Muss ich die ausländische Strafe bezahlen wenn es komplett auf französisch ist?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du bist in Frankreich gewesen und hast dort gegen Gesetze verstoßen. Damit ist das dein Problem. Die französische Polizei muss gar nichts. Gerichtsstand wäre Frankreich und Amtssprache ist dann eben Französisch.

Du suchst dir nun einen Dolmetscher. Dann überweißt du denn Betrag und gut ist.

Nicht zahlen würde ich mir an deiner Stelle gut überlegen. Erstens können die Franzosen auch hier vollstrecken und das machen sie gern. Eine weitere Reise nach Frankreich könnte ansonsten für dich spaßig werden.

Deutsche Strafzettel werden auch nur in deutscher Sprache in Ausland gesendet. Ich würde einen Dolmetscher oder Bekannten, der der französischen Sprache mächtig ist, aufsuchen und übersetzen lassen. Danach den Betrag bezahlen, denn der wird durch abwarten nicht kleiner.

Mit nicht bezahlen würde ich vorsichtig sein. Soweit ich weiß, können die ggf. Amtshilfe beantragen und dann erscheint hier der Gerichtsvollzieher. 

Frag doch im Bekanntenkreis, ob da jemand französisch spricht. 

Wenn Du garnicht reagierst, musst Du auf jeden Fall bei der nächsten Ein-oder Durchreise mit Schwierigkeiten rechnen

Die deutschen Behörden schicken Strafzettel und ähnliches auch auf auf Deutsch ins Ausland. Wer in Deutschland zu schnell fahren oder falsch parken kann, der kann auch Post auf Deutsch bekommen. Wer von der Deutschen Polizei angehalten wird, mit dem wird auch kein Nepalesisch gesprochen wenn er nur das versteht. 

Das gleiche gilt für Frankreich und jedes andere Land mit einer anderen Sprache.

Und ja, man schmeisst Briefe "einfach so" in den Briefkasten, dafür sind Briefkästen da.

Ich würde den Brief nicht ignorieren. Auch französische Zahlungstitel sind in Deutschland vollstreckbar. Spätestens aber dann, wenn du wieder in Frankreich bist (Festnahme, Beschlagnahme und Verwertung von Vermögensgegenständen wie Auto, etc.)

Ich würde mir jemand suchen, der den Brief übersetzen kann.

Natürlich ist es auch sinnvoll, genau zu prüfen, ob der Brief echt ist, oder nur Abzocke.

Aber sicher musst du zahlen. Französische Strafmandats können in Deutschland vollstreckt werden. 

Aufgrund Deiner Österreich-Geschichte hab ich mal in Dein Profil geguckt. Du hast es mit bloss sechs Fragen schon auf eine beeindruckende Ladung bestechender Logik gebracht.

Legen wir Deiner Frage hier den Umkehrschluss zu Grunde, so könnte also ein Engländer hier jemanden über den Haufen fahren, bleibt aber straffrei, weil er die deutsche Sprache nicht versteht.

Sonst geht's Dir aber gut? Ist es vielleicht die Hitze? Oder worunter leidest Du sonst?

In deinem eigenen Interesse solltest du dich darum kümmern, was in dem Brief steht und ihn nicht einfach ignorieren.

Bußgelder aus Frankreich können grundsätzlich auch hier in Deutschland vollstreckt werden

Es steht dir doch frei, zu einem Übersetzerbüro zu gehen und die eine Übersetzung anfertigen zu lassen.

ich habe heute einen Brief einfach in den Postkasten reingeschmissen
bekommen.

Frechheit. Einen Brief einfach in den Postkasten zu bekommen. Ja, geht's noch? Ein Brief muss doch ... in den Briefkasten. Jawohl!

Der Brief kommt aus Frankreich

Wahnsinn.

und es steht alles auf  französisch drinnen.

Das hatte ich vermutet.

Drinnen steht mein autokennzeichen

Kombiniere: Du warst mit Deinem Auto in Frankreich unterwegs.

Was soll das bitte?

Das steht doch sicher in den Brief.

ich muss doch die strafe nicht bezahlen oder?

Neeeein. Du nicht. Alle anderen müssen ihre Strafen zahlen, Du natürlich nicht. Ist doch klar.

außerdem wurde der brief icht mit schreiben zugeschickt.

Ah ja, verstehe. Hä?

vielleicht ist der breif einfach verlroen gegangen.

Bestimmt.

wie soll ich dann die strafe zahlen?

Mit Geld würde ich das machen.

ich weiß außerdem nicht, wie ich den betrag überweisen soll.

Frag auf Deiner Bank. Da werden Sie geholfen.

was kann passieren wenn ich nichts zahle bzw überweise?

Nicht viel. Da die Strafe über 70 Euro beträgt, wird das übe das Vollstreckungsabkommen geregelt. Kommen halt noch ein paar Euro mehr dazu, Verwaltung und so.

die franzosen sind selber schuld wenn sie einfach paar blätter mit französischen wörtern schicken.

Und Du bist Schuld, wenn Du nicht in der Lage bist, via google Übersetzer oder sonstiger Hilfe das Ding auf die Reihe zu bekommen.

Warum sollten sie?

DU HAST SCHEIXXE GEBAUT!

Musst du halt jemanden suchen der Französisch spricht! 

seltsam. so etwas kommt eigentlich meistens mehrsprachig.

wenn du nicht bezahlen solltest gibt es abkommen darüber das die deutsche behörde das geld für die franzosen eintreibt. dann wirds meistens deftig teurer.

ich würde dir zwei möglichkeiten vorschlagen:

wenn du ein franzosen kennst bitte ihm das schreiben zu übersetzen.

ansonsten mach ein gutes bild und frage hier die comunity ob es dir nicht jemand der französisch spricht übersetzen könnte

Hallo.

So einfach ist das nicht. Die EU hat mit alles Staaten ein Amtshilfeabkommen.

Ein Rat.

Tipp das ins Google Übersetzer, werde wohl irgendwas rauskommen, nicht astreines Deutsch, aber du wirst das meiste  herausbekommen. 

Viel Glück und Erfolg.

Was möchtest Du wissen?