muss ich dem Arzt meine Arbeitslosigkeit melden?

7 Antworten

Du wirst sicher nicht schlechter behandelt . Steht der Arbeitgeber noch auf der Krankmeldung drauf? Wenn nicht, brauchst du dem Arzt von deiner Arbeitslosigkeit auch nichts erzählen.

Du brauchst ja auch für's Arbeitsamt eine Krankmeldung.

Ich wüsste nicht, warum er Dich anders behandeln sollte als jemand der nicht Arbeitslos ist. Die Frage nach dem Beruf begründet sich auf folgendes: Mit manchen Erkrankungen besteht für bestimmte Berufe eine Art Beschäftigungsverbot. Abhängig von den Arbeitsbedingungen und dem Arbeitsumfeld.
LG Muli

Du musst Deinem Arzt nicht sagen, dass du arbeitslos bist. Andererseits macht das bei der Kassenabrechnung auch keinen Unterschied. Den gelben Schein (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) bekommst du in beiden Fällen - entweder für den Arbeitgeber oder für die Vorlage beim Arbeitsamt.

Krankmeldung verlängerung wann dem Ag melden.?

Hallo unser Ag verlangt von uns das wir im krankenstand bereits am Donnerstag bescheid gegeben ob wir am Montag wieder Arbeitsfähig sind. Ansonsten gibt es eine Abmahnung. ( gab es jetzt bei einigen Kollegen ) Darf er das. Ich und auch mein Arzt wissen doch am Donnerstag noch nicht wie es mir in 4 tagen geht.

...zur Frage

Arge Vermieterbescheinigung..?

Hallo, vor nicht all zu langer Zeit bin ich umgezogen und habe meine Schule beendet, da meine Ausbildung erst in einigen Monaten beginnt, musste ich mich arbeitslos melden. Nun muss ich für die Arge eine "Vermieterbescheinigung" ausfüllen lassen, ich möchte jedoch nicht, dass meine Vermieter von meinem Hartz IV Bezug erfahren, da mir das wirklich unangenehm ist! (Ihnen hat mein Ausbildungsvetrag& die Kaution genügt, mehr wollten sie nicht sehen) Auf der 3-seitigen Vermieterbescheinigung steht nirgends "Jobcenter" oder "Alg 2", als was könnte ich nun meinen Vermietern diesen Vordruck präsentieren außer als Wisch von der Arge? Ich dachte da z.B.an Wohngeld, BAB oder Bafög, da zumindest für das Wohngeld ein fast identisches Formular vom Vermieter ausgefüllt werden muss..

...zur Frage

Minijob der ARGE nicht gemeldet

Hallo, vorab: steinigt mich bitte nicht! Folgendes ist passiert: Im September 2009 habe ich einen Job in einer Metzgerei (Putzfrau) angenommen. Es wurden in der Woche vier Std. gearbeitet, ich bekam dafür im Monat 128 Euro. Nun habe ich aus Blödheit, Unwissenheit oder was weiß ich den Nebenjob nicht der ARGE gemeldet (beziehe Hartz IV). Jetzt hat mich netterweise mich jemand bei der ARGE angezeigt. Ich bekam heute ein Schreiben, wo drin stand, daß mir die ARGE erstmal das Geld stoppt. Schöner Mist - als alleinerziehende Mama.... Ich war einfach zu blöd, davon auszugehen: Man kann ja 165 Euro dazu verdienen, dann muß ich die 128 Euro ja nicht melden. Das ist nicht das einzige Problem: Ich habe dann die Personalchefin gefragt, ob ich denn überhaupt angemeldet sei. Sie meinte, ich wäre nicht angemeldet, ich hätte ihr damals nicht die Lohnsteuerkarte geben wollen und sie hatte ja auch keine Adresse von mir. Das stimmt alles nicht, denn ich hatte bei Beginn des Nebenjobs die Filialleiterin gefragt, ob sie Lohnsteuerkarte oder ähnliches braucht. Sie meinte nein, sie braucht nichts. So, nun mein Problem: Ich war nie angemeldet, wußte das auch nicht und 2. ich habe es der ARGE nicht gemeldet und werde da jetzt bestimmt eine Sperre und/oder Strafe bekommen. Was kann ich tun? Was wird mir passieren? Könnt Ihr mir bitte irgendwie helfen? Vielen, vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Kosten für eine Wohnung in NRW mit 3 Personen?! Arge Harz4

Hallo,

mein Mann und ich haben uns vor 2 Wochen getrennt. Wir wohnen in Nrw und ich möchte nun nach Recklinghausen bzw Umgebung ziehen. Mein Mann ist Soldat und wir haben Zwillinge die zwei Jahre alt sind. Ich war nie bei der Arge gemeldet.

Wie viel darf die Miete bzw die Quadratmeter sein? Muss ich mich am jetztigen Wohnort melden oder erst in Recklinghausen wenn ich da was gefunden habe? Wenn ich mich jetzt sofort melden muss, darf ich dann umziehen oder muss das mit der Arge abgesprochen werden? Bleibt ja NRW..

Muss ich sonst noch was beachten? Danke!

...zur Frage

Kommunizieren Berufliches Gymnasium mit Jobcenter/Arge? Nachweis über Arbeitslosigkeit?

Hey Frage steht oben, aber ich erläuter mal näher:

Und zwar ist meine genaue Frage, ob die Arge/das Jobcenter weiß, dass ich von dann bis dann zur Schule gegegangen bin (die ich aber später abgebrochen hatte).

Es ist wichtig, dass ich gerade eine längere Zeit "Arbeitslosigkeit" vorweisen könnte, um mich an einem Kolleg bewerben zu können...

Ich weiß daher nicht, ob die Arge/das Jobcenter Informationen über meine bestimmte Zeit an "Arbeitslosigkeit" hat, da ich mich nicht daran erinnern kann, dass ich mich jemals habe arbeitslos melden lassen. Ich hab also keine Leistung bezogen in insgesamt mehr als 2 Jahren.

...zur Frage

Arge will zu viel Geld zurück?

Ich Schilder mal kurz die Lage.

Am 10.04 habe ich eine Arbeit angenommen und am 12.05 alles zusammen gehabt um von der arge kein Geld mehr bekommen zu müssen. Zum mai habe ich also noch volles Geld bekommen. Schön und gut. Nachdem mein Freund nun auch Arbeit bekommen hat wurden anteilmässig trotzdem Leistungen überwiesen obwohl mein Freund extra 2 Stunden zur arge gefahren ist um den Arbeitsvertrag abzugeben. Er hat ihn also persönlich eingereicht und ist dann weg gekommen wodurch wir schon wieder Leistungen bekommen haben. Komigerweise schreiben die 'ihnen stand Bsp. 750€ zu haben aber 1200€ bekommen'. Wieso? Ich Blick da nicht mehr durch, weil wir alles richtig gemacht haben und die immer mehr überwiesen haben als uns eigentlich zu stand. Und das wussten die ja auch.

Hoffe jemand kennt sich da rechtlich jemand aus und Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?