Muss ich den Kot meines Hundes wegmachen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ja du bist dazu verpflichtet - die Paragraphen dazu findest du wenn du sie suchst.
Strafanzeige ist daher möglich und sinnvoll - vor allem bei Hundehaltern, die sich nicht um die Geschäfte des eigenen Hundes kümmern wollen obwohl sie bereits darauf hingewiesen wurden und sogar mit Anzeige gedroht wurde. Unverständlich.
Und auch wenn es kein privates Grundstück ist (was du nicht mal wissen wirst) gibt es immer noch jemanden der dort mähen wird zB und sich dann darüber ärgern darf, dass es so unverantwortliche, ignorante und egoistische Hundebesitzer gibt die alles liegen lassen.
Gratulation und Danke, wegen dir dürfen sich dann verantwortungsvolle Hundebesitzer ständig was anhören, weil es nicht mal auf die Verursacher zurück fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du bist dazu verpflichtet und jeder rasen gehört irgend wem und auch da kann jemand her laufen und rein treten.

Und sie kann dich samt Hund gesehen und beobachtet haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das solltest du machen, denn alleine aus Gewissensgründen solltest du nicht zögern, wer die Verantwortung über einen Hund übernehmen möchte, der sollte auch reif genug dafür sein Verantwortung über dessen Hinterlassenschaften zu übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KangalLove
27.06.2017, 17:23

zumal man sich vor Anschaffung eines Tieres welches nunmal kot produziert Gedanken macht ob man es weg machen kann oder nicht.

0

Das ist in den jeweils zuständigen Kommunen geregelt. Im Normalfall ist das Liegenlassen von Hundekot eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Auch die Höhe des Bußgeldes ist unterschiedlich...hier eine Tabelle nach Bundesland mit den ungefähren Richtwerten: https://umwelt.bussgeldkatalog.org/hundekot/

Vom Gesetz mal ganz abgesehen: wer Hundekot nicht entfernt ist meiner Meinung nach asozial.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steigst du gern in Hundekot? Klar, in manchen Städten gibts auch Strafen wenn man den nicht wegräumt und erwischt wird. Ich lege vorher ein Blatt Küchenrolle drunter (nehm ich immer mit, abgesehen von Sackerln), so lässt sich das überall leicht wegräumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Städte und Landkreise dürfen sog. Ordnungsbehördliche Verordnungen Erlassen, die wesentliche Regeln zur Aufrechterhaltung der sicherheit und Ordnung enthalten, u.a. auch zur öffentlichen Reinlichkeit enthalten. Die genauen Rechtsgrundlagen varieren stark, da die Kompetenz zur Erlass solcher Regelungen per Gesetz durch die Bundesländer an die Städtebund Landkreise abgegeben worden.

Eine Befugnisnorm findet sich Beispielsweise in §27 des Thüringer Ordnungsbehördengesetzes. Detailiert regeln das dan die Kommunem selbst:

Beispielsweise heißt es in der Verordnung der Thüringischen Stadt Greiz: 

§12 Abs. 4

Durch Kot von Haustieren dürfen Straßen und öffentliche Anlagen nicht
verunreinigt werden. Halter oder mit der Führung oder Haltung von
Tieren Beauftragte sind zur sofortigen Beseitigung von
Verunreinigungen verpflichtet.

Was das beweismittel betrifft: Hier steht im Zweifel halt aussage gegen aussage. Wenn du aber mal vom Ordnungsamt erwischt , wirds teuer. Die sind auch zu zweit unterwegs, somit gäbs noch einen weiteren Zeugen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb einer Ortschaft, innerhalb umbauten Gebiets muss du das wegmachen. DAs gehört sich auch so und du musst mit deinem Verhalten nicht die Hundefeinde noch unterstützen. Außerhalb des Ortes mache ich es nicht weg, aber ich laufe mit dem Hund auch nicht über Liegewiesen. Und ich lasse ihn natürlich nicht auf gemähtes Heu  machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Ja musst du, bei nicht-privatgrund richtet sich das nach der Polizeiverordnung der Stadt/Gemeinde. Das haben mitlerweile i.d.r. auch alle Komunen da reingeschrieben. Die Höhe des Bußgelds richtet sich ebenfalls danach und ist dementsprechfnd auch unterschiedlich.

2. Wie sie es beweisen soll? Sie hat dich gesehen, das reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das gebietet schon der Anstand, genau wegen solcher Personen wie dir geraten wir Hundehalter in Verruf, sollen doch andere sich um den Dreck meines Hundes kümmern. Hoffentlich kommt es zur Anzeige. Unmöglich solche Personen. Du gehörst auch sicher zu denen die sich bei MC Donald was auf die Hand kaufen und den Dreck in die Vorgärten wirft. Wer schon so fragt hat wohl keine Erziehung genossen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Findest du es normal mit scheixxe rum zu schmieren? Also ich möchte nicht wissen wie es bei dir Zuhause aussieht!

Zudem möchte ich gar nicht wissen wie die Wege und Grünflächen in deinem wohnumfeld aussehen! Sind bestimmt komplett zugekackt und stinken nach pisse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, musst du. Hundehalter sind dazu verpflichtet, die Hinterlassenschaften ihres Hundes im öffentlichen Raum zu entfernen. Zuwiederhandlungen können mit einem Bußgeld von bis zu 500 € geahndet werden.

Der "Besitzer" des Haufens lässt sich anhand einer DNA-Analyse ermitteln. Zu diesem Zweck wird eine Kotprobe ins Labor geschickt und ausgewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich musst du es wegnachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allein diese Frage zu stellen , offenbart wieviele unqualifizierte Hundehalter es gibt .

Das sind Dinge die man als Allgemeinwissen haben sollte !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Du bist zur Entsorgung verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es ist besser wenn du den Kot weg machst und sie kann dich anzeigen.In Deutschand ist es auch Tütchenpfilcht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?