Muss ich das Internet der WG drei weitere Monate nach Auszug bezahlen weil der Vertrag erst dann ausläuft?

6 Antworten

Hallo HildeGuard,

das ist in Summe nicht so leicht zu beantworten, da es eine Rolle spielt, wer der Vertragsnehmer des Anschlusses ist. Wenn da drin steht, dass es sich um eine WG handelt, sieht es nicht so gut aus. Wenn Du aber als Vertragsnehmerin drin stehst, dann solltest Du mal prüfen, ob Du ein Sonderkündigungsrecht bei einem Umzug hast. In der Regel biete die Anbieter das mittlerweile an. Wenn ja, dann kündigst Du, weil Du in der neuen Wohnung einen anderen Anbieter hast und die Kuh ist vom Eis.

Wenn noch jemand anderes mit unterschrieben hat, dann solltet ihr das in der WG lösen. Sprich, wenn Du ausziehst, bleibt der Internetanschluss in der WG, es übernimmt jemand anderes die Verwaltung und Du zahlst nicht mehr. Dann solltet Ihr aber auch die Verantwortung in dem Vertrag ändern, damit der Anbieter nicht bei Dir das Geld eintreiben kommt.

Liebe Grüße
DatSchoof

Letztendlich wäre es im Idealfall zu Jan kündbar gewesen. Ich steh allein in dem Vertrag. Hatte auch vor es einfach auf jemanden anderes aus der WG umschreiben zu lassen. Aber sie wollten dann einen neuen Anbieter.

Jedoch geht der Vertrag noch bis April. Ich hatte sie darauf hingewiesen dass ich gekündigt habe aber noch keine Bestätigung habe. Dann habe ich die Kündigung zu April bekommen. Dann wurde scherzhaft gesagt "mist wir haben schon einen neuen Anbieter aber der ist nicht so teuer".

Dabei wurde ja schon drauf eingegangen und eine Doppelzahlung akzeptiert.

Also ist es das Internet der WG ob es nun von dem oder dem Anbieter kommt.. 

1
@HildeGuard

Naja, das ist halt das was ihr außerhalb des Vertrages geregelt habt. Wahrscheinlich nicht schriftlich. Von daher müsstest Du jetzt sehen, wie Du es mit den anderen Mitbewohnern löst. Einfacher ist es den Anbieter anzuschreiben und hier eine Sonderkündigung zu erwirken, da Du umgezogen bist. Ich würde es auf jeden Fall versuchen. Dann braucht Ihr Euch nicht mehr wegen einer Doppelzahlung streiten.

0
@DatSchoof

es ging mir ja genau um das was die WG nun von mir möchte. Wie ich es löse war hier mein Anliegen

1
@HildeGuard

Nun kann ich Dir nicht folgen. Aus meiner Sicht hast Du zwei Möglichkeiten: Entweder Du regelst es mit Deiner WG. Da Du hier keine Verträge hast, wird das vielleicht schwer. Aber ja, ich würde es auch so sehen, dass Du hier keine Kosten mehr tragen müsstest.

Oder Du versuchst eine Sonderkündigung beim Anbieter.

Hilft Dir das so weiter?

0
@DatSchoof

Sorry wenn ich mich unverständlich ausdrücke. Aber ja, beides versuche ich gerade =)

1
@HildeGuard

Dann ist ja alles prima! Drücke die Daumen, dass irgendwas davon funktioniert!

0

naja, wenn der vertrag auf dich läuft musst du ihn ohnehin zahlen, egal was ausgemacht ist.
dein nachfolger kann nicht in die verpflichtung gezogen werden etwas zusätzliches zu zahlen, nur weil aufgrund einer fehlkommunikation 3 monate 2 internetanschlüsse bestehen. -> nachfolger muss nur anteil an neuem vertrag bezahlen

den internetanschluss musst du nicht weiter mitbezahlen, wenn er auf jemanden anders angemeldet ist.

aber sie sind die Internetnutzer zur Zeit. Es ist ihr internet bis April weil Fristen einzuhalten sind. Und das wissen sie schon seit einem Monat, dass es diese Frist gibt. Natürlich muss der Nachmieter nur ein Internet zahlen, aber die WG ist ja nun schuld, dass es zwei Rechnungen gibt. Sie können ja nicht einfach das Internet bei sich zu stehen haben und sagen "den Vertrag wollen wir nicht, er läuft auf deinen Namen nun zahl ihn. Wir holen uns dann schonmal einen neuen!"

0
@HildeGuard

das ist vielleicht moralisch nicht in ordnung, aber rechtlich schon. dein vertrag, du ziehst aus, dann musst du ihn auch mitnehmen.
wenn du den vertrag nicht mit umziehst, bzw. wohin ziehst, wo schon ein bestehender vertrag existiert, dann musst du das eben in kauf nehmen, und sitzt alleine auf den kosten.

ich weiß, dass das nicht das ist was du gerne lesen würdest, aber so ist es leider nunmal. ist eine ärgerliche situation, aber definitiv dein problem und nicht das der wg.

0

Wenn der Vertrag auf deinen Namen läuft, bist du auch Zahlungspflichtig.

Wer das bezahlt interessiert den Anbieter zwar erstmal nicht, aber eben auch nur so lange wie bezahlt wird.

Wenn du dich mit deinen ehemaligen Mitbewohnern da nicht einigen kannst, dass die zahlen, wenn sie es nutzen, dann bleibts am Ende eh an dir hängen.

Was möchtest Du wissen?