Muss ich der Krankenkasse bescheid geben wenn ich krank geschrieben bin?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Normalerweise sind diese Bescheinigungen für den Arbeitgeber bestimmt. Die Meldung an die Krankenkasse macht in der Regel der behandelnde Arzt, allerdings würde ich bei Unklarheiten nachfragen -------> fragen kostet ja nix :)

studiogirl 28.02.2017, 15:27

Falsch!! 

Man bekommt bei AU zwei Blätter.....eines für den Arbeitgeber (das kleinere), wo keine Diagnose drauf steht und das andere für die Krankenkasse. Beides muß entsprechend eingereicht werden. Oder wo soll denn wohl bei längerer Erkrankung das Krankengeld herkommen?

0
rotesand 28.02.2017, 15:36
@studiogirl

Ich kenne diese Regelung so von meinem Hausarzt und auch anderen Ärzten, die ich schon aufsuchte -----> da gibt man ein Attest für den Arbeitgeber/die Schule usw. heraus, die andere reicht die Praxis selbst bei der Krankenkasse ein. Ist klar eine reine Servicegeschichte, die nicht selbstverständlich ist, deswegen schrieb ich ja auch "normalerweise".

Man kann das aber auch weniger barsch formulieren.

0
studiogirl 28.02.2017, 15:54
@rotesand

Diese Vorgehensweise ist nicht die Regel. Bei 99,9 % der Ärzte bekommt der Patient die Bescheinigungen.

1
Apolon 02.03.2017, 11:58

Die Meldung an die Krankenkasse macht in der Regel der behandelnde Arzt,

Dies ist nicht die Aufgabe des Arztes.

Die Krankmeldung wird in 2-facher Ausfertigung dem Patienten ausgehändigt.

Wenn der Patient den Beleg für die Krankenkasse nicht weiterleitet, wird er auch später keinen Anspruch auf Krankengeld haben.

0

was glaubst du denn warum auf dem für die Krankenkasse bestimmten Blatt drauf steht, dass es bei der Krankenkasse einzureichen ist?

weil es so schöner aussieht?

natürlich musst du das abgeben.

Nutzer00 28.02.2017, 15:29

nana nicht so frech hier

0
Apolon 02.03.2017, 12:02
@Nutzer00

Wie kommst du darauf, dass Frau Eulig frech ist?

Du solltest dich etwas am Riemen reißen und froh sein, dass Experten deine Frage beantworten.

Und dies für dich sogar kostenlos.

1
Remo9999 13.12.2017, 19:02

Da steht nicht drauf dass man die einreichen muss. Nur dass der Zettel für die Krankenkasse ist. Die Krankenkasse heutzutage wird natürlich automatisch über alles informiert. Da muss kein Pferdekutscher mehr die gelben Zettel zu denen bringen...

0
eulig 14.12.2017, 18:30
@Remo9999

der Krankenkasse wird gar nichts gemeldet. entweder man schickt sie mit der Post oder lädt sie mit der App der Krankenkasse hoch. die Ärzte melden überhaupt nichts an die Krankenkasse.

0

Die Krankschreibung ("Gelber Zettel") besteht aus drei Blättern. Ein Blatt für den Arbeitgeber (steht auch drauf). Auf dem anderen Blatt ist vermerkt "für die Krankenkasse". Also abgeben.

Ich kriege 3 Zettel.

Einen für den Arbeitgeber.

Einen für die Krankenkasse.

Und einen für mich.

Und ich muss mich auch darum kümmern, dass sie an den entsprechenden Orten ankommt.

studiogirl 28.02.2017, 15:29

Falsch...du selbst bekommst keinen Schein, der 3. bleibt beim Arzt.

0
BohemianLife 28.02.2017, 15:31
@studiogirl

Nein, ich bekomme 3 Scheine. Möchtest du ein Foto davon? Habe gerade eine aktuelle AU da.

0
studiogirl 28.02.2017, 15:35
@BohemianLife

o.k., bei mir ist es schon lange her. Nehm ich zurück, aber das andere stimmt.

0
Suesse1984 28.02.2017, 15:31

Klar bekommt man selbst auch einen Schein 🙄

0

Ja, der Arzt gibt immer einen Beleg für die KK mit, der eingereicht werden muss.

Das Dingen ist doch 2 bzw. 3 teilig.

Dem Arbeitgeber. Die KK erfährt es vom Arzt. Kenn ich jedenfalls nur so.

studiogirl 28.02.2017, 15:30

Falsch!! Siehe oben........

Wie seid ihr denn bloss alle informiert?

0
Regenbogenmausi 28.02.2017, 16:28

Nicht jeder Arzt kümmert sich darum, das die KK. es erfährt. Bekommt sie den kompletten "gelben 2-er-Zettel", ist einer davon für die KK., und sie muss ihn selber einreichen.

0
Blindi56 28.02.2017, 18:02
@Regenbogenmausi

Dann sind die Ärzte und Krnakenhäuser, wo ich in den letzten Jahren war, wohl auf dem neuesten Stand. Seit es Faxe und Internet gibt, wird das meistens so erledigt....

Es scheint aber tatsächlich noch Ärzte zu geben, die das dem kranken Patienten überlassen....(oder kommt es drauf an, wie krank man ist?)

0
studiogirl 28.02.2017, 18:46
@Blindi56

Das letzte Mal, als ich krank geschrieben war, habe ich auch den für die KK erhalten...das ist jetzt so 5 Jahre her. Vielleicht wird das in ländlichen Gegenden nicht so pauschal an die KK geschickt....wer weiß...

0

Wer lesen kann ...

Das seht doch auf den gelben Schein/en drauf!


studiogirl 28.02.2017, 15:30

Nunja....können wohl nicht alle richtig lesen.....oh, ich fasse es manchmal echt nicht!!

0
Nutzer00 28.02.2017, 15:32

nicht so frech hier

0
studiogirl 28.02.2017, 15:37
@Nutzer00

Was ist daran frech? Meine Güte, es steht doch auf den Scheine drauf!!

0
Regenbogenmausi 28.02.2017, 16:36

Nutzer00, Du schreibst bei jedem: Nicht so frech hier.😂😂😂😂Es steht doch aber auf jedem der 2-er oder 3-er Zettel drauf, die Dir vom Arzt ausgehändigt werden, wer welches "Blatt" bekommt. 1. Bescheinigung für den Arbeitgeber, 2. Bescheinigung für die Krankenkasse. Da musst Du Dir den Hinweis: Wer lesen kann, ist im Vorteil, schon gefallen lassen.😂😂 Es sei denn, Du bekommst nur die Ausfertigung für den Arbeitgeber, d. h., dann sammelt der Arzt den Tag über sämtliche Krankmeldungen, die für die KK. bestimmt sind, und schickt sie täglich gesammelt dorthin. Ich kenne nur die "2-er Ausführung".

2

Auch der Krankenkasse.

Du hast 3 Ausfertigungen bekommen...

Eine für den AG...

Eine für die KK.....zuschicken oder hinbringen...

Eine für Dich...

VG Yazz12

Was möchtest Du wissen?