Muss ich aufhören oder darf ich noch arbeiten laut vertrag?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nicht nur Dein Chef ist an den Arbeitsvertrag gebunden, sondern auch Du.

Wenn Du deine Arbeitskraft verweigerst, ist Dein Chef nicht zur Lohnfortzahlung verpflichtet. Wenn Ihr euch also gestritten habt und Du sagst, "Du kannst nicht mehr" und kündigst, dann kannst Du nur aus bestimmten Gründen fristlos kündigen.

Bleibst Du ohne AU oder wichtigen Grund der Arbeit fern, gibt es keinen Lohn mehr.

Es besteht die Möglichkeit, entweder noch ausstehenden Urlaub zu nehmen, oder Dich - einvernehmlich mit dem Arbeitgeber - freistellen zu lassen.

Also müsste ich theoretisch arbeiten oder 

0

Du wolltet doch weg ,Eigendlich seit ihr beide an den Vertrag gebunden. Ich glaube du hast die Tragweite der Kündigung nicht erkannt.Wenn der Chef jetzt sagt, Nein dann bist du raus. Du bekommst 3 Monate Sperre beim Jobcenter keine Lohnfortzahlung usw.

Selbst kündigen sollte man nur wenn die neue Stelle absolut in trockenen Tüchern ist.
Geh mit Kopf unterm Arm und vertragt euch Entschuldige dich, und hauptsage es kommt alles ins Lot.
Selbst wenn er dich behält, du wirst manche Stichelei über dich ergehen lassen müssen. Selbst bei einer Einvernehmlichen Lösung sieht die Arge ein selbstverschuldetes Verhalten und sperrt dich für 3 Monate.

Mit freundlichem Gruß
Bley 1914

Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen.  Also musst du bis Ende des Monats arbeiten und bezahlt werden 

Mein Chef weigert sich mich weiter arbeiten zu lassen

0
@Jeanny12349

zahlen muss er dann trotzdem. Such dir einen Anwalt für Arbeitsrecht

0

Was möchtest Du wissen?