link nur zur Info.

Guten Tag,

Du solltest einen Augenarzt aufsuchen der festellt, ob Augen sich veränderten. Falls ja erhälst Du eine Verordnung für neue Gläser.

Danach kannst Du/Deine Eltern die Krankenkasse kontaktieren um Dich zu erkundigen, was die evtl. an Kosten übernehmen. Dürfte von Kasse zu Kasse unterschiedlich ausfallen.

Brillengestelle gibt´s schon sehr preiswert, wobei der eigene Geschmack schon ausschlagebend ist. Gläser - je nach Eigenarten- bilden damit oft den größeren finanziellen Anteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WEnn Kinder eine neue Brille brauchen übernimmt das die Kasse. Aber nicht wenn es einem nicht mehr gefällt oder man teuere Sonderwünsche hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XC600
16.04.2016, 15:57

die Kasse zahlt bei Kindern aber auch nur die Gläser , das Gestell müssen die Eltern schon selbst bezahlen und da sind ja bekanntlich die Preise nach oben offen ;) ;)

0

Beim Gestell gibt es beim Optiker sogenannte Kassengestelle, die zusahlungsfrei sind. Das gleiche gilt auch für die Gläser. Für bessere Gestelle (Markenmodelle) und Gläser mit Extras, wie entspiegelt oder hochbrechend, musst du draufzahlen. Kinder, die noch bei ihren Eltern versichert sind, zahlen je nach Versicherung mal gar nix, bzw einen kleinen Teil.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von euphonium
16.04.2016, 18:23

Falsch, es gibt keine Kassengestelle, weil die Krankenkassen nur für Gläser etwas zuschießen.

1

das Gestell mußt du bzw. deine Eltern selber zahlen ...... die Kasse bezahlt nur die notwendigen Gläser ..... und wenn sich deine Sehstärke nicht geändert hat wird sie auch das nicht tun ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HAllo,

haben deine Eltern eine Zusatzversicherung für dich privat abgeschlossen?, bist du vielleicht über einen Eleternteil Privatpatient? Dann gibt es Geld dazu (üblich 200-300€ alle 24 Monate). Von der gesetzlichen gibt es erst bei extremen Glasstärken Geld für Gläser, sonst nichts.

Es ist ein Privatvergnügen ,sagt:

Dickie59

seit 44 Brillenträger (alle 2 Jahre eine neue Brille, 200€ Zuschuß aus Zusatzversicherung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kasse bezahlt die notwendigen Gläser, wenn sich deine Sehstärke verändert hat, aber nicht die Fassung. Rein theoretisch könntest du die neuen Gläser ja in die alte Fassung einpassen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Krankenkasse bezahlt nichts für Brillen, die einem nicht mehr gefallen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonymous009
16.04.2016, 16:15

Kann ich mir denken, aber meine jetzige Brille habe ich ja selbst finanziert! Davon weiß die Krankenkasse ja nichts..!

0

Nur weil dir die Brille nicht mehr gefällt, zahlt die Krankenkasse NICHTS.

Sie zahlt dir schließlich auch keine neue Hose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonymous009
16.04.2016, 16:21

Die Krankenkasse weiß doch gar nicht, dass ich eine Brille habe, weil ich sie damals nicht bei der Kasse beantragt habe!! Und außerdem hat sich meine Sehstärke verändert.

0

Kommt darauf an wie du versichert bist bzw bei welcher Versicherung.
Ich bekomme meine alle 3 Jahre bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonymous009
16.04.2016, 15:39

Bei der BKK

0

Was möchtest Du wissen?