Muss ich den Artikel zurücknehmen aufgrund von Unaufmerksamkeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, du hast den Schaden beschrieben und sie hat es gekauft, da hat sie pech gehabt! Du musst gar nichts zahlen, würde aber vielleicht mal nen Anwalt oder Amazon selbst anschreiben und da nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es ein Privatverkauf ist und du den Mangel ausdrücklich erwähnt hast, bist du nicht dazu verpflichtet es zurückzunehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Louis1908
31.07.2016, 12:27

Auch wenn ich vor circa einem 1 Monat dem Antrag stattgegeben hatte? Damals dachte ich noch die Sache sei schnell vom Tisch..

Danke für deine Antwort

0
Kommentar von CeReLoN
31.07.2016, 12:30

Habe dich nicht ganz verstanden, sie hat vor einem Monat das Handy verschickt, nachdem du den Antrag angenommen hast, aber nicht an dich? Hat sie denn am ende das handy wieder erhalten?

Die sache ist du verkaufst auf Amazon, für die sind Kunden Nr. 1, Amazon wird bei sowas nicht schnell loslassen

0
Kommentar von Louis1908
31.07.2016, 15:44

Ja, sie hat es verschickt aber nicht an mich. Jetzt hat sie das Handy wohl wieder, und Amazon möchte jetzt dass ich es zurücknehme. Übrigens ist der Kauf nun schon 51 Tage her. Ich hatte dem Antrag schriftlich stattgegeben, (nicht im Amazon verkäuferkonto, dort war es bis heute auf ausstehend, jetzt auf abgelehnt) allerdings wusste ich da ja noch nicht, dass es ewig dauert bis die das mal auf die Reihe kriegen.

0

Privatkauf und fertig hast es doch geschrieben, dass es defekt ist.

Thema ist gegessen. Punkt. Wenn sie zu doof zum Lesen ist , selber schuld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?