Muß ich den Lehrling bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast doch vorhin die Umfrage gestartet und Dir die (Wieder)einführung eines kommunistischen Systems gewünscht. Dann fange doch gleich mal selbst damit an und bezahle einen Menschen ohne Ansehen seiner Leistung.

Das hast Du sehr gut beobachtet ! Nein, das kommunistische System meiner Vorstellung wäre etwas anders.... :-)

0
@hkausm

Und? Wie müsste das aussehen? Der Handwerker macht alles umsonst?

0
@Ursula08

Schade, dass du jetzt so was Blödes sagst hätte ich nicht erwartet - und hab' ich nicht verdient

0

Ja - der Lehrling war sicherlich für den einen oder anderen Handgriff notwendig. Ein Geselle wäre dazu deutlich teurer gewesen. Und außerdem muß der Meister seinen Lehrling ja auch bezahlen und da zahlt er bei einem Stundenverrechnungsatz von 17,80 auf jeden Fall drauf.

DH

0

Ich will mich durchaus an den Kosten für Lehrlinge beteiligen - zu einem gewissen Prozentsatz, aber das scheint mir ein bißchen viel. Es ging um eine Kamerafahrt durch ein Hauptrohr, und der Lehrling hat wirklich nur mitzugeschaut - ich war die ganze Zeit dabei - und hat einmal was aus dem Auto geholt.

0
@hkausm

Also der Meister soll nun zu seinem Lehrling sagen: "heute bekommst Du nur eine Stunde bezahlt weil der Kunde es nicht akzeptiert dass Du eben für manche Handgriffe in der Nähe sein musst"

0
@user1439

Wenn du Dich so gut auskennst, klär mich auf: was zahlt denn der Meister, dem der Lehrling auch zu seinem Verdienst verhilft?

0
@hkausm

Das ist nicht schnippisch, sondern ganz artig gefragt, weil ich es nicht weiß und gerne lernen möchte, wie sich so ein Lehrlingseld finanziert.

0
@hkausm

Auf dem Bau im zweiten Lehrjahr fallen Ca 900 € / Monat an dazu kommen selbstverständlich noch die Lohnnebenkosten wie Kranken- Renten- Arbeitslosenversicherung, Berufsgenossenschaftsbeiträge, Vermögenswirksame Leistungen, Kosten für die Überbetriebliche Ausbildung, Berichtshefte und oft die Kosten für durch den Lehrling beschädigte Materialien .... Wenn man dann noch bedenkt dass ein Lehrling heute von Ca. 220 Arbeitstagen / Jahr maximal 50 im Betrieb ist...

0

ich kann mir net vorstellen dass du die ausbildung mit finanzieren musst. solang er net selber mitgearbeitet hat.

Bei dem Preis würde ich mich nicht lange stressen. Ruf dort an und frag sie ob du inkl. Lehrling zahlen sollst und sie dafür 1 Kunden aus ihrer Kartei löschen wollen, oder ob sie dir das Lehrlingsgeld lieber erlassen.

Jeder schreit nach Ausbildungsplätzen aber bezahlen solls nur das Handwerk und die Industrie zieht sich die fertig ausgebildeten Junghandwerker dann ab. Habt ihr überhaupt eine Ahnung was eine Ausbildung für einen kleinen Handwerksbetrieb heute kostet ? Schäm Dich

0
@user1439

Wieso soll ich mich schämen? Ist ja nicht so, dass die Arbeitskraft dem Betrieb nicht auch nen Verdienst bringt und der Ausbildungsbetrieb von Vater Staat unterstützt wird! Wieso soll man für nicht erbrachte Leistung zahlen?

Das seh ich anders, sobald der Lehrling mitarbeitet.

Und: woher weisst du, wie groß der Betrieb ist?

0
@user1439

was soll eine Ausbildung schon kosten? Nicht besonders viel! Das Gehalt ist gering und die meisten Betriebe machen sich keine Mühe die Lehrlinge groß auszubilden. Für die meisten ist das ein lukratives Geschäft.

0
@Mismid

Eben. Und die, die ich kenne geben es auch offen zu!

0

ich denke das du diese rechnung anzweifeln kannst mit der begründung das keine volle zweite arbeitskraft mit am arbeiten war und dir trotzdessen in rechnung gestellt wird.

ich bin selber auf dem bau tätig und wenn wir für einen anderen auf stundenleistung arbeiten muss auch jeder arbeiten da kann es nicht sein das von 3 zwei arbeitnehmer nur zuschauen und die stunden für diese zwei unproduktiven mit in rechnung gestellt werden, habe solche situation mehr als oft bei baubesprechnungen durch wo subunternehmer mit stunden bescheissen wollten und nichts dafür getan haben.

0

ja natürlich,alles was auf einer Rechnung aufgeführt ist,muß man auch bezahlen,obwohl es unüblich ist den Lehrling mit aufzuführen

man muß doch nicht alles bezahlen, blos weil es auf einer Rechnung aufgeführt ist! tzzz, da könnte ja jeder alles beliebige draufschreiben

0

Der Lehrling ist der Handwerker von Morgen und da bin ich froh, wenn es gute gibt, also muss ich mich an den Ausbildungskosten beteiligen.

dann spende doch dein Geld für eine Ausbildung!

0
@Mismid

Wer hat deine Ausbildung bezahlt? ich hoffe doch Du hast eine !

0

nur wenn er noch mal wiederkommt und deine fenster putzt

ich habe mal erfolgreich geklagt ..Fussbodenleger..der Lehrling stand nur rum und schaute und mir wurden zwei Personen berechnet...

Was möchtest Du wissen?