Muss ich den Sozialamt genau sagen was ich mein Geld gemacht habe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell mußt alle Deine finanziellen Tätigkeiten, Einnahmen, Ausgaben u.s.w auf jeden Fall angeben. Bei der Summe von 60.000 € mußt Du angeben wem und warum Du das Geld gegeben hast. Es fallen Steuern an. Du gehts ein Risko ein wenn  Du das nicht angibst. Aber sorry die Frage, wenn Du vom Sozialamt Hilfe brauchst wie kannst Du dann soviel Geld verschenken? Diese Frage erwartet Dich auf jeden Fall. Gibst Du es niicht an iist es Betrug, also überlege Dir genau was Du machst

Wenn du Geld vom Sozialamt haben willst, musst du dir halt auch ins Portemonnaie kucken lassen. Tatsächlich darfst du dich nicht "arm" schenken, so dass du aufs Amt angewiesen bist.

88maxi88 24.11.2016, 19:37

Ich meine umgekehrt wenn ich unterhalt zahlen muss

0
Schuhu 24.11.2016, 19:42
@88maxi88

Wenn du dein Vermögen verschenkst, um keinen Unterhalt zu zahlen, erwartest du doch vom Amt, dass es deine Unterhaltspflicht übernimmt. Insofern willst du Geld vom Sozialamt und musst Einblick in deine Finanzen geben.

0

Ich glaube die interessiert eher wo du so viel Geld her hast?

Was möchtest Du wissen?