Muss ich das beim Bewerbungsgespräch erwähnen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Er wird dich deswegen nichg nicht einstellen. Es macht nur schlechten eindruck wenn dus verheimlichst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hattest....und hast aber nicht mehr.

Was die Folgeerscheinungen einer Erkrankungen sind kann nicht abgewägt werden und ich würde das dem Ausbilder auch nicht auf die Nase binden.

Unter anderem geht ihn das auch nichts an was du für Krankheiten hattest oder ob du mal Schwanger werden möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annast1991
14.12.2015, 18:58

Okay das habe ich nicht präzise ausgedrückt. Die trombose sitzt nach wie vor, wird vermutlich auch so bleiben. 

0

!!!!!!ANHANG ZUR FRAGE!!!!!

Die Trombose ist nicht weg; sie sitzt immer noch und das vermutlich für immer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DustFireSky
15.12.2015, 00:12

Das kann auch 1 Jahr dauern bis sich der Thrombus aufgelöst hat. Das dumme ist nur, selbst wenn dieser sich auflöst wirst du trotzdem eingeschränkt bleiben, da die Beinvenen-Klappen wahrscheinlich mit geschädigt wurden. Die schließen dann nicht mehr richtig und das Blut staut sich im Bein beim stehen.

Da ich aber davon Ausgehe, das du Thrombose Stümpfe trägst und Marcumar oder ähnliches zu dir nimmst sollte da aber nichts mehr passieren. Trotzdem wird das Bein für immer geschädigt bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?