Muss ich aus dem Urlaub heraus einspringen, wenn die Firma auch andere Möglichkeiten zur Vertretung meiner hat?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Urlaub dient der Erholung - egal, wo er verbracht wird. Es ist auch nicht am Arbeitnehmer, im Urlaub für den Betrieb erreichbar zu sein.

Du machst das schon richtig: erst gar nicht rangehen. Irgendwann wird es ihm hoffentlich auch einfach zu blöd, dich anzurufen - bringt ja eh nix^^

Hieraus dürfen auch keine Konsequenzen erfolgen.

Hallo, es ist rechtlich geregelt das der Urlaub zur Entspannung des Jobs zählt.

Wenn der Urlaub vom Vorgesetzten genehmigt wurde kann er nicht verlangen kurzfristig den Urlaub abzubrechen.

Du musst mit rechnen wenn du es einmal machst, machst du es immer als selbstverständlich.

Nein. Ein Arbeitnehmer muss seinen Urlaub nicht abbrechen nur weil der Chef das gerne hätte. Im Urlaub einfach am besten nicht ans telefon gehen. Du bist halt nicht erreichbar . Was will er machen?

Genehmigter Urlaub im nachhinein vorverlegen?

Ist es möglich, seinen genehmigten Urlaub im nachhinein vorzuverlegen? Also statt 21.08-...., 01.08.....? Lohnt es sich da zum Chef zu gehen und zu fragen?

...zur Frage

Wie hoch ist der Urlaubsanspruch für eine(n) Taxifahrer(in) im Angestelltenverhältnis?

Durch Zufall sind eine meiner Freundinnen und ich am Pfingst-Wochenende auf das Thema Urlaub zu sprechen gekommen. Sie arbeitet als Taxifahrerin von Montag bis Freitag jeweils morgens bis nachmittags (also keine Nachtschichten). Nun sagte sie mir, dass sie, wenn ein Feiertag, wie jetzt z. B. Himmelfahrt oder Pfingstmontag, auf einen Wochentag fällt, Urlaub nehmen muss, wenn sie dort nicht arbeitet. Ihr Jahresurlaub beträgt 20 Tage. Eine prozentual erhöhte Vergütung (Feiertagszuschlag) erhält sie auch nicht.

Die Frage ist im Betreff grob formuliert. Ich möchte jedoch zusätzlich wissen, ob der Chef meiner Freundin mit dieser Urlaubsregelung im Recht ist bzw. ob er die Urlaubstage dann entsprechend erhöhen muss. Zum Beispiel Verkäuferinnen bekommen ja auch 24 Urlaubstage, da sie z. T. auch samstags arbeiten müssen, somit der Samstag auch als Urlaubstag zählt. Jedoch haben Verkäuferinnen doch auch ganz regulär an Feiertagen frei, da die Läden dann geschlossen sind.

Die Freundin hat sich auch schon mit ihren Kollegen besprochen und im Internet geschaut, aber nichts gefunden. Deshalb habe ich ihr angeboten, mal die GF-Community zu befragen.

Ich bedanke mich schon jetzt für nette Antworten und wünsche einen schönen Tag Gartenfee1971

...zur Frage

Arbeitsvertrag nach Hartz 4?

Meine Partnerin hat nach 10 Jahren hartz 4 wieder Arbeit gefunden- Sie hat die Arge informiert. Ihr wurde gesagt das sie umgehend ihre Unterlagen ( Arbeitsvertrag ) einreichen soll. Das Geld würde verrechnet sobald der erste Lohnschein bei der ARGE eingeht. Nun bekam sie 2 Tage nach dem Anruf beim Amt, Post vom Landkreis. Dort wurde ihr mitgeteilt, das die Leistungen mit sofortiger Wirkung eingestellt sind , da nach dem Ermessen des Amtes ihre Lohnbezüge über denen der Hartz4 Leistungen liegen .Den AV hat sie vor 2 Wochen unterschrieben und am 14.03 trat sie ihren 1. Arbeitstag an. Desweiteren wurde sie in dem Schreiben aufgefordert , die Lohnscheine für März und April , sowie ihren AV bis zum 19.04. einzureichen. Sollten die Unterlagen nicht bis zu diesem Datum eingegangen sein, würde man ihr die Leistungen für den gesammten Monat März streichen. Ist das rechtens, zumal sie ja noch nicht mal Lohn bekommen hat. erst recht nich für 2 Monate..

...zur Frage

Kündigungsgrund: Urlaub in Zeit der Krankschreibung

Hallo liebe Community,

Freunde von mir sind in einer ganz blöden Situation. Sie arbeiten beide beim gleichen Arbeitgeber in unterschiedlichen Filialen und haben gerade zeitgleich ihre Kündigung erhalten. Der Grund dafür: sie haben zusammen eine weite Reise geplant, für die sie 3 Wochen Urlaub brauchten. Der Arbeitgeber genehmigt aber nur 2,5 Wochen. Also haben sie sich für 3 Tage krank schreiben lassen. Jetzt ist beiden - nach 25 Jahren Betriebszugehörigkeit - fristlos gekündigt worden.

Ich möchte jetzt keine Diskussion starten, inwiefern das dumm war oder moralisch vertretbar. Die beiden sind auch schon beim Anwalt gewesen. Vielmehr kommen die beiden heute vorbei (trösten lassen) und ich möchte mich vorher ein wenig mit der Rechtslage in der Situation befassen.

Kennt ihr also eine seriöse Internetseite, auf der ich nachlesen kann, wie es sich rechtlich damit verhält Urlaub zu machen, in der Zeit, in der ich krank geschrieben bin? Über google finde ich nur Hinweise dazu, was ich tun soll, wenn ich im Urlaub krank werden.

...zur Frage

Urlaubsregelung bei Aushilfstätigkeit

Hallo, aus gegebenem Anlass habe ich mal eine Frage. Seit 01.05,2013 bin ich im öffentlichen Dienst als Aushilfskraft mit 8 Stunden in der Woche mit Springertätigkeit für Notfälle wegen Krankheit angestellt. Im Arbeitsvertrag steht, dass ich bei spontanen Ausfällen bei Kollegen mind. 4 Tage Vorlauf habe um einzuspringen, alles andere wäre freiwillig. Und bei über 20 % Überstunden ebenfalls mein Erscheinen beim Einspringen eines Kollegen freiwillig wäre. Ich muss dazu sagen, dass wir Dienstpläne haben wo jeder weiß, wann und wie er arbeiten muss. Auch ich hab feste Arbeitstage. Diese Pläne stehen zwei Monate im voraus fest. Nun hatte ich diesen Fall, dass ich angerufen wurde, um eine Kollegin zu vertreten, die krank geworden ist. Anruf erfolgte Dienstag und ich sollte Mittwoch, Donnerstag und Freitag arbeiten. Da ich aber nicht zu Hause war, sondern spontan meine Eltern besucht habe, konnte ich die Vertretung nicht übernehmen. Meine Kollegin sagte, ich müsste den Dienst machen, weil ich ja Springer sei und wenn ich wegfahren würde, müsste ich Urlaub einreichen. Ich sehe das nicht so. 1. war es sehr kurzfristig und 2. hätte ich über 100 % Überstunden gemacht, was für mich gesundheitlich nicht so einfach ist. Ist das rechtens?????? Für Antworten danke ich schonmal. LG

...zur Frage

Was passiert wenn ich in der Ausbildung keinen Urlaub nehme?

Mich würde mal interessieren was passiert, wenn ich den vorgeschrieben Urlaub nicht nehme. Kann einem da gesetzlich was geschehen? Und außerdem soll man in der Probezeit keinen Urlaub nehmen, was auch Sinn ergibt. Allerdings habe ich dieses Jahr (Ausbildungsbeginn 01.08.) noch 14 Tage Urlaub, die ich ja eigentlich nehmen müsste, allerdings wäre dieser Urlaub ja in der Probezeit was sich doch widerspricht??!!

Ich hoffe jemand kann mir da weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?