Muss ich bei einem defekten Autoreifen (vorn rechts, Profiltiefe ca. 6mm, ca. 2 Jahre alt) unbedingt beide vorderen Reifen erneuern aus Sicherheits- gründen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also bei 2 Jahre Alter und 6mm Restprofil würde ich nur den Einen wechseln.

Du solltest aber schauen den gleichen Reifen, also selber Hersteller mit gleicher Profilstruktur, zu bekommen. Zwar würde dies bei der HU oder sonstigen Kontrollen nicht bemängelt werden, aber es ist besser die gleichen Reifen drauf zu haben.

Mittlerweile sind Reifendruckkontrollsysteme an Autos verbaut. Manche funktionieren über den Abrollumfang der ja wegen den Raddrehzahlsensoren für das ABS-System ausgerechnet werden kann. Ein Neureifen zusammen mit einem etwas Abgefahrenen auf einer Achse könnte zu Schwierigkeiten mit diesem System führen.

Handelt es sich lediglich um einen eingefahrenen Nagel oÄ kann der Reifen evtl auch einfach nur geflickt werden.

Worin besteht denn der Defekt? Wenn du nur einen Nagel oder eine Schraube eingefahren hast ist das nicht weiter schlimm. Fahre zu einem Reifendienst oder bringe bei einem Platten das Rad dorthin und lasse den Defekt reparieren; das ist in den allermeisten Fällen möglich.

Wenn der Defekt allerdings irreparabel ist, dann genügt es, nur einen Reifen zu wechseln. Du mußt aber darauf achten, einen typgleichen Reifen aufzuziehen, d.h. gleiche Größe (Dimensionen), gleiche Profiltiefe und dann empfiehlt es sich, dass das Profil zumindest sehr ähnlich, am besten dasselbe ist. Schau doch mal bei ebay, ob du dort zufällig denselben Reifen bekommst. Ist mir schon mal gelungen. Bei der HU hat der Prüfer nichts dagegen wenn auf einer Achse Reifen mit unterschiedlichen Profilen aufgezogen sind - er hat jedoch etwas dagegen, wenn es ein Winter- und ein Sommerreifen ist. Besser ist es aber immer, auf einer Achse zwei identisch gleiche Reifen zu haben. Reifen mit unterschiedlichen Profilen habe eben unterschiedliche Eigenschaften.

Havenari 09.10.2015, 11:45

Nein, der TÜV hat auch nichts gegen Sommer- und Winterreifen auf einer Achse, weil das absolut zulässig ist. Er wird vielleicht darauf hinweisen, dass das keine besonders gute Idee ist, aber mehr auch nicht.

0

Es reicht auch nur einer. Jedoch musst der neue Reifen die gleiche Marke, Modell und die sepbe Profilform haben. Ansonsten ist es beim Tüv ein Mangel. Bekommst du den gleichen reifen nicht mehr, musst du 2 kaufen.

machhehniker 09.10.2015, 04:27

Nein, unterschiedliches Profil oder verschiedene Hersteller sind kein Mangel bei TÜV&Co. Es müssen lediglich Bauartgleiche Reifen achweise montiert sein, also die gleiche Reifengrösse und Radial oder Diagonal. Da es Diagonal für Autos praktisch nicht mehr gibt braucht man lediglich auf die Grösse achten.

Natürlich ist es besser identische Reifen zu haben, aber es ist nicht vorgeschrieben.

1

Pflicht ist das nicht. Aber man soll aus Sicherheitsgründen beide Wechseln.

Kommt darauf an, wie lange und wie viel du mit den Reifen schon gefahren bist. 

Rockuser 08.10.2015, 20:18

Steht doch in der Frage. 2 Jahre 6mm

1

Was möchtest Du wissen?