Muss ich bei der Steuererklärung immer nur die Originale schicken?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es werden keine Belege miteingeschickt es sei denn

  1. Das Gesetz schreibt vor, dass Originalbelebe einzureichen sind (Steuerbescheinigung über Kapitalerträge z.B.).
  2. Das Finanzamt fordert welche an. Selbst dann werden nur Kopien verschickt, wenn nicht Punkt 1 zutrifft.

Sofern gesetzlich bestimmt überhaupt Belege einzureichen sind, müssen zwingend die Originale geliefert werden.

Z.B. ich habe einen Laptop zur Arbeit bei Mediamarkt gekauft und die Rechnung dient als ein Nachweis der Gewährleistung.

Hier stellt sich schon die Frage gar nicht, weil Kaufbelege nicht einzureichen sind. Sollte das FA zum Nachweis von in der EStE angegebenen Kosten Nachweise benötigen, wird es diese separat schriftlich anfordern. Einzureichen sind hingegen Nachweise für Kapitalerträge (Steuerbescheinigung der Bank) oder geltend gemachte Werbungskosten / Sonderausgaben / Vorsorgeaufwendungen (anrechenbare Versicherungskosten, soweit nicht dem FA bereits durch den VR gemeldet etc.).

Zunächst mal brauchst du überhaupt keine Belege einzureichen. Ggf. fordert dich das FA auf, Belege zur Einsicht vorzulegen. Die kriegst du aber wieder zurück.

Ob Laptops und PCs überhaupt als Arbeitsmittel anerkannt wrden, müßtest du mal auf den einschlägigen Seiten /Google "Steuertips") nachlesen.

Kopien, würde ich auch so bei
Spendenbescheinigungen zum Beispiel machen, wenn postalisch was wegkommt oder in einem Büro eines Sachbearbeiters, dann hätte man selbst die Rennerei, wie auch immer an Ersatz / Original oder dergleichen zu gelangen plus das ganze andere Tamtam welches damit verbunden wäre

Man bekommt Originale immer zurückgeschickt.

Nie dieOriginale mitschicken- mach Fotokopien und schick diese eın.

Was möchtest Du wissen?