Muss ich der Vater einen Unterhaltstitel anerkennen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Unterhalt für dein nicht bei dir lebendes Kind vom Jugendamt berechnet wurde, so wirst du aufgefordert, diesen durch deine Unterschrift anzuerkennen... Das musst du nicht tun, wenn du der Meinung bist, dass der Betrag zu hoch angesetzt ist.

Dann allerdings könnte der Unterhalt durch ein Gericht festgelegt werden. Dieser Titel bedarf nicht deiner Unterschrift.

Einen bereits erstelltenTitel musst du insofern "anerkennen", als dass du die darin festgelegte Summe zahlst.

Du bist auch dem Kind aus deiner jetzigen Beziehung unterhaltspflichtig - alle deine Kinder sind unterhaltsrechtlich gleichgestellt. Sollte ein "alter"Titel gegen dich bestehen, bei dessen Erstellung das jüngste Kind noch nicht berücksichtigt ist, könntest du diesen ggf. abändern lassen, wenn der Betrag oberhalb deines "Selbstbehaltes" nicht ausreicht, um allen Kindern wenigstens den Mindestunterhalt zu leisten. Denn dann müsste dieser zur Verfügung stehende Betrag neu aufgeteilt werden - auf alle Kinder.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

brauchste nicht und gegen den Unterhaltstitel Klage einreichen. Die Warscheinlichkeit dass du gewinnst ist aber bei Null ausser ein Vaterschaftstest ergibt dass ein Anderer bei deiner EX Frau rumgewurstelt hatte


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchDropNix
22.08.2015, 14:41

Ich habe zu schnell auf "frage stellen" geklickt. Habe meine frage nun komentiert.

0

Hinter einem Unterhaltstitel verbirgt sich ja ein Gerichtsurteil. Das kannst du nur mit einem neuen Verfahren wieder aufheben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich zahle jeden monat den Unterhalt der meinen Kindern (2) zusteht.  Als ich noch unter dem Selbstbehalt lag, zahlte ich auch freiwillig jeden Monat ein paar Euro Unterhalt.  Nun will meine Exfrau einen Unterhaltstitel gg mich erwürgen.  Muss ich diesem zustimmen? Mit meiner neuen Lebenspartnerin habe ich berreits auch ein Kind das bei uns lebt. Mein bedenken ist jetzt das der titel so hoch ausgesprochen wird das meine finanzielle situation sich noch mehr verschlechtert als sie ohne hin schon ist. Ich will ja und zahle ja auch Unterhalt aber mehr als die fixen kosten im monat kann ich nicht decken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
22.08.2015, 14:44

nun unter Selbstbehalt kann auch ein Titel nicht mehr abknöpfen. Das Einzige was dir blühen könnte wäre Lohnpfändung sprich dann geht der Unterhalt direkt von deinem Lohn weg aber dein Mindestselbstbehalt bleibt dir auch so. Deine Ex kann sich drehen und wenden, irgendwo ist Grenze erreicht. Du solltest aber damit zu deinem Rechtsanwalt, erst Beratungsschein bei Gericht holen so dass Prozesskosten vom Staat bezahlt werden.

0

Was möchtest Du wissen?