Muss ich beim Autoverkauf den Käufer über Ölverbrauch informieren?

10 Antworten

Sollte der Verbrauch über dem Normalen sein, würde ich den Verkäufer darüber informieren, weil das ein Mangel ist. Sicher ist in vielen Anleitungen vermerkt, dass 1Ltr./1.000km noch "normal" ist, was ziemlicher Quatsch ist, weil dieser Verbrauch erst bei einem Motor mit extremen Verschleiß auftritt (nach außen dicht vorraus gesetzt). Als Normal gilt eher 1Ltr. auf 5-10.000km.

ALSO - solange er wegen den Ölverbrauch nicht nachfragt muss ich ihm auch nicht darüber bescheid sagen (bei 1 Liter auf 1000km)???

Du musst dem Käufer offen und ehrlich Informationen zu dem Zustand des Fahrzeugs geben, ansonsten machst du dich wegen (böswilliger) Täuschung bzw. Irreführung oder gar Betrugs strafbar. Dasselbe gilt für Unfallschäden etc.

Was möchtest Du wissen?