Muss ich den Unterhalt an die Kinder von meinem Freund mit bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

meine frage wird mein Gehalt da mit berechnet

Jain. Das ganze wird etwas komplizierter.

Zunächstmal sind Sie seinen Kindern natürlich nicht zum Unterhalt verpflichtet. D.h. sie müssen an seine Kinder keinen Unterhalt zahlen. Ihr Gehalt spielt aber dennoch eine Rolle. Zum Einen kann sein Selbstbehalt aufgrund der Haushaltsersparnis reduziert werden ferner ist ihr Gehalt wesentlich für die Verteilung der Unterhaltspflicht des gemeinsamen Kindes.

Allerdings sind sie nicht verpflichtet, den anderen Kindern oder Ihren Freund Ihr Gehalt offen zu legen. Die Auskunftspflicht richtet sich nämlich nur gegen Ihren Freund.

iliane23 22.08.2012, 16:25

Ja und wie läuft des dann ab dann kann er sie ja nicht bezahlen er hat nur 1070 netto im Monat und der Unterhalt beläuft sich auf 475€ für beide Kinder , weil es muss ja Miete und sowas auch noch bezahlt werden?

0
ichweisnix 22.08.2012, 16:32

Ja und wie ist des dann weil er hat nach Abzug seiner zwei Kinder noch 600 € übrig von seinem Gehalt wir müssen aber Miete und sowas ja auch noch bezahlen bekommt er dann eine Aufstockung vom Amt also alg2, aber a wird ja dann mein Gehalt wieder mit rein gerechnet?

Sein SB beträg 950€ zieht man die Haushaltsersparnis ab verbleiben 850€ an Selbstbehalt. Bleibt nicht genug übrig liegt ein Mangelfall vor und es stellt sich die Frage wie das Geld auf die DREI Kinder zu verteilen ist. Hierbei spielt das Einkommen der Mütter eine Rolle, im Extremfall müssen Sie den Unterhalt für das gemeinsame Kind alleine tragen. Man beachte, das im Mangelfall eine gesteigerte Erbwerbsobliegenheit vorhanden ist. D.h. er muß darlegen, das er sein Einkommen nicht erhöhen kann.

0
iliane23 22.08.2012, 16:41
@ichweisnix

Jetzt bin ich auch nicht schlauer als vorher. Also bevor ich arbeiten gegangen bin haben wir die Leistungen zur Sicherung vom Lebensunterhalt bekommen wo den Unterhalt bezahlt hat( wurde vom Gehalt abgezogen bei der Berechnung)! Aber die werden wir jetzt nicht mehr bekommen da ich ja genügend verdiene! Aber er muss trotzdem den selben unterhalt bezahlen oder kann ma des neu berechnen lassen ist auch bissi kompliziert weil des zwei verschiedene Jugendämter sind?

0
iliane23 22.08.2012, 16:44
@iliane23

Ich weiß das die eine der Mütter verheiratet ist und die andere bekommt Hartz 4 bekommt falls des eine Rolle spielt!

0
ichweisnix 22.08.2012, 18:21
@iliane23

Ja und wie läuft des dann ab dann kann er sie ja nicht bezahlen er hat nur 1070 netto im Monat und der Unterhalt beläuft sich auf 475€ für beide Kinder

Er zahlt offensichtlich viel zu viel Unterhalt. Der Selbstbehalt schein hier überhaupt nicht beachtet worden zu sein.

Am sinnvollsen erscheint mir eine Klage Ihres Kindes gegen die Titel, sofern die Mütter die Titel nicht freiwillig herausrückt. Auch Ihr Kind hat Unterhaltsansprüche, die offensichtlich durch die Titel der anderen Kinder drohen vereitet zu werden. Dazu sollte das Kind ( vertreten durch Sie) einen Antrag auf einen Beratungsschein beim Amtsgericht stellen.

0
Menuett 22.08.2012, 21:45
@ichweisnix

Die Haushaltsersparniss kann wesentlich mehr betragen. Er kann da durchaus auf 700€ Selbstbehalt gesenkt werden.

Und wenn er schuldhaft das niedrige Gehalt verursacht hat, kann es auch sein, dass er zum Mindestunterhalt verdonnert wird. Den Teil, der nicht gepfändet werden kann, der kann dann abbezahlt werden, wenn die Unterhaltspflicht nicht mehr besteht.

0

ab einem jahr zusammenwohnen- mit gemeinsamer haushaltskasse, kannst du dazu verpflichtet werden- aber nur bis die mutter der kinder eine neue beziehung eingeht, in der auch eine gemeinsame haushaltskasse geführt wird(würde ich ihr nicht verraten).

iliane23 22.08.2012, 16:19

Leben schon 2 Jahre zusammen geh aber erst seit kurzem wieder arbeiten! Und eine der Mütter ist sogar schon verheiratet bei der anderen wissen wir nix!

0
ichweisnix 22.08.2012, 16:24

Kompletter Unfug. Der Kindesunterhalt richtiget sich nach dem Einkommen des Freundes, auch wenn die Frau einen Miliardär heiratet ändert das nix an seiner Unterhaltspflicht gegen über seinen Kindern. Relevant ist die Heirat nur in Bezug auf den Unterhalt der Mütter selbst. Hier geht die Verpflichtung des Ehegatten vor.

0
derkleinemuck83 22.08.2012, 16:31
@ichweisnix

ändert das nix an seiner Unterhaltspflicht gegen über seinen Kindern>

das stimmt- das hatte ich kurz ausgeblendet...sorry

Und eine der Mütter ist sogar schon verheiratet bei der anderen wissen wir nix!> wenn der neue das kind adoptiert hat, entfällt der unterhalt auch für das kind.

0
ichweisnix 22.08.2012, 16:49
@iliane23

Bei einen Mangelfall wird das Einkommen ( immer nach abzug der Werbungskosten) genommen und der Selbstbehalt abgezogen. Das was übrig bleibt ist die Verteilmasse, die auf die 3 Kinder verteilt werden kann.

Beispiel: Ihr Freund verdient 1000€ sie verdienen 3000€ die Mutter der anderen Kinder nix. Die Monatskarte für die Fahr zur Arbeit kosten 50€. Dann sind 1000€-50€ - 850€ = 100€ Verteilmasse vorhanden. Aufgrund des hohen Verdienstes der Mutter wäre das gemeinsame Kind dabei nicht zu berücksichtigen die 100€ wären auf die beiden anderen Kinder zu verteilen.

0
derkleinemuck83 22.08.2012, 16:53
@iliane23

für die kinder hat er bis zum ende der ausbildung oder bis zur vollendung des 25 lebensjahres volle unterhaltspflicht.

0
iliane23 22.08.2012, 17:17
@ichweisnix

Mein Freund hat 1070 netto ich habe 1100 netto miete sind mit Nebenkosten 700€ dann des Auto sind 70€ Versicherung und Benzin halt noch ca 200€ da er jeden Tag 120 km fahren muss insgesamt! Da bleibt ja nix mehr übrig was ma auf die Kinder verteilen kann?

0

Neee es sind ja nicht deine Kinder, solange ihr also nicht verheiratet seid, wird deines nicht mit angerechnet, wie es im Falle einer Hochzeit ausschauen würde, kann cih dir abernit beantworten

iliane23 22.08.2012, 16:23

Ja und wie ist des dann weil er hat nach Abzug seiner zwei Kinder noch 600 € übrig von seinem Gehalt wir müssen aber Miete und sowas ja auch noch bezahlen bekommt er dann eine Aufstockung vom Amt also alg2, aber a wird ja dann mein Gehalt wieder mit rein gerechnet?

0
ayrina 22.08.2012, 17:07
@iliane23

er muss einen mindestsatz für sich habe. die unterhaltszahlungn laut düsseldorfer tabelle sind nur eine richtlinie. aber vorrangig ist, dass er seinen lebensunterhalt decken kann, dann kommen die kinder und dann ggf die exfrau

0

Was möchtest Du wissen?