muss ich bei jeder prepaid karte zum aktivieren persönliche daten hinterlassen?

4 Antworten

In Deutschland hat die Regulierungsbehörde das so festgelegt. In vielen anderen Ländern braucht man keine Namern anzugeben. In einem Shop wird man nach dem Ausweis gefragt, im Internet oder über die Hotline kann man Namen, Geburtsdatum und Adresse angeben. Falsche Angaben können geahndet werden, was aber in der Regel nicht passiert.

Du kannst natürlich auch Phantasienamen angeben, allerdings kann es Dir passieren, wenn das rauskommt, dass Dein Zugang gesperrt wird. Auch Prepaid ist ein Vertrag, darum sind dafür Deine Daten erforderlich.

Angenommen, Du hast deine Zugangsdaten (PIN und PUK) vergessen, dann musst Du Dich legitimieren (Ausweiskopie einsenden), mit falschen, nichtexistenten Daten hast du ein Problem.

Ja. Da die Karte auf einen Namen laufen muss. Oft aktivieren die Provider aber auch Karten mit ausgedachten Namen.

Wenn es rauskommt, kann die Karte gesperrt werden

0

Was möchtest Du wissen?