Muss ich den Schaden an meinem Auto erst selber zahlen?

9 Antworten

Du musst nicht in Vorleistung gehen, die gegnerische Versicherung muß die Reparatur bezahlen. Du hast mehrere Möglichkeiten: 1.)Du kannst eine Gutachten zum Schaden bei einem vereidigten Sachverständigen beauftragen (Kosten übernimmte der Versicherer), dabei ist zu bedenken, dass dies bei einem eher geringen Schaden evtl. die Kosten unnötig in die Höhe treibt. Und danach die Werkstatt Deines Vertrauens mit der Reparatur beauftragen. 2.) Du kannst Dich mit der gegnerischen Versicherung in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen mit diesen abstimmen. 3.) Du wendest Dich an Deine Werkstatt, und diese übernimmt die Formalitäten für Dich. Häufig ist eine Reparatur nach Kostenvoranschlag der Werkstatt möglich. Wichtig: Wenn ein Gutachten erforderlich ist, dafst Duden Gutachter wählen, Du musst nicht den Beauftragten des Versicherers akzeptieren. Ebenso darfst Du die Werkstatt wählen, auch wenn's vielleicht die etwas teurere Markenwerkstatt ist. Du hast auch Anspruch auf einen Ersatzwagen ("eine Nummer kleiner" als Dein eigener) für die normale Reparaturdauer - oder ersatzweise Nutzungsausfallentschädigung. Auch kannst Du Deine Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Schaden (Telefon, Porto) ohne Nachweis pauschal mit 20,00 EUR in Rechnung stellen. Falls Dein Auto noch "jung" ist, steht Dir eine Entschädigung für die sogenannte "merkantile Wertminderung" zu - Dein Auto ist ja nun nicht mehr "unfallfrei" - was sich bei einem Verkauf wertmindernd auswirkt. Die Höhe dieser Wertminderung wird vom Gutachter festgelegt. Letztendlich hast Du auch die Möglichkeit, Dir auf Kosten der gegnerischen Versicherung die Hilfe eines Anwalts zu holen - dieser wird Deine Interessen optimal vertreten. Diesen Weg würde ich gehen, wenn es beim ersten Telefonkontakt mit dem gegnerischen Versicherer schon Probleme geben sollte.

Wenn du der Werkstatt eine Abtretungserklaerung gibst, dann regelt sie alles mit der gegnerischen Versicherung. Du brauchst keine Vorkasse zu leisten... ausserdem steht dir ein Ersatzfahrzeug zu, was ebenfalls von der gegnerischen Versicherung bezahlt werden muss fuer die Dauer der Reparatur. Aber da gibt es zeitliche Einschraenkungen. Also den Mietwagen kannst du nicht unbegrenzt lange fahren. Ich glaube, so um die 14 Tage sind es... falls du ein zweites Auto hast, kannst du dir das Geld fuer den Ersatzwagen auch auszahlen lassen und in die Tasche stecken.... viel Glueck!

58

Diese Antwort ist mit einer Einschränkung richtig wenn Du vorneweg bzgl. des Ersatzauto´s keine Probleme haben willst, nehme dieses eine Klasse/Grösse kleiner.

0
19
@jockl

Habe ich vergessen zu erwaehnen. Der Leihwagen sollte immer eine Klasse kleiner gewaehlt werden. Stimmt vollkommen.

0

Ich habe bei meinem Unfallschaden letztens eine Abtretungserklärung unterschrieben, die Werkstatt hat alle Formalitäten übernommen und ich hatte mit Nichts etwas zu tun. Du kannst den Schaden auch über Gutachten abrechnen oder die Werkstattrechnung selber einreichen, aber Vorsicht; oft kürzen die Versicherungen und dann bleibst du auf deinem Geld sitzen.

Auffahrunfall und die Versicherung

Hallo, heute hatte ich meinen ersten Autounfall in meinem Leben und zwar einen Auffahrunfall. Ich bin an einer Ampel mit ca. 5Km/h in meinen Vordermann ganz leicht reingebumst. Schaden war kein offentsichtlicher zu sehen, keine Beulen, keine Kratzer bei keinem von beidem. Die Polizei wurde nicht gerufen. Ich hab mir schon sagen lassen dass es bei solchen Unfällen auch nicht unbedingt nötig wäre. Wir haben die unsere Daten ausgetauscht und sind weiter gefahren. Er sagte noch zu mir "wir machen dass erst mal nicht über die Versicherung" er würde erst mal zur Werkstatt fahren und nachschauen lassen, was die Sagen. Leider sieht man bei so einem Auffahrunfall solche schäden nicht äußerlich.

Jetzt weiß ich nicht ob ich der Versicherung Bescheid geben soll. Eigentlich ja, aber würden diese bei einem Schadensfall von sagen wir z.B. nur 100€ drauf bestehen dass diese den übernehmen. Werde ich heraufgestuft und darf mehr an Beiträgen zahlen. Anstatt wenn ich dem Herren diese Bar geben müsste. Meine eigentliche Frage: Wenn ich es der Versicherung melde- habe ich dann immer noch die Wahl es bei kleinern Beträgen selber zu zahlen oder muss es aufjedenfall die Versicherung übernehmen? Leider habe ich mir dass Kennzeichen von dem Herren nicht aufgeschriben, ich war total geschockt und wie gesagt dass war mein erster Unfall.

...zur Frage

Ist die BG verpflichtet Unfallrente zu zahlen?

Hallo, ich bin seit April durch einen Arbeitsunfall krank geschrieben. Eine Wiedereingliederung ist gescheitert. Nun meine Frage: Ist die BG verpflichtet eine Unfallrente zu zahlen? Wenn ja, ab wann muss diese gezahlt werden und muss ich diese erst selber beantragen oder wird sie automatisch gezahlt? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Unfall mit Fahrerflucht - Versicherungsbetrug bei Konsum ?

Jemand hatte einen autounfall, weil ihm die Kurve geschnitten wurde. Der Gegner hat aber Fahrerflucht begonnen. Es wurde auf eine Anzeige gegen unbekannt verzichtet, weil der Fahrer konsumiert hat und ihm sonst die Schuld zugewiesen wird. Versicherung zahlt den Schaden. Ist das nicht Versicherungsbetrug ?

...zur Frage

2 mal Autounfall mit 2 verschiedenen Autos aber auf selber Person angemeldet . Versicherung zahlt nicht , hat man nur 1 unfall frei ?

Hallo meine Freundin hatte einen Autounfall , sie ist Schuld . Vor 2 Monaten hatte ihre Mutter auch einen Unfall , sie war auch Schuld . beide Autos laufen über ihrer Mutter aber meine Freundin ist mit auf ihrem Auto mit gemeldet .

Meine Freundin meinte jz zu mir das ihre Versicherung den zweiten schaden nicht zahlen wird , weil sie meint es ist nur 1 Unfall frei . Stimmt das ? kommt mir komisch vor dafür ist eine Versicherung doch da oder nicht ?

LG MM

...zur Frage

Wie und wann bekomme ich meinen Schaden nach einem Unfall bezahlt?

Hallo,folgender Sachverhalt passierte: Letzte Woche fuhr mir jemand auf der A9 ins Stauende auf und schob mich leicht auf den vorderen PKW. Wir haben die Polizei gerufen, welche den Unfall aufgenommen hat und ich habe von der Polizei ein Blatt bekommen mit den Namen und Anschriften der Unfallbeteiligten sowie der Vorgangsnummer der Polizei.Es war zum glück nur ein Blechschaden und ich konnte weiterfahren, meine Heckstoßstange ist jedoch hab abgebrochen und hängt jetzt relativ tief. Ich würde gern den Schaden schnell reparieren und nicht erst Monate auf Kostenvoranschläge und Versicherungen warten. Kann ich den Schaden einfach so reparieren lassen? Wie kann ich die Versicherung des Verursachers kontaktieren? Auf dem Blatt steht nicht die Versicherung oder die Telefonnummer des Verursachers.

...zur Frage

Wie geht es nach dem Erhalt des Gutachtens nach einem Autounfall weiter?

Hallo

Hatte vor 2 Wochen einen Unfall. Mir ist einer hinten drauf gefahren.

Das Auto des Unfallverursachers war ein Leihwagen aus einer Autowerkstatt, da sein Auto dort zur Reperatur ist/war.

Habe dann ein Gutachten beim Autohaus erstellen lassen, von einem Gutachter den das Autohaus empfohlen hat, was ich heute bekam. Schaden ohne MWST beläuft sich auf 1650 Euro.

Ich möchte mir den Schaden auszahlen lassen, da mein Auto älter ist, die Sicherheit nicht beeinträchtigt ist und mich der Schaden optisch nicht stört.

Wie gehe ich nun vor, bzw. wer ist mein Ansprechpartner? Der Unfallverursacher, der Autobesitzers oder die Versicherung des Autos?

Wird ein "Gegengutachten" gemacht werden, oder ist das Gutachten von dem Gutachter der das schon gemacht hat, bindend?

Vielen Dank vorab!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?