muss ich den beruf meines vaters angeben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde da gar nichts hinschreiben. Geht die ja absolut nichts an. Und der Beruf deiner Eltern sollte sich auch nicht auf deine Chancen auswirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tjooo
30.03.2016, 17:52

ja finde ich ja eig. auch aber wenn man nichts hinschreibt kommt man nicht weiter :) 

0
Kommentar von Schaco
30.03.2016, 17:55

Und wenn man's hinschreibt, hat es zwar offiziell nichts mit der Absage zu tun, könnte aber ein Kriterium gewesen sein. Auch wenn es keiner zugeben wird, stellen die lieber den Bänkerssohn als den Sohn der Bäckereimitarbeiterin und dem unbekannten Vater ein.

0
Kommentar von ArcticBear
30.03.2016, 19:15

Wenn man da garnichts angibt ist das nicht besser. Ich habe bei dem bewerbungsgespräch (volksbank) gesagt das meine Mutter arbeitslos ist und ich meinen Vater nicht kenne. Zusätzlich habe ich "nur" einen for-q. Ich wurde angenommen und bin momentan in der Ausbildung bei der Volksbank.

0

Bei deinem Vater würde ich hinschreiben : nicht bekannt
Bei deiner Mutter : Angestellte in einer Bäckerei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?