Muss ich den Schadenersatzanspruch an die Krankenkasse zahlen?

6 Antworten

Strafrechtlich hatte es gsd keine Konsequenzen. privatrechtlich steht er für die Folgen seienr Handlung grade. Ja, er muss das zahlen.

Das h at ein Gericht zu entscheiden. Niemand muss für etwas zahlen das in Notwehr etan hat. Ob das in diesem Fall so ist kann nur ein Richter sagen.

0

Die Klage wurde aber schon 2 mal abgewiesen. Einmal vom Strafgericht und dann hat er nochmal geklagt und wurde wieder abgewiesen. Er wollte Ihn auf Schmerzensgeld verklagen , aber kam nicht durch damit. Ich denke mal das 2 war Zivilgericht, nur kurz durch gelesen und weggeschmissen. Das hat man jetzt davon.

Vordern kann die Kasse viel Ob das was nützt entscheidet ein Gericht. Im Zweifelsfall nicht zahlen und Anwalt aufsuchen. Zahlen musst du erst wenn ein Gericht das sagt. Ob du zahlen solltest kann dir der Anwalt sagen.

Die Klage bezog sich sicher auf das Strafrecht und die Frage, ob eine Körperverletzung durch deinen Freund vorlag.

Die Forderung der Krankenkasse ist aber zivilrechtlicher Natur und beruht auf der Annahme, dass dein Freund ursächlich für den Krankenhausaufenthalt verantwortlich war.

Ob diese Forderung rechtens ist oder nicht, kann ich nicht sagen. Am besten geht dein Freund mit dem Schreiben der Krankenkasse und denen des Gerichts (Abweisung der Klage) zu einem Anwalt und läßt sich beraten.

Zivilrecht und Strafrecht sind 2 Paar Schuhe! Er wird wohl zahlen müssen (so lange es keine Notwehr war)!

Was möchtest Du wissen?