Muss ich bei Nebengewerbe mit Kleinunternehmerregelung Steuer zahlen, wenn ich Gardinen nähe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du muss die Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen. 
Vom Überschuß musst Du    eventuell   Einkommsteuer bezahlen.

Das läßt Du am besten wenigstens einmal von einem Steuerberater prüfen.

Der hilft auch in vielen anderen Angelegenheiten weiter.

Hier im Forum wird immer gern nur ein Teil gesehen, so wie die übrigen Antworter hier auch. 

Du fragst nach Umsatzsteuer, weisst aber nicht, dass es auch Gewerbesteuer Einkommensteuer usw. gibt. Steuer ist aber nicht gleich Steuer.

Als Du Dein Gewerbe beim Finanzamt gemeldet hast, mit dem Fragebogen für neue Unternehmer.... Anzeige der Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit..., hast Du angegeben, dass Du nicht mehr als 17500 Einnahmen hast und Kleinunternehmer bist.

Das beträf NUR die Umsatzsteuer = Mehrwertsteuer

Dort bist Du Kleinunternehmer und DARFST nun niemals 19 % Mehrwertsteuer auf Deine Rechnungen schreiben, egal, wie der Kunde bettelt. 

Sonst musst Du nämlich, wenns auffällt, ggfls. Jahre später, diese 19 % tatsächlich zahlen und Dein Kunde erhält sie nicht zurück, was sonst der Fall wäre, denn andernfalls hätte er nicht gefragt. 

Wenn Du aber keine besonderen Kosten hast und z.B. 16000 Einnahmen und z.B. 14000 Gewinn, dann zahlst Du Einkommensteuer. Das können dann zufällig auf 19 Prozent sein, das verwirrt dann ordentlich. Höchstsatz an Einkommensteuer sind 42 Prozent.   Wünsche ich jedem, denn dann hat er richtig viel Geld verdient (Spass).

Lass Dich einmal beraten, es gibt viel zu beachten, was Du jetzt garnicht weisst.    z.B. Krankenversicherung, IHK Beiträge, Aufzeichnungspflichten. usw. usw. usw.

Würdest du einbischen einfacher erklären, wie kann es bei hochgrenze wie du geschrieben hast an Beispiel mit 16 000 netto, trotzdem 19 prozent steuer zahlen?

0
@tomanastasia90

Leider nein, Hier kannst Du Dir Kerninformationen holen. Alles weitere ist leider viel zu umfangreich. Lass Dich bitte bei einem Steuerberater beraten, der Dir gegenüber sitzt. Dann klären sich alle Fragen die Du hast.

0

Wenn der Gesamtumsatz die 17.500 €-Grenze nicht übersteigt, wird die Umsatzsteuer nicht erhoben. Du musst also keine 19 % an das Finanzamt abführen.

Einkommensteuerrechtlich muss allerdings selbstverständlich der Gewinn versteuert werden. Also Steuererklärung mit Gewinnermittlung und Anlage G an das Finanzamt schicken.

Und bei selbst hergestellte Ware, wie Gardinen, funktioniert es genau so?

0
@tomanastasia90

Ich habe falsch Frage formuliert. Soll ich  bei meine Rechnungen diese 19 prozent auch mitdazu rechnen, wenn ich selbstherrgestellte Gardinen verkaufe? Bei Kleinunternehmenregelung 

0
@tomanastasia90

Es spielt keine Rolle, ob du die Ware selbst produzierst oder ankaufst und dann weiter verkaufst. Das liegt im Rahmen deiner unternehmerischen Freiheit.

Mit der Umsatzsteuer hast du wie gesagt im laufenden Geschäft nichts zu tun - du weist in den Rechnungen keine aus und führst auch keine ab. Eine Jahresumsatzsteuererklärung musst du als Kleinunternehmer dennoch abgeben. Dort brauchst du aber nur die Umsäte des abgelaufenen Jahres und des Vorjahres einzutragen und gut ist.

In der Einkommensteuer wird der Gewinn besteuert. Also etwas vereinfacht ausgedrückt, der Betrag der nach Abzug aller für das Gewerbe anfallenden Kosten (wie z.B. Stoffe, Miete, Abschreibungen...) übrig bleibt

2
@Steuerbaer

Wie du die Preise kalkulierst, ist allein deine Entscheidung. Wenn du deine Preise ohne die 19% kalkulierst, bist du für private Endkunden 19% günstiger, die Frage ist aber, ob du davon leben kannst.

Du darfst aber auf keinen Fall auf der Rechnung eine 19% Umsatzsteuer ausweisen - dann hättest du eine 14c Steuer, die abzuführen ist.

1

Hi,

wenn Du die 17.500 Euro nicht erreichst, die Kleinunternehmerregelung hast - dann musst Du keine 19% Umsatzssteuer ans FA abführen.
Dafür ist ja schließlich die Kleinunternehmerregelung da.

LG

Meine Bekannte hat gesagt, dass bei Herstellung von Waren beziehungsweise Gardinen muss ich 19 prozent abführen. Dass nur meine Arbeit ist Steuerfrei, aber Hergestelle Ware nicht.. auch bei Kleinunternehmenregelung. Ist es dann quatsch?

0
@tomanastasia90

Das ist Quatsch. Schau am Besten mal im Internet nach §19 UStg - dort ist alles genau beschrieben bzgl. der Kleinunternehmerregelung.

LG

1
@Cclass22

Deine Bekannte hat keine Ahnung. Bei der Kleinunternehmerregelung geht es um den Umsatz, egal, womit der erzielt wird.

1

Was möchtest Du wissen?