Muß ich das akzeptieren, wenn meine Abflugzeit sich um 10 Stunden verschoben hat?

5 Antworten

Leider steht das immer so im Kleingedruckten und unter diesem Kleingedruckten habt ihr unterschrieben. Da würde ich die Aussichten, das Geld für den anderen Flug zurück zu bekommen, als sehr gering einschätzen.

Garantiert wird nur die Anreise an diesem Tag. Vielleicht habt ihr Glück und euer Rückflug geht auch spät. Damit wäret ihr ja sicherlich einverstanden, obwohl es für die Kleine den gleichen Stress bedeuten würde. Essen kann man mitnehmen oder unterwegs machen. Daran sollte es ja wohl nicht liegen. Meine Kinder konnten mit 2 Jahren auch wunderbar auf Papas Arm schlafen ... etwas stressig, aber wenn man DIE fragen würde, fänden sie eine Reise nach Hurghada ohnehin vollkommen überflüsig.

Gruß S.

Leider steht das immer so im Kleingedruckten und unter diesem Kleingedruckten habt ihr unterschrieben.

Das bedeutet aber nicht, dass das Kleingedruckte immer rechtens ist!

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2013&Sort=3&nr=66168&pos=0&anz=197

1
@KittyWu

Ja, das stimmt schon, aber in diesem Fall ist es wahrscheinlich nichtmal kleingedruckt. Jeder weiß, daß sie Abflugzeiten ändern können. Man vermutet ja sogar, daß da System hintersteckt. Erstmal Flieger voll kriegen, dann ... klagen kann man immer ...

Gruß S.

0

Ganz so stimmt das nicht, wie Dir im Reisebüro gesagt wurde. Lies hier mehr: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/reise/pauschalreisen-bei-flugzeiten-gibt-es-kein-pardon/9217098.html

Hallo, jetzt hab ich noch eine Frage!!! Ich habe mir den Artikel durchgelesen und war recht erleichtert, dass ich das Geld doch wieder zurück bekomme wenn ich den anderen Flug nehme. Heute hab ich mit dem Reisebüro Telefoniert, habe Ihr auch von dem Gerichtsurteil erzählt. Sie meinte nur... das Gesetz tritt erst im Oktober/November in Kraft und wäre für uns noch nicht relevant... Stimmt das? In dem Artikel steht "das Urteil vom 10.12.13" Ist das wirklich noch nicht für uns zuständig? Oder will mich die Frau vom Reisebüro nur hinhalten? Sie meinte auch, wenn der Veranstalter uns die 250€ Mehrkosten bezahlen würde "was sie nicht glaubt" wäre das nur KULANZ.

0

Ich würde einfach so fliegen, wie es jetzt vorgesehen ist. Um 6:00 h fliegen würde viel mehr Stress bedeuten, weil ihr dafür um ca. 4:00 h am Flughafen sein müsstet, d.h. ihr müsstet um 3:00 h aufstehen. Urlaub stelle ich mir anders vor.

Und dann sollen dafür noch Mehrkosten anfallen, die ihr nur "vielleicht" zurück bekommt.

Nee, nee. Ihr werdet ja hoffentlich im Flieger etwas zu essen bekommen (und könnt auch natürlich auch eine Kleinigkeit mitnehmen). Wenn ihr dann im Hotel angekommen seid, geht ihr nicht mehr essen, sondern nur noch schlafen.

Achso, einfach so hinnehmen ja? Man bezahlt dafür das man früher fliegt, von daher. Habe momentan genau das selbe Problem. Können Sie mir sagen wie Sie das jetzt geregelt hatten?

0

Bis zwei Wochen vor der Reise dürfen Reiseveranstalter die Termine ändern.

Hallo:)Ich denke schon,denn wenn es in der Bestätigung steht muss man sich daran halten,aber das geht garnicht!:( wenn du stornieren willst,wird das aber teuerer!

Was möchtest Du wissen?