muß ich dem Vermieter mein original Mietvertrag aushändigen, wenn er danach verlangt?

8 Antworten

Aushändigen musst du ihm dieses Dokument keinesfalls. Davon würde ich auch abraten.

Was du machen kannst, ist ihm unter deiner Aufsicht in den Vertrag Einsicht gewähren oder ihm eine Kopie zur Verfügung zu stellen.

Was machst du, wenn du den Vertrag nicht zurückbekommst? Dann stehst du mit leeren Händen da. Es ist prinzipiell mal das Problem des Vermieters, wenn er sein Exemplar des Vertrages verschusselt.

Dafür gibt es keinen Grund. Eine Kopie reicht völlig aus. Du würdest evtl. dem Vermieter sonst Tür und Tor für Manipulationen öffnen.

Nein musst du nicht. Gib ihm eine Kopie, das müsste reichen.

Mietvertrag Unterschrieben mit dem alten Nachnamen aber waren schon Verheiratet!

Hallo an alle!!!!!

Ich habe ein großen problem, wehr kann mir sagen was mit dem Mietvertrag pasieren kann wenn man den alten Nachname angibt stadt den neuen Nachname?

Es wahr so wir haben eine neue Wohnung gesucht und gefunden ich und mein Mann waren schon 3 Tage Verheiratet, da ist es zum Mietvertrag gekommen und der Vermieter wollte mein Ausweis ( eine Kopy ) und ich habe nur noch den alten Ausweis gehabt weil der neue Ausweis noch nicht fertig gestellt wahr.

Jetzt hat der Vermieter mein alten Nachnamen auf dem Mietvertrag traufgesrieben und ich hahabe den Mietvertrag mit der Post herhalten zur Unterschreibung und ich habe ihn noch mit dem alten Nachnamen Unterschrieben und an den Vermieter zurück geschickt und es hat ca. 3 Werk - Tage gedauert da kamm er wieder vom Vermieter Unterschrieben zurück.

Jetzt meine frage an alle bitte nur richtige antworten wehr mir sehr hilfsreich,

Ist der Mietvertrag Rechtskräftig? Kann der Vermieter vom Mietvertrag zurück tretten? Muß ich es dem Vermieter mitteilen das ich einen anderen Nachname habe wegen der Heirat?

Für eure Hilfe bedanke ich mich schon im Voraus bei euch allen Danke!!!!!!

...zur Frage

Kein Mietvertrag abgeschlossen - Vermieter verlangt nach Auszug komplette Monatsmiete

Hallo zusammen,

habe im Oktober ein WG-Zimmer bezogen, wobei ich nun aus persönlichen Gründen die WG gewechselt habe. Bin Mitte November ausgezogen und habe dem Vermieter die Schlüssel hinterlassen. Soweit so gut - nun verlangt der Vermieter aber allen Ernstes noch die Dezembermiete von mir, obwohl wir keinen schriftlichen Mietvertrag abgeschlossen haben. Ich sehe das aber über haupt nicht ein! Er beruft sich darauf, dass er kurzfristig keinen Nachmieter finden konnte und ich deswegen die komplette Monatsmiete zahlen darf.

Ich Frage mich nun, ob er im Streitfall rechtlich gegen mich vorgehen könnte. So wie ich das sehe, bin ich auf der sicheren Seite, da er nichts Schriftliches gegen mich in der Hand hätte. Aber ich würde mir trotzdem sehr gerne eure Meinungen zu diesem Sachverhalt einholen :-)

...zur Frage

Mietvertrag für meine Freundin?

Hallo ich bin Azubi und bin ab dem 01.06.16 zu meiner neuen Wohnung eingezogen da wo ich den Mietvertrag unterschrieben habe
Mein Freundin will zu mir einziehen ist ab dem 07.09.16 zu mir eingezogen  wir haben sie bei der Behörde umgemeldet und hat sich Arbeitslosen Geld 2 beantragt sie hat von unsere Vermieter eine Wohnungsgeberbestätigung bekommen
Wobei das Jobcenter sagt das das nicht reicht sondern die brauchen ein Mietvertrag (nach dem sie aufgenommen wurde) später danach habe ich den Vermieter geschildert das das Jobcenter ein Mietvertrag verlangt von meine Freundin und dann meint der Vermieter das sie kein Mietvertrag bekommt dafür hat sie die Wohnungsgeberbestätigung bekommen. Was soll ich jetzt nun machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?