muss ich auch Aussagen?

10 Antworten

Also ich kann weder den Hinweis auf den Hautausschlag noch deine Überforderung nachvollziehen. Wo ist denn das/dein Problem?

Ein Zettel am Auto reicht nicht. Es ist Fahrerflucht.

Dass die Nummer auf dem Zettel nicht dem Halter entspricht, muss kein Betrugsversuch sein. Halter und Fahrer sind ja nicht immer identisch.

Die Sachlage wurde aufgenommen und ist ja klar. Eine Aussage von dir könnte nochmal nötig werden, halte ich aber weder für wahrscheinlich noch schlimm!?

Gruß S.

Ich weiß zwar nicht, wovor du Angst hast, aber wenn die Polizei die Anzeige aufgenommen hat braucht ihr keine weitere Aussage machen.

Lediglich wenn es zu einer Gerichtsverhandlung kommt, könnte deine Mutter als Zeugin aussagen müssen. Wenn du minderjährig bist, nur in Anwesenheit deiner Mutter. Aber bei einer Fahrerflucht mit Bagatellschaden dürfte das auszuschliessen sein.

ja, die haben auch was anderes zu tun und wahrscheinlich macht sich die polizei dafür nicht viel mühe und sie, Mutter und Kind, bleiben auf den kosten für die beule im auto sitzen....

0

Deine Aussage hast du doch sicher bereits gemacht. FALLS man den flüchtigen Fahrer erwischt, wird das sicher kein Aufsehen erregender Prozess werden.

Es wird erst einmal leider extrem schwierig werden, einen Täter zu finden. Bei Fahrerflucht ist das immer relativ zäh, eigentlich unmöglich.

Aber an sich könnt ihr zu dem Sachverhalt ja nichts sagen.

Warum hast du so Angst, du hast ja nichts getan oder zu befürchten?

Er hat sein Kennzeichen hinterlassen aber die Nummer die wir angerufen haben er ist nicht der Halter also die Kennzeichen stimmen nicht überein

0
@Ece52146

dann ist er ein betrüger und ein unfallflüchter und das ist für den strafbar. das regelt die polizei und du musst aber keine angst haben. hat die polizei seine lackspuren gesichert? an eurem auto? hoffentlich kriegen sie den.

1
@Ece52146

Was hat das mit dir zu tun. Du bist nicht der Fahrzeughalter, du bist nicht geschädigt.

0
@Ece52146

Naja wenn er eine falsche Telefonnummer angibt wird wahrscheinlich auch das Kennzeichen nicht stimmen...

1
@ThisIsJustMeHH

Ich verstehe aber nicht, warum er das tun sollte. Dann kann er ja gleich einfach wegfahren.

1
@Sirius66

evtl. wurde er von wem beobachtet und hat deshalb so getan, als würde er einen zettel mit guten und echten infos hinterlassen. korrekt wäre ohnehin immer nur, die polizei zu rufen und zu warten.

1
@Axolotl358

Mag sein, aber der, der beobachtet hat, hat das Kennzeichen. Da bringt die falsche Telefonnummer nicht allzu viel.

Muss man nur öffentlich Zeugen aufrufen.

1
@Sirius66

Naja vielleicht hat jemand hingeschaut und er deswegen so getan als wenn er sich selbst drum kümmert. Gibt natürlich ne geringe Chance das die Person nach dem Schreck einfach bei der Nummer etwas verdreht hat.

1
@Sirius66

"Mag sein, aber der, der beobachtet hat, hat das Kennzeichen. Da bringt die falsche Telefonnummer nicht allzu viel.

Muss man nur öffentlich Zeugen aufrufen."

Und jetzt bringen wir ein bisschen Realismus rein. Du wirst den entsprechenden Zeugen niemals finden wenn der dadurch einfach weiter gefahren/gegangen ist. Es wird auch niemand öffentlich nach den Zeugen suchen. Außerdem muss der Zeuge sich dann auch noch an das Kennzeichen erinnern...

1
@ThisIsJustMeHH

Das es einfach ist, habe ich nicht gesagt.

Zeugenaufrufe gibt es in Tageszeitungen immer wieder!

1

geht zu einem Anwalt für Verkehrsrecht und macht alles nur schriftlich am besten und ihr könnt auch schriftlich einen Anhörungsbogen für die Polizei ausfüllen und hin schicken. das reicht meistens auch aus und vor einer reinen zeugenaussage musst du auch keine angst haben. ihr seid ja die opfer und nicht die täter. deine mutter soll es schriftlich wahrheitsgemäß der polizei schreiben, was passiert ist. ihr müsst das eurer KFZ-versicherung mitteilen, auch alles schriftlich. evtl. zahlt die euch die reparatur, wenn ihr kasco habt?

Wozu denn ein Anwalt?

1
@Sirius66

wenn Du alleine Angst hast und Deine Mutter auch, dann geht man zum Anwalt.

0

Was möchtest Du wissen?