Muss ich bei einem befristeten Vertrag die kündigungsfrist wahren.....

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bis zum Jahresende befristeten Vertrag bei einer Bank.<

Da du einen kalendermäßig befristeten Arbeitsvertrag hast,musst du dir keine allzu großen Sorgen machen,denn "ein kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Zeit." So steht es im § 15 Abs.: 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz. (TzBfG)

Es bedarf also keiner Kündigung.Der im Arbeitsvertrag genannte Ablauftermin ist dein letzter Arbeitstag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von buecherwurm2009
22.10.2012, 18:03

Danke für deine Anwort. Da ich aber sehr gut in meine Job war und alle Zielvorgaben immer erreicht habe mache ich mir Gedanken. Ob ich, falls die Bank mir eine Verlängerung bietet, diese einfach nicht Unterschreiben soll. Wenn ich mich weigere eine Verlängerung zu unterschreiben, wird das dann an die Arge weitergeleitet und bekomme ich dann eine dreimonatige Sperre?

0

Zum 31.12 ist Ende.... sofern du einer Verlängerung nicht zustimmst wenn sie dir angeboten wird. Fristlos kündigen ist auch nicht so einfach - dazu muss ein dringender Grund vorliegen, der mit dem Attest aber nicht ausrecht

Wie komme ich, in so einem Fall so schnell wie möglich aus dem Vertrag?

Aufhebungsvertrag... oder Durchhalten mit Doc Hollyday...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von buecherwurm2009
22.10.2012, 18:06

Krankschreiben ist doch auch nur 6 Wo. möglich und damit wäre mein Problem leider nicht gelöst. Aber danke trotzdem.....

0

Wenn der Vertrag bis Ende des Jahres befristet ist, endet er automatisch am 31. 12.! Da mußt du nicht extra kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?