Muss ich das Parkett beim Auszug in den Urzustand versetzen, wie er bei Einzug war?

6 Antworten

Ich hatte mit dem Vermieter dazumal nicht gesprochen, war auch immer sehr schwierig mit dem Vermieter, der von einer Hausverwaltung vertreten wird. Hatte man selbst etwas, wurde sich in Schweigen gehüllt und erreichbar war auch keiner. Hat die Verwaltung etwas, lässt sie nicht locker ... schwierig also, mit denen diesbezüglich ins Gespräch zu kommen.

2

Meines Erachtens fällt das Schleifen und Versiegeln eines Parkettbodens zur Instandhaltung und ist keine bauliche Veränderung. Eine solche wäre es, wenn ich das Parkett gegen Fliesen beispielsweise ausgetauscht hätte. Die Frage ist halt wirklich, ob nur wegen der Team-Versiegelung das komplette Parkett neu geschliffen und letztlich wieder versiegelt, dann mit Öl, werden muss. Um den Lack als solches geht es der Verwaltung gar nicht; vielmehr um den Teakton.

0

aus dem bauch heraus würde ich sagen dein vermieter hat recht. du hast an seinem eigentum etwas verändert und das möchte er nicht. du kannst ja auch nicht einfach so die türen grün karriert streichen.

Ich glaube schon aber natürlich kannst du mit deinem Vermieter reden ob Ihr es so lassen könnt.

Muss der Mieter die Wohnung streichen, wenn er auszieht?

Hallo,

Folgende Fall: einer Mieter wohnt in einer Wohnung seit 5 Jahre und wird jetzt ausziehen - Die Wohnung war zu der Zeit, als er einzog, frisch renoviert (Erstbenutzung nach Sanierung); Dies wird jedoch nicht im Mietvertrag erwähnt; Im Mietvertrag wird angegeben, dass der Mieter alle fünf Jahre die Wände streichen soll.

Ich weiß, dass es in letzter Zeit einige Gesetzesentscheidungen zu diesem Thema gegeben hat - ich bin jedoch nicht zu 100% sicher.

Ich wäre dankbar um weitere Infos über dieses Thema.

...zur Frage

Neuer Mietvertrag nach Eigentümerwechsel abgeschlossen - Beginnt bisherige Mietdauer neu?

Folgende Situation: - Zweifamilienhaus - Erdgeschosswohnung bewohnt vom Eigentümer - Wohnung 1. OG vermietet - Eigentümer verkauft Haus - Neuer Eigentümer bezieht ebenfalls die EG Wohnung - Neuer Eigentümer u. bisheriger Mieter (1. OG) schließen neuen Mietvertrag ab - Vertragsinhalte bleiben gleich, mit Ausnahme der monatlichen Vorauszahlungen Nebenkosten. Wird auf Wunsch des Mieters angehoben

Jetzt zur eigentlichen Frage: beginnt die Mietdauer mit dem neuen unterschriebenen Vertrag neu oder wird die Mietdauer vor dem Eigentümerwechsel dazugerechnet?

...zur Frage

Renovieren/Reinigung nach reichlich einem Jahr Mietdauer?

ich ziehe nach reichlich einem Jahr Mietdauer wieder aus. Bevor ich eingezogen bin wurde die Wohnung saniert/renoviert, da der Vormieter ca.10 Jahre hier gewohnt hatte. In meinem Mietvertrag sind unter Paragraph 4 fristen für Schönheitsreparaturen angegeben, z.b. muß die Küche nach 5 Jahren renoviert werden. ALLE Fristen sind aber von der Länge her für mich normalerweise nicht relevant, da ich ja nur reichlich 1 Jahr hier gewohnt habe. Die Wände habe ich farbmäßig auch nicht verändert, übermäßig viele Löcher habe ich auch nicht in den Wände, und was man meiner Ansicht auch nie außer acht lassen darf, ich habe ja auch ein Jahr lang Miete gezahlt, darin müßte doch ein "Abwohnen" enthalten sei?!! Ich bin der Meinung, ich muß überhaupt gar nichts renovieren sondern die Wohnung nur Besenrein übergeben!! Liege ich da richtig??

...zur Frage

Auszug Parkettboden verfärbt?

Hallo, ich ziehe jetzt aus meiner Mietwohnung aus, welche ich ca. 1 1/2 Jahre bewohnt habe. Beim Einzug wurde die Wohnung vom Vermieter selbst renoviert. Er hat die Wände tapeziert, die Türen angemalt, auch die Heizungen, und einen Parkettboden neu verlegt. Da er es alles selbstgemacht hat und ist es natürlich nicht professionell gearbeitet worden. Es geht in meinem Anliegen speziell um den Parkettboden. Ich habe in einem kleinen Bereich, ca. 3 qm Hantel Matten ausgelegt für meinen Trainingsbereich um den Parkettboden zu schonen bzw. zu schützen. So jetzt habe ich die Wohnung leer geräumt und bemerkt, dass in dem Bereich wo die Hantel Matten waren, an 5 Stellen das Parkett am Rand sich dunkel/schwarz verfärbt hat. Genau die Stelle, wo das Parkett miteinander zusammen gesteckt wird. Ich habe mir die Stellen genau angesehen und bemerkt, dass die Parkettstücke an den Stellen nicht eben sind. Also der Boden ist nicht eben an den Stellen. Dort wo der Boden eben ist, hat sich auch nichts verfärbt. Anbei ein Bild : http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/img20170519wak3idxbyzpt_thumb.jpg

Meine Frage ist: Ist es meine Schuld, dass sich der Parkettboden an den Stellen verfärbt hat? Oder ist es die Schuld des Vermieters, weil er das Parkett an den Stellen nicht richtig eben verlegt hat? Ich hatte die Matten ja nur hingelegt um das Parkett zu schützen.

MFG, Jerry Sun

...zur Frage

Renovierung einer Wohnung nach 11 Jahren

Wir haben vor 11 Jahren eine komplett renovierte Wohnung übernommen (Parkett, Teppich, Wände) - müssen wir diese nach Auszug auch wieder renovieren.? Es steht so im Mietvertrag, aber ich habe irgendwann mal gehört, dass es nicht in Ordung ist mit diese Klausel...

Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?