Muss ich bei privatem Porzellanverkauf die Güte (1. - 4. Wahl) unbedingt mit angeben?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch bei ebay darf der Kunde davon ausgehen, dass es sich um 1. Wahl handelt, wenn nicht anders vermerkt. Meissner Porzellan 4. Wahl war zum Beispiel nur für den Mitarbeiterverkauf gedacht. So eine schlechte Qualität hat man nie in den Handel gegeben. Die üblichen Fehler sind: verzogene Form, schiefe Teller, Brandrisse, Bemalungsfehler etc.. Ein Verschweigen solch eindeutiger, allgemein bekannter Produktkennzeichnungen ist auch bei Privatverkäufern ein Reklamationsgrund, der zur Rücknahme verpflichtet.

http://www.ankauf-von-antiquitaeten.de/

Immer mal selbst an die Reihe des Käufers stellen:

Du kaufst Dir für viel Geld ein gebrauchtes Service, bekommst aber keinen Hinweis auf die Güte. Wie enttäuscht wärest Du, wenn Du dann feststellen müsstest, daß es 4. Wahl ist?

Aus Fairnessgründen gibt man so etwas an.

Spielt doch keine Rolle, ob 1. oder 4. Wahl. Wem es gefällt, der kauft es. Wichtig ist einfach, dass Du beschreibst, dass es Meissner Porzellan ist und den Signet unten fotografierst. Dann schreiben, dass es aus einer Erbschaft stammt und Du nicht mehr darüber weisst.

 

Was möchtest Du wissen?