Muss ich auf geschickte Geschenke aus dem ausland zoll bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit Verordnung (EG) Nr. 274/2008 - veröffentlicht im ABl. (EU) Nr. L 85 vom 27. März 2008 - wurde unter anderem die Wertgrenze für die so genannten Kleinsendungen (Artikel 27 der Verordnung (EWG) Nr. 918/83 - ZollbefreiungsVO) von derzeit 22 Euro auf 150 Euro angehoben.

Die o.a. Verordnung und die damit erhöhte Wertgrenze gilt ab dem 01. Dezember 2008 "

Siehe folgenden Link:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/...01:0002:DE:PDF

Error 404--Not Found probiers nochmal

0
@user8743

"http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2008:085:0001:0002:DE:PDF" einfach das ganze in die Browsereingabezeile kopieren.

0

Was aber leider kaum etwas nutzt, denn Einfuhrumsatzsteuer (und die ist wesentlich größer als der eigentliche Zoll) muss weiterhin schon ab 22 Euro bezahlt werden: http://www.heise.de/newsticker/Keine-goldenen-Zeiten-fuer-Eigenimporte--/meldung/116958

0

Die 22,- € beziehen sich bis dato nur auf Sendungen mit geringem Wert und wird richtigerweise zum 01.12.2008 auf 150,- € erhöht. Bei Geschenksendungen beträgt derzeit noch der höhere Wert von 45,- €

0

Hallo,

auch bei der Einfuhr einer Geschenksendung aus den USA sind grundsätzlich Einfuhrabgaben, d.h. Zoll sowie die Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten.

Ausnahme: Sofern das Geschenk von einer Privatperson in den USA an Sie selbst (auch Privatperson) gesendet wird, müssen keine Einfuhrabgaben entrichtet werden, wenn der Gesamtwert des Geschenkes 45 Euro nicht übersteigt.

Die Wertgrenze bezieht sich auf den Betrag in Euro, nicht US-Dollar oder eine andere Währung.

Gruß Thomas

Hatte mal so einen Fall: wenn die Zollabgaben unter 5 Euro sind, wird der Betrag nicht erhoben (weil Bearbeitungsgebühr höher)

0

Dies ist korrekt! Abgaben unter 5,- € werden nicht erhoben. Jedoch sind die 5,- € schnell erreicht, da die EUSt 19% beträgt und bei vielen Waren aus einem Drittland (USA) noch Zollgebühren anfallen.

Gruß Thomas

(Ex-Zollbeamter und nun in Diensten der freien Wirtschaft ;-) )

0

Freimengen gibt es nur im Reiseverkehr.

Geschenke von Privat an Privat: Zollfreie Kleinsendungen bis € 22,00

Sonst musst Du Zoll und EUSt. zahlen.

Mehr hier:

http://www.zoll.de/c0_reise_und_post/b0_postverkehr/a0_einfuhr/b0_gestbefrsend/index.html

Hier der Link zu den Privatsendungen (Wert = 45,- €):

http://www.zoll.de/c0_reise_und_post/b0_postverkehr/a0_einfuhr/b0_gestbefrsend/a0_privatsendung/index.html

0

Was möchtest Du wissen?