Muss ich baden als musilma?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

1. In Deutschland herrscht Religionsfreiheit. Diese wie jede andere Freiheit ist nicht unbegrenzt, sondern den Gesetzen unterworfen.

2. In Deutschland herrscht Schulpflicht. Der Staat befindet über die Unterrichtsfächer. Wenn Schwimmunterricht erteilt wird, hat jeder Schüler und jede Schülerin daran teilzunehmen, sofern die Gesundheit nicht beeinträchtigt wird. "Ich hab gesagt wegem religiösen Grund,weil es kann ja immer wieder ein Mann reinkommen ..." - ja, so ist das an Schulen in Deutschland, dass koedukativ, also Mädchen und Jungen zusammen unterrichtet werden. Es gibt keine religiösen Gründe, die das außer Kraft setzen können! Außerdem gibt es im Koran keine Bestimmungen, die gemeinsamen Schulunterricht von Mädchen und Jungen verbieten!

3. Einigen Beiträgen hier musste ich entnehmen, dass es offenbar unfähige Schulleitungen gibt, die sich staatlichen Vorschriften widersetzen, aber religiösen unterwerfen. Wenn das "Schule" macht, werden sich demnächst muslimische Mädchen weigern, mit Jungen gemeinsam am Mathematikunterricht usw. teilzunehmen. Letztlich liefe es darauf hinaus, dass es eines Tages wieder Schulen geben müsste, in denen Jungen und Mädchen in gesonderten, streng geschiedenen Klassen unterrichtet würden. Aber Deutschland ist eine moderne Gesellschaft, die nicht mehr ins 19. Jahrhundert oder noch weiter zurückgehen sollte!

4. Der muslimische Glaube der Fragestellerin ermöglicht ihr, den Schwimmunterricht mit Burkini zu absolvieren. Das will sie aber nicht. Warum? "Ich verstehe mich momentan super gut mit allen doch ich will nicht das ich als Opfer Ende nur weil ich burkini trage." Deutschland ist eine freie Gesellschaft. Jeder Mensch entscheidet, mit wem er Kontakt haben will und mit wem nicht. Also muss auch die Fragestellerin akzeptieren, dass man mit ihr keinen Kontakt mehr haben will, wenn sie ihre Religion über alles stellt und von ihren Mitschülern - und den Lehrern - erwartet, sich nebulösen Riten einer ihnen gleichgültigen Religion zu unterwerfen.

5. Allerdings fürchtet sich die Fragestellerin deutlich erkennbar davor, aus der Klassengemeinschaft ausgeschlossen zu werden, wenn sie ihre angeblichen religiösen Vorschriften befolgt. Sie zeigt damit ihre Zwangslage an, sich entweder gegen ihre Klassenkameraden und die Schule oder gegen ihre Religion stellen zu müssen. Offenbar hat sie größere Angst, von ihren Klassenkameraden abgelehnt zu werden. Das ist verständlich - und richtig! Denn das zwingt sie zum Nachdenken. Wie kann sie diese Zwangslage überwinden? Im Grunde nur, indem sie die Vorschriften ihrer Religion kritisch hinterfragt und genau abwägt, was Allah wirklich will bzw. was ihr Muslime lediglich aufzwingen, weil sie an völlig veralteten Gewohnheiten festhalten, die nicht mehr zeitgemäß und auch nicht Allahs Willen sind!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
aliumei13 17.02.2016, 06:34

Dankeschön für diese ausführliche Erklärung

0

Es gibt sogenannte "Burkinis", die den ganzen Körper und die Haare komplett bedecken. Ich habe mal gehört, dass eine Schule ihre muslimischen Schülerinnen damit zum Schwimmunterricht verpflichten konnte. Ich habe auch gerade einen Bericht über ein Grundsatzurteil des Bundesverwaltungsgerichtshofs gefunden, in dem steht, dass es Mädchen im Burkini sogar zugemutet werden kann, gemeinsam mit Jungen Schwimmunterricht zu nehmen. Du wirst also teilnehmen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm lass dir von deinen Eltern Entschuldigungen schreiben. Wenn die schule das nicht mehr akzeptiert, halt von "ungewöhnlichen" Ärzten Atteste ausstellen lassen. Es gibt Ärzte, bei denen man ohne große Probleme sich ein Attest besorgen kann. Habs bei Mitschülern aufm Gymnasium gesehen.

Du meinst doch mit Baden den Schwimmunterricht oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
aliumei13 17.02.2016, 17:32

jaaa danke diese Lösung,stimmt das dass die Lehrer es akzeptieren müssen wenn man sagt ich hab meine Tage?

0

Muslimische Mädchen dürfen dem Schwimmunterricht in Schulen nicht ohne weiteres aus religiösen Gründen fernbleiben. Die Teilnahme in einem Burkini - einem Ganzkörper-Badeanzug - sei ihnen zuzumuten, entschied das Bundesverwaltungsgericht. Es wies damit die Klage der 13 Jahre alten Gymnasiastin Asmae aus Frankfurt am Main ab. Sie hatte eine Befreiung vom gemeinsamen Schwimmunterricht für Jungen und Mädchen erwirken wollen und sich auf die Religionsfreiheit berufen. Die Muslimin hatte als Elfjährige den Schwimmunterricht verweigert und daher eine "Sechs" in Sport bekommen.

Und meine persönliche Meinung: was ist an einem Burkini auszusetzen? Du kannst deine Religion ausleben wie du möchtest und machst in der Schule mit wie es der Staat möchte. Gehst du nie schwimmen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
aliumei13 16.02.2016, 21:20

ich verstehe mich momentan super gut mit allen doch ich will nicht das ich als Opfer Ende nur weil ich burkini trage. seit dem ich nicht mehr in Schwimmbäder gehe gehts mir auch besser.Sonst sagen alle so hinter meinem Rücken , die mit burkini 😔sry wenn ich hier übertriebe

0
Silmarien 16.02.2016, 21:24
@aliumei13

Das geht die sowas von gar nichts an... An einem Burkini ist nichts Schlechtes. Es ist einfach nur eine Möglichkeit, deinem Glauben gerecht zu werden und trotzdem schwimmen zu gehen. Wer was dagegen hat, soll doch bitte ruhig sein. Ich finde auch nicht jeden Badeanzug und jeden Bikini schön, den ich so an anderen Frauen sehe, und kommentiere auch nicht daran rum.

0
Kandahar 16.02.2016, 21:45
@aliumei13

Wenn du so zu deinem Glauben stehst, dann sollte der Burkini kein Problem für dich sein. Es sei denn, du hast andere Gründe den Schwimmunterricht fern bleiben zu wollen. Dennoch gehst du auf eine deutsche Schule und hast dich den Regeln dieser anzupassen.

0
Greyback1909 16.02.2016, 21:48
@aliumei13

Ist doch ganz einfach. Ausprobieren. DU kannst es nicht auf die Religion schieben.... Also geh einfach mit Burkini. Wenn die anderen dann lästern kannst das der Lehrerin sagen. Das wäre Mobbing und ein Grund das du nicht mitmachen musst. Aber wenn du mit allen gut auskommst, wieso sollten sie dann über dich lästern? ;-)

0

Worum geht es Sport?
Du könntest dir, wenn deine Lehrerin dich so damit unter Druck setzt,
deiner Mutter bescheid geben, welche dann ein Wörtchen mit der
Lehrerin wechseln kann, um klar zustellen, dass sie dich nicht zwingen kann,
Dinge zutun, die gegen deinen Glauben 'verstoßen'.
Abgesehen davon, darfst du deine Religion ausleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es deine Religion verbietet, musst du nicht mitmachen, im Grundgesetzt steht schließlich, dass du deine Religion frei ausleben darfst. Wir haben eine Muslima an der Schule, die deswegen keinen Sport mitmachen muss. Setz dich am besten mit deinen Eltern und dem Schulleiter zusammen und erkläre ihm die Lage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ramonaseven 16.02.2016, 20:51

Aber die Religion sollen sich hier an unsere Gesellschaft anpassen nicht umgekehrt! Bald gibts im Kindergarten kein Weihnachten mehr weil es die Muslime und Juden diskriminiert. Ja klar...

0
PinkerTropfen 16.02.2016, 20:56
@ramonaseven

Was geht denn mit dir? Was du hier erzählst, ist der größte Mist. Schließlich war Jesus ein Jude und es würde mich wundern, wenn die deswegen sein "Geburtstag" nicht feiern. Außerdem steht es im GESETZ, dass die Ausübung der Religion vorausgesetzt wird! Deutschland ist als "offenes Land" bekannt, weil wir viele verschiedene Kulturen im Land haben und ich persönlich finde es wirklich schön, verschiedene Menschen, Charaktere und Religionen kennen zu lernen. Wenn es dir nicht passt, solltest du vielleicht in den Vatikan ziehen.

1
Kandahar 16.02.2016, 21:47
@PinkerTropfen

@PinkerTropfen Vielleicht nimmst du dir mal die Zeit, über den Unsinn, den du hier verbreitest in Rluhe nachzudenken!

0
PinkerTropfen 16.02.2016, 21:50
@Kandahar

Oh, ich denke nach, bevor ich etwas sage. Und die letzten zwei Sätze sind einfach meine Meinung. Wenn sie dir nicht passt, ist das nicht mein Problem.

0

Wo sollte dir denn ein Mann reinkommen? Umkleidekabinen kann man abschließen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
yasminoo 16.02.2016, 20:42

ich denke es geht darum dass während des schwimmunterrichts jemand reinkommen könnte

0
Kandahar 16.02.2016, 20:44
@yasminoo

Wenn das so ist, dann müssten ja auch die männlichen Mitschüler vom Schwimmunterricht ausgeschlossen werden. Warum? Es gibt doch auch Badeanzüge für muslimische Frauen. Da sieht man nichts. Das sehe ich jede Woche im Schwimmbad. Im übrigen geht sie in eine deutsche Schule und muss sich dem deutschen Lehrplan anpassen. Sie kann sich ja bedecken, dass steht ihr frei.

2
aliumei13 16.02.2016, 21:17

kann ich meiner Lehrerin nicht einfach sagen wegen religiösen Sachen darf ich nicht geht das?

0
Kandahar 16.02.2016, 21:42
@aliumei13

Nein, das geht nicht. Man kommt muslimischen Mädchen insoweit entgegen, dass sie einen Burkini tragen dürfen. Damit sieht man nichts und dem Glauben ist Genüge getan. Du lebst nunmal in Deutschland und hast dich den deutschen Lehrplänen anzupassen. Wenn dir das nicht passt, dann musst du in ein anderes Land gehen.

0

Esselamu alejkum
Lass dich einfach  krank schreiben für den Tag .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass deine eltern deinem schulleiter eine entschuldigung schreiben aus religiösen gründen habe ich auch gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
aliumei13 16.02.2016, 21:17

dankee

0

Normalerweise kannst du dir eine Entschuldigung schreiben lassen und bist somit davon befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?