Muss ich bei Auszug streichen (aktuelle Rechtslage 2017)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wenn im Vertrag steht, dass unrenoviert übernommen wird, muss man auch beim Auszug nicht streichen.

Allerdings entbindet das nicht von der Pflicht, die Wohnung in gutem Zustand zu halten. Ein wenig genutztes Arbeitszimmer, Nichtraucher, kann durchaus mehr als 10 Jahre ohne Streichen auskommen, ein verwahrloster Raum mit Dübellöchern, Nikotinbelag, beschädigter Tapete/Rauhfaser muss aber vom Vermieter nicht akzeptiert werden.

Durch diese sog. Quotenregelung zum Mietende werden sämtliche Schönheitsreparaturklausel des Mietvertrages unwirksam. Rückgabe der Wohnung deshalb nur besenrein, Bohrdübel entfernt aber unverschlossen, Fenster ungeputzt.

Wurde dir die Wohnung bei Mietbeginn renoviert überlassen?

Renoviert übernommen - renoviert zurück.

.... das hört sich ordnungsgemäß an.

Ja streichen muss man!

albatros 05.07.2017, 17:36

Wo steht das?

0

Was möchtest Du wissen?