Muss ich an der Supermarktkasse meinen Korb aus dem Einkaufswagen hochheben?

18 Antworten

Ich finde, die Diebstahlbekämpfung darf nicht zulasten des rechtschaffenen Kunden gehen! Die Marktleitung muss sich schon andere Methoden einfallen lassen, als jeden unter Generalverdacht zu stellen. Ab und zu weigere ich mich, die Tasche im Wagen hochzuheben. Auf den Hinweis der Kassiererin, es könne ja etwas dazwischengerutscht sein, entgegne ich, dass ich das zuvor bereits kontrolliert hätte (was auch wirklich stimmt). Schon bei der nächsten Aufforderung, die Tasche denoch hochzuheben, bezichtigt sie mich nun nicht nur eines potenziellen Diebstahl, sondern auch noch einer Lüge. Natürlich weiß ich, dass die Kassiererin von der Marktleitung zur Kontrolle angehalten wird. Sie sind das schwächste Glied in der Kette. Neben einer Beschwerde bei der Marktleitung/Firmenzentrale selbst muss es aber legitim sein, Kritik auch an die Kassiererin weiterzuleiten (Sie fragen ja beim Bezahlen immer auch schön: "War mit Ihrem Einkauf alles in Ordnung?"). Denn haben die Kassiererinnen nur genug Beschwerden dieser Art erhalten, werden sie sie auch zusätzlich an ihre Chefs weitergeben. Jedenfalls muss sich an dieser Art der Diebstahlbekämpfung dringend etwas ändern, denn es ist für mich als treuer und ehrlicher Kunde äußerst entwürdigend, immer wieder als potenzieller Ladendieb angesehen zu werden.

Ist bei uns auch so. Den meisten Kassiererinnen ist das ziemlich unangenehm, besonders bei Kunden, die sie schon fast mit Vornamen ansprechen könnten. Diese Order kommt von oben, die Kassiererinnen müssen das machen.

Wenn du nicht bereit bist, den Korb hochzuheben, dann stell ihn einfach nicht in den Einkaufswagen.  So einfach ist das. Mach doch nicht aus ´ner Mücke ´n Elefanten.

Ja die Verkäuferinnen müssen das machen weil die Anweisung von der Geschäftseitung kommt manche Unternehmen lassen auch Test Einkäufe durchführen und wenn die Verkäuferin dann vergiesst den Korb hoch heben zu lassen kann sie eine Abmahnung erhalten deshalb machen sie das bei jedem Kunde. Der Job einer Kassiererin ist nicht ohne auch wenn es so aus sieht Liebe Grüsse Sophi.

Wie reagiert man am Besten? (Supermarkt)?

Hallo,

ihr kennt doch bestimmt die Situation:

Man steht an einer Kasse mit seinem Einkaufswagen.es ist nur eine Kasse geöffnet und die Schlange wird immer länger und länger. Ich stehe z.B. an Position 5 und 5 Leute sind noch hinter mir. Es wird durchgesagt, dass eine neue Kasse geöffnet wird.

Eigentlich wäre es dann doch nur fair, wenn dann der derjenige der vorne steht und noch nicht seine Waren aufs Band gelegt hat, zur neugeöffneten Kasse geht und somit die Schlange gerecht aufgeteilt wird.

ABER: Jedes Mal( wirklich jedes!!! Mal) ist im Moment der Durchsage das Chaos los. Leute drängen und schubsen sich ohne Rüchsicht von ganz hinten nach vorne. Die Leute rammen mit ihrem Einkaufswagen so energisch nach vorne, egal ob sie eigentlich der Letzte in der Schlange wären. Klar, die Welt geht davon nicht unter, aber mich nervt das echt.

Ich habe mich dann öfter mal mit einer Freundin so lautstark darüber unterhalten wie unhöflich so ein Verhalten ist, aber die Leute tun so, als fühlen sie sich nicht angeprochen.

Es ist auch egal, ob es mittags, abends, unter der Woche, am Wochenende, viele Waren, wenig Waren. Man hat mir schon mal den Einkausfwagen hinten an die Ferse gehauen, weil die Leute dann wie auf der Flucht nach vorne stürmen.

Wie reagiert man da am besten? Oder hat jemand eine Erklärung warum die Leute so reagieren? Sind die Leute unfähig einfach 5-10 Minuten zu warten? Ist ihnen egal wie das auf andere wirkt? Oder wissen sie, dass es unhöflich ist, aber denken sie wären so wichtig und ohne sie würde die Welt untergehen, wenn sie jetzt einfach zivilisiert warten bis sie an der Reihe sind?

Mich nervt so ein Verhalten einfach, weil es das Gleiche ist, an Haltestellen wenn man in einen Zug einsteigt. Die Leute drängen und wollen als erstes in den Zug (egal ob dieser auch fast leer ist und JEDER einen Sitzplatz bekommt).

Ist das einfach in der menschlichen Natur? war das schon immer so oder wird so ein Verhalten mit den Jahren immer schlimmer?

wie sollte man da am besten aktiv reagieren? (ich ignoriere es meistens und denke mir meinen Teil dazu, aber manchmal bin ich echt sauer über sowas)

DANKE!

...zur Frage

Wozu gibt es Einkaufskörbe beim Rewe?

Ich ging zum Rewe um einzukaufen, da ich jedoch nicht vor hatte sehr viel einzukaufen und in der nähe vom Eingang viele rote Einkaufskörbe gesehen habe, beschloss ich einen solchen Korb zu nehmen. So weit so gut... als ich dann jedoch an der Kasse war, sagte die Kassiererin das ich den Korb bei ihr lassen muss. WTF?!

Ich stand also da mit meinen ganzen Waren, jedoch ohne Korb. Es war mir unmöglich diese alle auf einmal zu transportieren, also musste ich mir während die Kassiererin (und all die anderen wartenden und genervten Kunden) auf mich wartete von draußen erst mal mit einem Rewe chip einen normalen Einkaufswagen beschaffen und einladen...

Welchen Sinn machen diese Körbe?!?!

...zur Frage

Vieleicht Bandscheibenvorfall?

Also ich habe schon seit längerem Rückenschmerzen, auf dem Bild unter der querverlaufenden blauen Linie in der Mitte (Das ist nicht mein Rücken auf dem Bild). Das schmerzt eigentlich immer, ganz egal was ich mache. Und ich habe auch manchmal Bein bzw. Knieschmerzen. Kann der Schmerz dahin ausstrahlen? Ich war auch schon mal beim Arzt und der hat das abgetastet und es ist dann aber nicht bis ins Bein gegangen oder so.

Falls das noch wichtig ist, vor 2 oder 3 Jahren wollte ich mal einen Korb hochheben und hatte dann einen plötzlichen stechenden Schmerz in dem Gebiet. Aber der Schmerz ging nach nicht mal einer Stunde wieder weg.

Habe in einer Stunde einen Arzttermin wegen meinem Rücken.

Und ich bin 17 und werde in 2 Wochen 18

...zur Frage

Wechselgeld an der Kasse - immer öfter erst Scheine, dann Münzen, warum?

Wenn man vor 10 oder 20 Jahren, vermutlich auch noch vor 5 Jahren an der Kasse stand, dann gab es zuerst das Münzgeld in den leicht gewöblten Handteller, dann folgten der oder die Scheine, die man irgendwie mit den Fingern festklemmte. In dieser Reichenfolge konnte man das Wechselgeld gut und schnell ins Portemonnaie packen.

Seit wenigen Jahren ist es fast allüberall andersherum. In den Handteller werden zuerst die Scheine gelegt, die auf Grund ihrer Größe da kaum "reinpassen" und auf dieses "wacklige Fundament" wird das Münzgeld gelegt.

Ich zumindest habe nur 2 Hände, in einer ist das Portemonnaie, in der anderen diese wackelige Ansammlung an Wechselgeld, die man so kaum verstauen kann.

Manchmal ist die Wechselgeldmenge so gering, dass es auch in dieser Reihenfolge kein Problem ist. Manchmal ist die Wechselgeldmenge so groß, dass diese Reihenfolge sich eigentlich von selbst verbietet und Kassiererinnen in diese Fall auch meine Meinung gesagt kriegen. Oder ich ziehe schlicht die Hand zurück, bevor mir noch zahhlose Münzen auf etliche Scheine gelegt werden. Ich will sagen, ich will mich hier an dieser Stelle nicht darüber ausschimpfen.

Absolut interessant und unbeantwortet finde ich aber die Frage, warum es diese unsinnige Reihenfolge (Scheine>Münzen) früher nahezu gar nicht gab und sie heute die Regel zu sein scheint.

Danke für jede geistreiche Antwort! janus

...zur Frage

Nervt es euch auch, wenn man im Supermarkt an der

Kasse permanent aufgefordert wird, den Einkaufskorb, der sich im Einkaufswagen befindet, hochzuheben? bin ich potentieller Dieb? ich finde das unverschämt wenn kein Verdacht besteht!

...zur Frage

Gibt es in China keine Schokolade?

Heute in der Mittagspause habe ich was seltsam-komisches erlebt. Ich ging in den kleinen Supermarkt im Ort um mir ein Mittagessen zu besorgen und als ich durch die Tür kam, waren da überall Chinesen - wirklich, das waren mind. 30-40 Leute (an der Größe des Geschäftes gemessen sind das vieeeele). Ich schnappte mir mein Essen und ging zur Kasse. Da standen 6 Chinesen vor mir - jeder mit einem ganzen Einkaufskorb voller Schokolade mit Haselnuss. Milka (die große und kleine Tafel), Lindt und auch die billige Eigenmarke -egal welche Marke, jeder hatte mind. 25 Packungen im Korb und dazu noch so Schoko-Meeresfrüchte, After Eight und was weiß ich noch alles! Jeder von denen hat zwischen 60 und 100 (!!!!) EUR für Süßigkeiten ausgegeben. Am Rückweg in die Arbeit habe ich dann gesehen, dass das ein ganzer Reisebus war der hier Halt gemacht hat. Das erklärt zumindest die Menge an Chinesen. Aber warum haben die so viel gekauft? Gibts in China keine Schokolade-Süßigkeiten? Oder war das ihr Proviant? Die Mengen waren ja schon enorm :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?