Muss ich dem Arbeitsamt eine Krankmeldung vorlegen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke schon, daß es sinnvoll ist, sich beim Arbeitsamt krank zu melden. Wenn die eine Stelle finden und einen Termin ausmachen, dann solltest du auch verfügbar sein. Eine Krankmeldung dürfte ja wohl kein Problem sein, wenn du operiert werden mußt.

Da hast du schon recht, aber ich bekomme ja mein Gehalt bis 31.5.10 und bin ja auch meinem Arbeitgeber nicht verpflichtet eine abzugeben, warum dann dem Arbeitsamt? Wurde vor einem Jahr schon einmal ausgesteuert und hatte dann wahnsinnige Schwierigkeiten mit dem Sachbearbeiter. Die OP wäre also nicht in dem Zeitraum indem ich vom Arbeitsamt abhängig wäre.

0

wenn du von ihnen was haben willst, musst du alles vorlegen, was sie verlangen

Meine Freistellung läuft bis 31.5.10 und bis dahin beziehe ich mein normales Gehalt und meine OP ist im März, danach AHB

0

aber erst nach dem 31.05.2010

0
@mialena

das meinte ich ja,das ich vorher keine Krankmeldung dann bräuchte?

0
@spatzilein

wie gesagt, wenn du nichts vom Arbeitsamt haben willst ist alles ok, wenn du zahlungen erwartest, möchten sie spätestens 4 Wochen vorher insormiert sein

0
@newcomer

bis dahin habe ich alles hinter mir, da die AHB Ende April durch ist und ich dann auch bereit bin um alles weitere zu kümmern...ist ist wirklich alles so kompliziert trotzdem Danke :-)

0

Meine Vorredner/schreiberhaben ,so weit ich das aus einem anderen Fall kenne ,recht,das du dem AA schon die geforderten Unterlagen,also die Krankschreibung vorlegen mußt..außerdem ist das doch nicht das Problem,oder.Wer eine OP hat,bekommt dieja problemlos...für mich hört sich das so an,alsob du den Sinn darin einfach nicht verstehen willst/kannst/möchtest...du bist nicht vermittelbar wenn du krank bist.Auch wenn du noch gehalt beziehst,"sucht"das Arbeitsamt schon was für Deine Zukunft.(Jetzt rein theoretisch gesprochen)Hört sich blöd an-so denkt das systhem aber.

ihr habt alle Recht in der Hinsicht, aber bevor mein Aufhebungsvertrag geschlossen wurde, war eine Aussteuerung, wo man nur Probleme hat beim Arbeitsamt, jetzt habe ich mein Gehalt gesichert und bin zu keiner Abgabe einer Krankmeldung verpflichtet, was eben wieder mit Unmengen von Schwierigkeiten verbunden ist

0

Was möchtest Du wissen?