Muss ich das Kindergeld ''abstellen''?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Liegt dran, wie lange du als Kinderfrau eingesetzt bist und wie hoch deine Einkünfte sind. Solange du Ausbildungssuchend gemeldet  bist bzw  wenn du dich in einer  Ausbildung  befindest, steht deinen Eltern für dich Kindergeld zu. Bei der  Ausbildung  ist es egal, wie viel du verdienst: das KG bleibt. Bist du Ausbildungsplatz suchend und arbeitest unter 20 Std pro Woche und dein Verdienst ist max 450€/ Monat, bleibt der Anspruch auf KG erhalten. Du kannst dir ja mal den Flyer (pdf- Datei) von der Kindergeldkasse downloaden. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrissipunkt
04.11.2016, 15:47

Supi, danke!

0
Kommentar von chrissipunkt
04.11.2016, 16:32

Ich habe noch keine Ausbildung abgeschlossen und es werden wahrscheinlich mehr als 20/woche.. das heißt jetzt was? 😬

0

Die Agentur stellt gar nix ab - das Kindergeld kommt von der Kindergeldstelle der Familienkasse - denen meldest du, dass du Volljährig bist und kein Kindergeld mehr beziehen darfst.

Ansonsten merken die es irgendwann und fordern alles überzahlte zurück - von dir oder deinen Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du arbeitest und Du nicht in einer Ausbildung bist, fällt das Kindergeld weg. Du musst das der Kindergeldkasse geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akka2323
04.11.2016, 15:40

Sagen oder besser schreiben, meine ich.

0
Kommentar von chrissipunkt
04.11.2016, 15:41

Sie sagten vor nem Jahr zu mir, das wenn ich als Ausbildungssuchend gemeldet bin, ich Kindergeld bekomme.. das ist ein bisschen verwirrend

0

Was ist "Kindergrau"??

Jugendämter stellen i.d. Regel Sozialpädagogen und ähnliche Qualifikationen ein... Kinderpfleger (wenn das gemeint gewesen sein sollte) werden In Kitas etc eingestellt... dass sind dann aber kirchliche oder kommunale oder private Träger

Zu Deinem Anspruch auf Kindergeld und der sich daraus ergebenden Meldepflicht

Normalerweise hast Du Anspruch auf Kindergeld bis Zum Ende Deiner Schul-und Berufsausbildung... und bis zum 24 Lebensjahr!

Solltest Du in einem "normalen Arbeitsverhältnis" stehen;- egal ob McDonalds, Reinigungskraft, oder bei VW im Schichtdienst... bist Du nicht mehr in einem Ausbildungsverhältnis und musst das melden. Würdest Du wieder ein Studium oder eine Ausbildung beginnen, kannst Du das Kindergeld wieder beantragen.

Ich hoffe das hilft Dir weiter  :-)

Sincerely Norbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?