Muss ich auf dem eigenen Grundstück auch Schnee schippen?

2 Antworten

Wenn der Postbote keinen freien Weg zum Briefkasten hat wird er schon die Post wieder mitnehmen und ggf. am nächsten Tag ausliefern bzw. eine Abholung am Amt vorschlagen. So oft kommt es ja nun auch nicht vor das so viel Schnee fällt.

Nur wenn du auf deinem Grundstück öffentlich zugängliche Wege hast. Sonnst kannst du da ein Ski-Paradies sogar mit Sesselliften einrichten. Ist dann vielleicht sogar ein guter Einbruchs-Schutz.

Winter: Schnee schippen muss man auf falsch parkende Autos Rücksicht nehmen?

Hallo, mich würde es gerade interessieren in wie weit ich auf parkende Fahrzeuge Rücksicht nehmen muss.

Stand ist der, dass es sich bei dem Grundstück eigentlich um einen Privatparkplatz handelt. Leider fehlt jedoch das genaue Schild dazu und im ersten Moment sieht es aus wie ein Hinterhof. Obwohl am Rest der Straße Parkplätze für Ärzte etc. sind.

Jetzt im Winter gibt es auf diesem Parkplatz einen Schneehaufen, und auch der Winterdienst der den Weg für die medizinischen Parkplätze frei macht schiebt uns zumindest einen kleinen Weg bei uns frei.

Nun hat sich ein nicht denkender Autofahrer natürlich gedacht: "Super da ist frei ich parke da." Er hat sich somit genau vor den Schneehaufen gestellt, der bereits über 1m hoch ist.

Der Winterdienst kann so natürlich nicht mehr darauf schieben, da der freundliche Fahrer natürlich mit seiner Karre diesen Platz blockiert und er ihn maximal zuschieben kann und uns damit auch den Ausgang versperren würde.

Aber zurück zum Thema. Meine Frage ist, ob ich darauf aufpassen muss, dass das Auto durch Schnee und ähnlichem nicht beschädigt wird. Die Frage kommt nicht von ungefähr. Gerade dann wen der Winterdienst uns einen Berg vor die Einfahrt schiebt (wir müssen selbst räumen) sind da nicht selten Eisblöcke drin.

Ich selbst bin gerade mal wenig über 1.50 m groß und muss auch so den Schnee schon eher werfen als auf den Hügel zu schippen. Da wir aber nicht wirklich viel mehr Platz haben können wir eigentlich nur den Schnee-Hügel zum Abladen benutzen.

Wisst ihr ob ich darauf achten muss, dass Eisklötzer etc. nicht aufs Auto kommen dürfen? Natürlich nicht mutwillig, dass ich die auf das Auto werfe, sondern bezogen darauf, dass die vom Hügel runter rutschen und ähnliches.

Wäre froh wenn mir jemand da einen Tipp geben kann in wie weit das Recht da geht.

...zur Frage

airsoft auf dem eigenen Grundstück?

Darf man auch die airsoft auf dem Firmen Gelände benutzen 

...zur Frage

Wie kann die Räum- und Streupflicht in diesem Fall überwacht werden?

Die Räum- und Streupflicht obliegt grundsätzlich dem Eigentümer eines Objekts.

Er kann diese Pflicht aber entweder über eine Regelung im Mietvertrag an seine Mieter übertragen oder einen Hausmeisterservice dafür beauftragen. Die Kosten hierfür kann er auf den/die Mieter umlegen.

In beiden Fällen aber besteht für den Eigentümer bzw. Vermieter eine Kontrollpflicht, ob die Arbeiten auch ordnungsgemäß ausgeführt werden.

Nun frage ich mich, wie man als Vermieter mehrerer Wohnungen, die womöglich auch noch relativ weit auseinanderliegen oder weit vom eigenen Wohnort entfernt sind, dieser Pflicht in zumutbarer Weise nachkommen soll.

Dem Vermieter kann doch nicht zugemutet werden, täglich alle Wohnungen abzuklappern und dort zu kontrollieren, ob richtig geräumt und gestreut wurde.

Wie ist diese "Kontrollpflicht" in der Praxis also zu verstehen?

...zur Frage

Schneeräumpflicht Kirchengelände

Hallo, seit Jahren ärgert es mich das vor dem Kirchengelände gegenüber meinem Grundstück nicht oder nur mangelhaft der Gehweg bei Schnee und Eis geräumt bzw. gestreut wird. Im Vorigen Jahr rief mich eine Dame aus unserem Ort an und ermahnte mich meiner Räum- und Streupflicht. Darauf fragte ich ob sie auch den Herrn Pastor angerufen hätte oder ob der "Heilige Geist" den Gehweg vor der Kirche räumt. Jetzt, aus aktuellem Anlaß, ärgert mich das wieder. Alle Anlieger/Eigentümer im Dorf kommen ihrer Räumungspflicht nach, nur die Kirche (als Institution) scheint das nicht nötig zu haben. Lange Vorrede, kurze Frage: Wer ist für die Räum- und Streupflicht kirchlicher Grundstücke verantwortlich?

...zur Frage

Winterdienst ohne Bürgersteig

So langsam kommt der Winter...

nun meine Frage: Wir ziehen so nach und nach in unseren Neubau ein und dort läuft an 3 Grunstücksseiten eine Nebenstraße vorbei, die auf der anderen Straßenseite einen Bürgersteig hat. Muss ich nun auf meiner Seite einen Streifen freiräumen oder nicht??

Habe letztes Jahr (also noch voll Baustelle - oder davor Wiese war) beobachtet, dass der Schneepflug eh alles dort hin schippt, wo eigentlich vllt dann der Weg sein sollte...

Als dort noch Wiese war, hat niemand geräumt.

Die Bürgersteige auf der anderen Straßenseite werden geräumt... Muss ich das nun auch machen, obwohl ich keinen habe - oder brauch ich das nicht, da er eh zugeschüttet wird, wenn der Schneepflug kommt??!!

Meine Frage bezieht sich nicht auf die Hofeinfahrt - die wird selbstverständlich geräumt... Nur auf die Staats- und Gemeindestraßen...

Vielen Dank!!

...zur Frage

Darf Vermieter einfach kostenpflichtigen Winterdienst beauftragen?

Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage zu oben genannten Thema.

Wir wohnen in einem Mietshaus mit insgesamt 6 Mietparteien. Laut Mietvertrag ist die Streu und Räumpflicht auf die Mieter übertragen worden. Dieser bin ich auch immer nachgekommen, im Gegensatz zu anderen Mietparteien. Daher beschwerte ich mich Anfang diesen Jahres und bat um eine einheitliche Regelung, so dass alle Parteien gleichmässig am Räumdienst beteiligt werden. Daraufhin wurde ein Schreiben im Hausflur angebracht in dem auf die Streu- und Räumpflicht hingewiesen wurde und eine Liste in der man sich Wochenweise einzutragen hatte wer wann geräumt hat. Sollte dadurch keine zufriedenstellende Lösung herbeigeführt werden, werde ein kostenpflichtiger Streu- und Räumdienst beauftragt. Weiterhin kam ich meiner Räumpflicht nach und endlich beteiligten sich auch andere Mieter daran.

Heute nun bekomme ich ein Schreiben in dem die Beauftragung eines kostenpflichtigen Winterdienstes angekündigt wird da leider nicht alle Mietparteien Ihrer Räum- und Streupflicht nachgekommen sind.

Ist das Rechtens?Es kann doch nicht sein das ich für die Faulheit anderer Mieter zahlen muss!?!Wo leben wir denn? Zumal im Mietvertrag klar geregelt ist das zunächst eine Abmahnung der einzelnen Mieter erfolgen muss die nicht ihren Pflichten nachgekommen sind. Diese müssten dann auch eventuelle Kosten übernehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?