Muss ich das Dauerparken eines Pkw-Anhängers auf meinem Grundstück dulden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hi. in beiden fällen ist es, denke ich, nicht rechtens. deine mutter hat zwar ein nutzungsrecht, aber sie ist nicht berechtigt, dies an dritte weiter zu geben. wenn deine schwester ihr im garten hilft, ok, aber fahrzeug dort dauerhaft parken geht nicht. auch mit dem baum hätte man rücksprache mit dir halten müssen. bedenke nur eins: je mehr terror du jetzt machst, um so mehr terror wird die gegenseite machen. man schaukelt sich nur gegenseitig hoch und gewinner sind nachher die anwälte. lg koli

Bikerin750 03.10.2010, 22:01

mir liegt nichts an einem Hochschaukeln. ich habe mich im gerichtlichen Vergleich bereit erklärt, für die Heizöltankung zu sorgen. Ich habe einen Schlüssel für die hintere Eingangstür zur Wohnung meiner Mutter. Um in den Heizungskeller zu gelangen, muss ich (auch wenn ich die vordere Haupteingangstür benutze) durch die Wohnung meiner Mutter gehen. Letzte Woche wollte ich nach der Heizung sehen und den Ölstand prüfen, da jetzt neu bestellt werden muss und mußte dann feststellen, dass das Türzylinderschloss ausgewechselt wurde. Von der vorderen Hauseingangstür besitze ich keinen Schlüssel, so dass ich jetzt nicht mehr die Möglichkeit habe, in den Keller zu gelangen. Wie soll ich jetzt meiner Verpflichtung ausreichend nachkommen? Ein persönliches Gespräch ist nicht mehr möglich. Meine Mutter verklagt mich und ich werde dann nach dem Gerichtstermin von meinen Schwestern gefragt, ob das denn wohl hätte sein müssen? Ich habe doch gar nicht geklagt. Ich hatte ihnen sogar das Haus zum Rückkauf angeboten, weil ich am liebsten das ganze Thema beenden möchte. Ich möchte mit meiner Familie (Frau und Kind) in Ruhe leben und sie sollen so leben wie sie wollen ...

0
Kolibri5 03.10.2010, 22:29
@Bikerin750

hey, ich wollte dich nicht persönlich angreifen odr ähnliches. nur ein denkanstoss sollte des sein. was du jetzt schreibst, war eben ja für keinen ersichtlich. das ist eine besch....eidene situation für dich. da musst du dich schon wehren, um nicht unter die räder zu kommen. da geb ich dir voll und ganz recht. lg koli

0
Kolibri5 16.10.2010, 22:31
@Kolibri5

wow. den stern hätte ich nun nicht erwartet. vielen dank dafür. lg koli

0

Puh, man kann verstehen, dass du wenig Kontakt mit deiner Familie hast. Was ist denn so schlimm, wenn deine Schwester ihren Anhänger auf dem Grundstück parkt, oder dass ein Apfelbaum gefällt wurde. Ist das nicht nur Rechthaberei? "Ich bin der Eigentümer und will alles unter Kontrolle haben"?

Seirioku 03.10.2010, 20:52

Das nichts mit Rechthaberei zu tun, gefragt werden sollte wenigsten

0

all deine fragen sind im notarvertrag geregelt. art und umfang der nutzung geht genau daraus hervor. wenn etwas unklar ist, frage den notar, der den vertrag entworfen hat.

Ja, gut.

Da hat es scheinbar in der Vergangenheit einen Kontaktabbruch gegeben.

Das ist dann natürlich etwas scharf mit Gebühren zu kommen.

Ich denke mal die Mutter und deren Schwestern müssen nach und nach begreifen, dass Du der Eigentümer bist und auch gefragt werden möchtest.

Anscheinend war das eine zeit lang egal, weil Du wohl nicht in Erscheinung getreten bist.

Das begreifen die schon auch so, wenn Du eine ganz normale und auch moderate Willenserklärung abgibst, das Du beim Bäume fällen und Anhänger dauerparken gefragt werden möchtest.

Wenn die dann auf die moderate Ankündigung nicht eingehen, kannst Du sicher gebührenpflichtige Vorschläge machen.

Ist ja immerhin noch Familie. Wer weiss wofür man die noch mal braucht. Da muß man die nicht erschrecken.

Bikerin750 03.10.2010, 20:59

Meine Mutter hat gegen mich in diesem Jahr u. a. zwei Heilölrechnungen einklagen wollen, die gar nicht existieren. Ich habe mich "wegen Familie" vor Gericht auf einen Vergleich eingelassen, wobei die Rechnungen als Belege vorgelegt werden sollten .. da es sie nicht gibt ...?!

0
Tastoom 03.10.2010, 21:06
@Bikerin750

Naja, dann bist Du ja gerade fleissig dabei zu zeigen wer Du bist und bis wo hin die Familie bei dir gehen darf. Das stimmt. Da muss man sich immer wieder behaupten. Ist aber trotzdem noch Familie, die wissen noch nicht so genau wie weit man bei dir gehen kann.

Das begreifen die auch in moderaten Tönen.

0

Lassen Sie Ihrer Mutter ihren Frieden und damit sich auch selber!

Das ist in beiden Fälllen nicht Richtig

Was möchtest Du wissen?