Muss ich beim Hausverkauf den Schlüssel an den Makler verschicken oder darf ich auf persönlicher Übergabe bestehen, der Besitzer wohnt nicht mehr im Haus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Ausfertigung eines Übergabeprotokolls ist bei der Übergabe üblich. Darauf sollte man bestehen bevor beim Noter unterschrieben wird. Da gehören die Zählerstände und die Versorger und alles was einen wichtig erscheint rein. Nicht das sich zB die Heizungsanlage verflüchtigt. Der Makler hat für einen ordentl. Übergang zu sorgen. Schließlich will er Geld haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich interpretiere die Frage mal so, das der Hausverkauf noch ansteht und ob man selbst beim Verkaufsgespräch dabei sein sollte.

Grundsätzlich hilft es sich vorzustellen, wie man das Gespräch beeinflussen könnte. Man will ja den optimalen Verkaufspreis erzielen.

Hilft es, wenn zwei Leute gleichzeitig auf den Interessenten einreden und erklären wie gut die Immobilie ist? Wie kommt das beim Interessenten an?
Wenn man sich für den besseren Verkaufsprofi hält, ist der Makler eher überflüssig - er stört dann, weil man ja kein geübtes Verkaufsteam ist. Genauso ist es andersrum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum zeichnen sie die Antwort von User "Centario" aus? Die Antwort ist falsch!

Richtig ist. ZUERST wird der Notarvertrag geschlossen. In diesem ist geregelt (mit einem Satz), dass der, zum Zeitpunkt der Besichtigung vorhandene Zustand, erhalten werden muss. So etwas ist in jedem Notarvertrag Standard. Wer sich dazu noch absichern will, kann ja noch eine Besichtigung kurz vor Notartermin machen. Klar, ein Verkäufer kann die Immobilie auch in der Nacht davor zerstören wenn er will, würde ihn aber Schadensersatzpflichtig machen. Und ERST am Tag der Übergabe wird ein Übergabeprotokoll mit Zählerständen und Zustand des Objektes erstellt.

Und warum sollen sie den Schlüssel an den Makler schicken? Sind sie Käufer oder Verkäufer? "der Besitzer wohnt nicht mehr da"....das macht keinen Sinn. Die Konstellation sollten sie besser erklären. Übergaben kann man prinzipiell mit jedem machen der eine Vollmacht dafür besitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funkemarie1974
28.01.2016, 10:48

Falsch würde ich so nicht sagen, es kommt auf die Details an, aber erstmal Danke für deine ausführliche Antwort.

0

Das ist Vereinbarungssache. Da gibt es keine vorgeschriebene Regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?