Muss ich den Ball der Nachbarskinder zurückgeben?

28 Antworten

Habe eine ähnliche Situation. Bei uns wird vor dem Garten gespielt, hier landen auch niedrige Bälle im Garten, da es kein Zaun gibt und die Abgrenzung mit den Hecken erst letztes Jahr gepflanzt wurden und hier noch zwischen den Hecken Lücken bestehen. Hier kommen einfach die Kinder in den Garten und holen sich den Ball, hier wird noch nicht mal gefragt ob man rein darf. Nur wenn man zufällig auf der Terrasse sitzt wird gefragt ob man sich den Ball wieder holen kann.

Ich habe den Kinder schon mal gesagt als sie unbefugt mein Garten betreten hatten, dass ich nichts dagegen habe wenn sie den Garten betreten um den Ball zu holen, aber dann bitte unter Rücksicht und Vorsicht der Pflanzen. Denn wird einfach zwischen den Pflanzen rein gesprungen, die Pflanzen weit auseinander gedrückt oder Gestern kam es gar dazu das der Junge aus meinem Garten aus den Ball wieder raus schießen wollte und hier 3-4 mal gegen die Heckenpflanzen schoss weil der Ball bei den ersten Versuchen wieder zurück prallte.

Als ich habe die Erfahrung bei uns gemacht, dass man den Kinder sagen kann was man möchte, Verständigens zeigen sie schon, dran halten tun sie sich aber doch nicht wenn ihnen das Blut beim Spielen wieder hoch kocht.

Ich habe wirklich nichts dagegen wenn sie vor dem Garten spielen und ich hätte auch nichts dagegen wenn sie sich den Ball wieder holen würden, ich habe aber was dagegen wenn meine Arbeit die viel Zeit, Geld und mühe gekostet hat durch einen Fußball zerstört wird und zum einem kann man nicht alles ersetzen, da manche Pflanzen nicht einfach wieder schnell nachwachsen oder dies Sessions bedingt sind.

Zudem entsteht dann wieder böses Blut wenn man jemanden um Schadenersatz anspricht, da es dann wieder keiner war.

Ich bin mit 100% Gehbehindert und trage eine Beinprothese wegen eine Amputation und die Gartenarbeit fällt mir daher sehr schwer. Ich erfreue mich jeden Tage den Anblick meiner Arbeit zu sehen und was alles jeden Tag so neu wächst und dann landet mehrmals am Tag ein Ball im Garten und zerstört alles wieder. Also in diesem Fall endet irgendwann die Kinderliebe irgendwo...

Ein anderes Mal hatten die Kinder lange weile und bewarfen sich selber gegenseitig mit Steinen und diese flogen in Richtung Glas Eingangtür, in Richtung meiner Terrasse und in meinem Garten und irgendwann war es mir zu blöd und sagte sie sollten mit diesem Blödsinn aufhören, denn wenn sie sich selber treffen, dann würden sie sich gegenseitig verletzen können. Am Nächten Tag wurde erneut mit Steinen geworfen.

Die Sicherung der Eingangstüren wird deaktiviert, damit sie ohne Schüssel zu ihren Wohnungen kommen oder wenn man die Tür weit genug auf macht bleibt diese auch im offenen zustand offen. Hier wenn die Kinder nach Hause gegen wird nichts geschlossen und alles bleibt über Nacht auf. Wir haben auch im Kellerbereich unterhalb der Treppe schon Kot abgefunden, wo jemand seine Notdurft verrichtete.

Bei uns handelt es sich um ein neues Wohnblock wo im Erdgeschoss Mietwohnungen mit Garten angelegt wurden und hier wurde vom Hauseigentümer keine Zäune als Abgrenzung gesetzt.

Also ich bin auch Hunde und Tierlieb, aber nur solange sie mich nicht beißen, denn dann hört irgendwann die Liebe dazu auf!

Ich habe vier Kinder und die gehen,wenn sie Fussballspielen wollen von alleine auf den Bolzplatz.Da sehe ich keine Probleme.Ärgerlich ist es natürlich,wenn einem ständig der Ball in den Garten gekickt wird,aber behalten würde ich den Ball auf keinen Fall.

Gib Ihn wieder zurück - aber sag den Jungs, dass sie den Ball das nächstemal selber holen sollen, aaaaber dass es auch sein kann, dass Du sie nicht reinlassen kannst, wenn Du was anderes zu tun hast oder keine Lust hast, Ihnen zu öffnen. Und wenn sie dann ab und an länger warten müssen, KANN es sein, dass sie ein bischen vorsichtiger sind - oder vielleicht auch das "Tor" an der Hausseite Ihrer Eltern markieren. Und sollten Sie etwas mit dem Ball kaputtmachen, dann sollten sie, nach vorheriger Absprache mit den Eltern, auch Ersatz leisten - neue Blumen kaufen oer was eben kaputt geht.

DH - diese Antwort hätte von mir sein können - genausowas hatte ich auch im Sinn.

0

NEIN,. denn der Ball ist nicht dein Eigentum..und erinnere dich mal an deine Kindheit, sowas passiert nun mal beim Spielen...

gib eine freundliche Ermahnung, dass du das nicht gut findest, immer den Ball aus dem Garten zu holen, das fruchtet mehr als irgendwelche Represalien

wenn die Kids irgendwo in der Ecke rumlungern, dann wird ja auch gemeckert...

Wo ist das Problem? Fliegt der Ball übern Zaun, und du merkst es nicht (du bist ja nicht verpflichtet, es zu merken), dann kommen die Kinder zu dir, klingeln an der Tür und sagen: "Hallo, könnwirmalunsernballwiederham?" Das ist doch das normalste von der Welt. Und dann kannst du dein miesestes Gesicht aufsetzen und sagen : "Ihr schon wieder! Erstens heißt es bitte, und außerdem geht ihr mir ganz schön auf den Geist, in der Küche brennt mir nämlich der Pfannkuchen an, weil ich dauernd an die Tür muss, passt doch mal ein bißchen besser auf den Ball auf. Bitte." Ich wette mit dir, das funktioniert, ohne dass irgendwer beleidigt ist. So zeigst du deutlich, was dich stört, und sagst, was du von ihnen möchtest. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?

Aufpassen wo man den Ball hinschießt.

0

Was möchtest Du wissen?