Muss ich dem Vater Ersatztermine geben, wenn er wiederholt nicht zum Besuchstermin kommt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Genaue Auskunft gibt dir das Jugendamt, aber du musst ihm definitiv KEINE Ersatztermine anbieten. Wenn er sich auf die Vereinbarung eingelassen hat, dann soll er sich dran halten, ansonsten ist es halt dumm gelaufen (in erster Linie fürs Kind). Deine Schilderung hört sich allerdings auch so an, als hätte er gar kein Interesse daran sein Kind zu sehen, sonst würde er sich an die Termine halten, zumal es ein Sonntag ist.

Du kannst ihn nicht zwingen. Wenn er nicht will, dann will er nicht.

Aber warum hast Du das alleinige Sorgerecht? (Dann wundert mich sein Verhalten nicht sonderlich.)

Wieso wundert Dich sein Verhalten nicht, wenn ich das alleinige Sorgerecht innehabe? Es ist völlig normal, dass die Mutter automatisch das Sorgerecht hat, wenn man nicht verheiratet ist/war und der Vater auch nie danach gefragt hat!

0
@chicalinda81

Ich finde es vollkommen normal, daß zwei Menschen, die gemeinsam ein Kind "gemacht" haben, sich auch gemeinsam darum kümmern unabhängig davon, ob sie nun noch ein Paar sind oder nicht - aber auf alle Fälle sind sie gemeinsam Eltern.

Und wenn er nicht nach dem Sorgerecht fragt und Du ihn nicht einbeziehst - warum sollte er dann Interesse an den Tag legen? Würdest Du ihn mit im Boot haben wollen, hättest Du ihn ja auch mal fragen können wegen des Sorgerechts.

0
@ErsterSchnee

Beim gemeinsamen Sorgerecht ist das Problem, wenn der Vater kein Interesse hat, das man als Mutter nichts alleine entscheiden darf.

Was ist z.B. wenn das Kind ins Krankenhaus muss? Sie muss dann die Unterschrift von ihm haben.

Viele Väter haben einfach keinen Bock auf kleine Kinder, es aber dann auf das nicht gemeinsame Sorgerecht zu schieben ist billig.

0
@Orchidee1

Das ist mir schon klar - aber wie gesagt - wenn er vorher schon kein Interesse an den Tag gelegt hat, warum sollte er es dann jetzt tun? Was ist so überraschend daran, daß er innerhalb von ein paar Monaten seine Meinung nicht geändert hat?

0

Wenn er nicht Sonntags wie vereinbart kommt, hat er Pech gehabt. Das ist bei uns genauso, der Umgangstermin wird ersatzlos gestrichen, wenn der Vater in nicht wahrnimmt. Vlt wird ihm aber dieser Umgang so wichtig wie mir zB., wenn er sein Kind bei sich zu Hause hüten darf, also sagen wir bei euch in einem Jahr.

Väter, die das gemeinsame Sorgerecht haben, zahlen häufiger Unterhalt und kümmern sich regelmässiger ums Kind. Hab jetzt keinen Link zur Hand, aber soweit ich weiß, ist das bewiesen. Ist also die Frage, was zuerst da war: die Henne oder das Ei, die Unzuverlässigkeit mancher Väter oder ihre rechtliche Diskriminierung.

Du kannst mit dem Kind jederzeit ins Krankenhaus, auch ohne seine Unterschrift, also solche lebensgefährlichen Argumente gegen das GSR brauchst Du hier nicht zurechtkonstruieren! Ich möchte Dir nur vorschlagen, im Interesse des Kindes ihm etwas entgegenzukommen, vlt braucht er nur eine kleine Bestätigung, um sich wirklich als Vater zu fühlen.

Danke JoeGranato, dass er kein Sorgerecht hat, liegt nicht an mir, er hatte in der Vergangenheit nie danach gefragt, noch nicht mal als die Tante bei der Eintragung als Vater ihn darauf hingewiesen hat, dass er dadurch kein Sorgerecht hat. Aber das nur nebenbei. Es ist halt alles sehr komisch, denn einerseits beteuert er seine Liebe zum Kind und will nun Sorgerecht einklagen, aber andererseits kommt er nicht, um sein Kind zu sehen. Das ist so widersprüchlich und er scheint eben leider nicht sonderlich zuverlässig ( einer der Trennungsgründe ). Ich möchte aber, dass sich das Kind auf ihn verlassen kann, sonst sind große Enttäuschungen vorprogrammiert. Hoffen wir auf die Zukunft.

0
@chicalinda81

Hoff ich auch für euch! Immerhin nennst Du ihn "Exfreund", nicht wie manche hier "Erzeuger". Zeig ihm, dass Baby Spass macht! ;.)

0

Was möchtest Du wissen?