muss ich bei meinem 400 Eurojob für Feiertage bezahlt werden?

5 Antworten

Was steht in deinem Vertrag? Da müsste das doch eigentlich dokumentiert sein

Also in meinem AV steht ich bekomme Feiertage nicht bezahlt. Ich bekomme die Sunden bezahlt die ich arbeite. Finde ich nicht in Ordnung. Habe meinen Chef schon gefragt aber er hat es so bestätigt.

Wenn ein Arbeitstag auf einen Feiertag fällt, muß dieser bezahlt werden, egal ob Minijob oder teilzeit

Minijob- was steht mir zu?

Hallo zusammen! Ich arbeite in einer kleinen Firma 8 Std. pro Woche. Ich habe zwei feste Arbeitstage, an denen ich jeweils 4 Std. arbeite. Wie ist es, wenn nun an meinem regulären Arbeitstag ein gesetzlicher Feiertag ist? Muss ich die Stunden an einem anderen Tag nacharbeiten oder bekomme ich trotzdem mein Geld für diesen Tag, ohne gearbeitet zu haben? Mein Chef blockt bei diesem Thema ab und gibt mir keine Antworten und meine Recherchen haben mir bis lang auch noch nicht geholfen... Ich möchte aber wissen, was mir zusteht. Ich hoffe, ihr wisst da was... Danke schonmal!

...zur Frage

400€ Job zum Vollzeit/Teilzeitjob? Lohnt sich das?

Hallo,

ich hoffe hier ist jemand, der sich mit diesem Thema auskennt und mir weiterhelfen kann.

Undzwar habe ich einen Vollzeitjob mit 160 Std., komme jedoch NIE auf meine vollen Std.zahl. In den letzten Monaten habe ich durchschnittlich immer nur 120 Std. gehabt und das reicht vorne und hinten nicht.

Nun habe ich mir überlegt noch einen 400€ Job zu suchen.

Meine Fragen dazu: Darf ich das? Also MUSS mein Arbeitgeber mir dies erlauben, wenn ich schon nicht meine vertraglichen Std. arbeiten kann? Und wenn ja, wie sieht das mit den Steuern aus? Ich bin Steuerklasse 1!

liebe Grüße Izzy =))

...zur Frage

Müssen Arbeitsstunden nachgeholt werden die man am Feiertag nicht leisten kann?

Ich arbeite in einem Fitnessstudio.

Mein Arbeitsvertrag ist auf 6 Tage die Woche und 40 Stunden ausgelegt.

In diesem Jahr fällt der 4. Oktober, also der Tag der Deutschen Einheit, auf einen Dienstag.

Arbeite ich in dieser Woche also nur 5/6 meiner Arbeitstage? Oder bleibe ich am Feiertag zu Hause uns muss die "Minusstunden" die durch den Feiertag entstehen in der Folgewoche nacharbeiten?


...zur Frage

Wie viel Stunden bekommt man aufgeschrieben wenn Feiertag ist?

Feiertage zählen ja als Arbeitstage. Ich arbeite in einer Bäckerei und bei uns werden die extra berechnet, also gehören nicht zu unser Arbeitswoche dazu. Bei uns wird ein Feiertag als 6,5 Stunden angerechnet. Ist das richtig? Nicht normal 8 Stunden?

...zur Frage

Feiertage- Arbeitszeit Nachholen

Ich arbeite im Einzelhandel, in einem kleinen Laden mit 3 Angestellten (inkl. Mir) plus Chef. Wochenarbeitszeit sind in der Regel 25,5 Std. Im Monat 120 Std. Durch die Feiertage im Mai lässt der Chef und mehr arbeiten. Die Feiertage werden also am Folgetag nachgeholt, damit wir auf die 25,5 Std. Kommen, arbeiten also in einer Woche mit einem Feiertag mehr als sonst. Ist das normal? Wird ein Feiertag nicht eigl. Als normaler Arbeitstag angerechnet?

(Auf dem Monatsarbeitsplan sind diese Tage auch geschwärzt.)

...zur Frage

Erfahrung mit festen Retainern?

Hallo,

mein Sohn hat eine feste Zahnspange (Brackets), die jetzt, nach erfolgreicher Behandlung, raus soll. Nun soll er zur Stabilisierung noch für mind. 1 Jahr eine lose Spange tragen. Unser Kieferorthopäde empfiehlt zusätzlich zur losen Spange (diese Kosten übernimmt die gesetzliche KK) einen festen Retainer (ca. 3cm Draht, der von Eckzahn zu Eckzahn gespannt wird und die Zähne zusätzlich stabilisieren soll), auf Privatrechnung ca. 400 € zzgl.evtl. anfallender Reparaturkosten. (Die Kosten hierfür übernimmt die KK nicht).

Die lose Spange muss trotzdem getragen werden! Ohne Retainer nachmittags und nachts. Mit Retainer nur nachts.

Hat jemand Erfahrung oder Ahnung, ob mein Sohn dadurch wirklich einen Vorteil hat? Die Spange am Nachmittag mal 2-3 Std.tragen sieht er nicht als Problem und nachts muss sie sowieso getragen werden.

Ich bin mir nicht sicher, ob der Vorteil wirklich so groß ist, dass er mindestens 400 € Wert ist. Wir haben für die "bessere" Spange schon 800 € privat bezahlt und ich bin auch hier nicht überzeugt, dass es wirklich vorteilhafter war, als das KK-Modell.

Bin für jede Antwort dankbar, denn ich will das beste für meinen Sohn. Der Geldbeutel des Kieferorthopäden ist mir allerdings ziemlich egal.

Viele Grüße

Marie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?