Muss ich bei 110 Euro Zoll zahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, 

Gerechnet wird meine ich mit Warenwert + Versandt, da bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher!

Bist du unter 150€ Wert zahlst du keine Zollgebühren, darüber schon. Ich denke mal aber nicht, dass du 150€ erreicht hast. 

Dann erwarten dich "eigentlich" nur 19% Einfuhrumsatzsteuer. Zum Glück gibt es ja das Wort eigentlich... Denn du hast DHL Express gewählt. Auf der Deutschen Seite werde ich leider nicht recht fündig, kann es aber aus einer eigenen Rechnung entnehmen. 

An DHL Express musst du dann noch eine Kapitalbereitstellungsprovision auf Zoll und EUSt zahlen. Bei mir waren das 12,50€ (Warenwert waren 34,17 USD) was nach einem Festwert aussieht. Darauf darf man dann auch noch MwSt zahlen auch wieder 19%.

Also denke ich mal kommen auf dich mindestens zu. 

  • Einfuhrumsatzsteuer = 20,90€
  • Kapitalbereitstellungsprovision = 12,50€
  • MwSt auf Kapitalbereitstellungsprovision = 2,38€

Macht unterm Strich nochmal gute 35,87€ oben drauf. 

Gruß

stefan1531 23.02.2017, 08:03
  1. Zollgebühren gibt es nicht. Der Zoll erhebt keine Gebühren.
  2. Zur Klarstellung: die "Kapitalbereitstellungsprovision" ist eine Gebühr von DHL, daß sie für Dich die entstehenden Abgaben auslegen. I.d.R. kann man die Verzollung auch selbst beim zuständigen Zollamt machen. In jeder größeren Stadt gibt's eins.
0
DarkNightmare 23.02.2017, 09:06
@stefan1531

Zollgebühren gibt es nicht. Der Zoll erhebt keine Gebühren.

Du kannst es auch Zollbetrag nennen. Ändern wird sich ändern Abgabe ab Warenwerten von 150€ aufwärts nichts. 

Zur Klarstellung: die "Kapitalbereitstellungsprovision" ist eine Gebühr von DHL, daß sie für Dich die entstehenden Abgaben auslegen. I.d.R. kann man die Verzollung auch selbst beim zuständigen Zollamt machen. In jeder größeren Stadt gibt's eins.

Stimmt, aber wenn man DHL Express gewählt hat, werde die das für dich übernehmen, was man dann entsprechend bezahlen muss. 

0

Es ist Zollfrei, trotzdem wirst du Einfuhrumsatzsteuer / 19% draufzahlen müssen. Kommt natürlich auf die Wertdeklaration an, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass du zur Kasse gebeten wirst. (Freigrenze ist bis 22€) - es kann natürlich auch sein, dass der Versender in den USA die Zollgebühren schon bezahlt ( bei Amazon meistens z.B. der Fall)

rivble 22.02.2017, 23:27

Ich habe halt über Amazon bezahlt aber halt bei einer anderen Marke. Würde das auch gehen?

0

Erst ab 150 EUR fallen Zölle an; die liegen bei Kleidung meist um 10%.

Ab 22 EUR Warenwert entsteht aber die Einfuhr-Umsatzsteuer i.H.v. 19% (in Deutschland), die Du beim Zoll oder beim Paketdienst zahlen muss.

Gerechnet wird immer der Warenwert incl. Versandkosten.

Zoll - nein, das liegt unter der Zollgrenze von 150 €. Aber Einfuhrumsatzsteuer musst du bezahlen, also 19% auf den Warenwert+Versand. Ich weiß ja nicht, wie hoch die Versandkosten sind, aber auf den reinen Warenwert sind das 20,90 €.

rivble 22.02.2017, 23:26

Ich muss wegen DHL-Epress 35.00Euro drauf zahlen, ich glaub das versand schon drin ist.

0
FataMorgana2010 22.02.2017, 23:27
@rivble

Die 35 € sind dann auch Versandkosten. Also ist der Gesamtwert 110+35 = 155 Euro. Darauf zahlst du dann 19% Umsatzsteuer, also rund 30 €. 

0

Was möchtest Du wissen?