Muß ich am Wochenende arbeiten, wenn mein Arbeitsvertrag dies nicht beinhaltet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn die Anordnung von Sonntagsarbeit als nur vorübergehend in Zusammenhang mit dem Umzug steht, kann sie erlaubt sein.

Ansonsten hängt es davon ab, was Dein Arbeitsvertrag zu der Verteilung der Wochenarbeitszeit sagt:

Sind darin die Tage festgelegt (z.B. "Montag bis Freitag"), an denen Du arbeiten musst, dann ist die Sache klar: der Arbeitgeber kann nicht eigenmächtig andere Zeiten anordnen, das geht nur einvernehmlich. Lässt der Arbeitsvertrag die Tage, an denen gearbeitet wird, dagegen offen, dann kann der Arbeitgeber eine solche Anordnung treffen; Du kannst Dich dann auch nicht auf ein "Gewohnheitsrecht" berufen, Du hätte früher nie am Sonntag arbeiten müssen.

Das ist für Dich dann zwar (mindestens) "unbefriedigend", aber leider ist es nun einmal so!

Im zweiten Fall bleibt Dir nur, mit Deinem Arbeitgeber zu reden und Deine Beschäftigungssituation (mit dem Nebenjob und dem Angewiesensein) zu erläutern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gilt das nur für den umzug oder auch nach dem umzug, wenn es wieder in den alltag übergeht?

im ersten fall, ist es erlaubt, im zweiten nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitgeber kann in außergewöhnlichen Situationen von dir Mehrarbeit auch am Wochenende verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du solche frage stellst, bist du nicht gewillt, dies zu leisten, die folge ist dann aber das du als erste auf der "abschußliste" stehst, obwohl du auf das geld angewiesen bist, also stell dich nicht so an, und poche nicht auf dein a-vertrag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ute56
04.07.2013, 11:53

Es wäre hilfreicher gewesen, meine frage zu beantworten, als blöde sprüche zu schreiben. Ich arbeite bereits am Wochenende... vielen dank

0

Was möchtest Du wissen?