Muss ich Angst haben im deutschen Museum in München wegen Terrorgefahr?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Versteck dich in der  Bergbauausstellung , unter Tage bist sicherer als auf dem Zebrastreifen vor der Schule .

nachdem es in münchen sehr wenige viertel gibt, in denen sich leute stärker radikalisieren und rechte eigentlich auch nicht weit verbreitet sind habe ich in münchen ehrlichgesagt am aller wenigsten von allen deutschen großstädten angst! wer hat dir denn das mit den anschlägen erzählt? kann ich mir kaum vorstellen. generell gibt es aber am deutschen museum eine gewisse security prräsenz, denn hier stehen teure ausstellungsstücke und es wäre ein weltuntergang sollte etwas gestolen werden! daher ist schon allein aus diesem grund für sicherheit gesorgt!
das museum ist in der innenstadt, man muss hierzu mit der s-bahn fahren (haltestelle isartor) aber es ist nicht direkt am stadtzentrum (=marienplatz).

wiegesagt, ich glaube nicht, dass es begründeten anlass zur sorge gibt!

Das liegt in der Nähe vom Isartor an der Isar und man braucht keine U Bahn, man kommt mit der S Bahn oder Bus oder zu Fuß, muss ein Stück gehen war schon da es ist wie so ein grauer Nazi Bau und ziemlich groß und hat Kassen, kann viel los sein aber nicht immer, München ist ja sehr sicher im Museum muss man keine Angst haben.

Eher nicht, es ist wahrscheinlicher, dass du auf dem weg zum Museum von einem auto überfahren wirst oder ein Blitz dich trifft

Nein, du brauchst gar keine Angst haben. Das deutsche Museum ist eines der schönsten die ich kenne und in Bayern ist Terror ein Fremdwort ;).
Viel Spaß bei dem Ausflug
LG

Du wirst eher vom Blitz getroffen als Opfer von einem Terrorakt. ^^

und im eingang stehen immer sicherheitsleute das war schon vorher so

nein, naturlich nicht

ich örtliche polizei hat wegen den Flüchtlingen ihre polizeipräsens verstärkert.

Terroristen suchen sich bestimmt kein langweiliges Museum aus, um einen Anschlag auszuüben ^^

Was möchtest Du wissen?