Muss ich als Vermieter sofort bei Schluesseluebergabe die Kaution zurueckzahlen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Schon krass wie manche Leute reagieren. Jedenfalls meinten Sie Schluessel erst wenn vollstaendige Kaution zurueckgezahlt wurde. Die Rechnung des Gasanbieters erwarte ich naechste Woche. Was ist denn da das Problem? Ein Schaden, und zwar eine Granitbodenplatte im Bad, die nen groesseren Fleck hat, wurde beseitegeschoben, ist nass, ist normal. Ich sagte, aber die ist nicht nass, das ist irgendwas drin. Ich denke schon das waer ein Mangel. Wann koennte ich denn die Schloesser austauschen, Wohnung ist leer, Uebergabeprotokoll wurde keines unterschrieben. Oje , oje.

6 Monate sind üblich,aber soweit ich weiß ist das gesetzlich nicht wirklich genau geregelt in Form einer genauen Frist. Bei meiner letzten Wohnung haben wir nach dem Auszug wesentlich länger (ich glaube fast 9 Monate) gewartet, und uns mehrfach beschwert, bis das Geld kam.

liebe Grüße Maria

Ich vermiete selber auch. Was steht denn im Mietvertrag? Man muss die Kaution nicht sofort bar zurückzahlen, sondern kann die Abrechnung des Gasanbieters abwarten. Hierfür kann man einen Teil der Kaution einbehalten. Für den anderen Teil kann man eine Frist vereibaren und überweisen. Es gibt keine festgelegten Fristen im Gesetz. Das mit dem Anwalt ist ein Bluff. Ist ein Übergabeprotokoll erstellt worden? Nach der Übergabe sind die Schlüssel fällig. Ansonsten kann man das Schloss auf Kosten der Mieter austauschen lassen und dies von der Kaution einbehalten. Das sind ja Witzbolde.

Man muss die Mietkaution dann zurückzahlen, wenn alle dafür forderlichen Punkte des Mietvertrags erledigt sind.

Also wenn die Wohnung in ordentlichem und mängelfreiem Zustand zurückgegeben wurden (zB. mit hilfe eines Protokolls) und auch die Nebenkosten abgerechnet wurden. Davor muss man garnichts zurückgeben, da genau für solche Fälle die Mietkaution da ist.

Wenn sie schäden hinterlassen, oder die Nebenkosten noch nicht gezahlt haben, kann man genau dafür die Kaution nehmen.

Wenn allerdings alles ordentlich und komplett erfolgt ist - so muss man die kaution natürlich zurückzaheln. Das ganze muss aber natürlich erst kontrolliert und bearbeitet werden. Und genau für diesen Zweck erhält man Zeit ...

Genaue Fristen: Wann nun die Kaution zurückgezahlt werden muss, gibt es nicht. Aber da man ja alles "prüfen" muss wird einem eben Zeit gewährt. Und die beträgt min ~6 Monate

So kenne ich es zumindest ...

treblis 29.01.2013, 14:04

Wann is die Abrechnung schon mal zusammen mit der Schlüsselübergabe erledigt....extrem selten ;)

0
Lipziger 29.01.2013, 14:06
@treblis

Ja eben ... Das zeigt ja schon direkt, dass man wohl kaum die Kaution zu dieser Zeit verlangen kann ... :).

0
MosqitoKiller 29.01.2013, 14:22
@treblis

Bei einer Nebenkostenpauschale gibt es keine Nebenkostenabrechnung...

0

Ein Vermieter hat 6 Monate nach Kündigungsfrist Zeit die Kaution auszuzahlen. Ein Mieter kann die Kautionsauszahlung nich mit der Schlüsselübergabe fordern. Es gibt 3 Monate Zeit, um versteckte Mängel dem ehemaligem Mieter in Rechnung zu stellen, sofern er diese zu begleichen hat.

Wende dich an einen Anwalt, sollten die jetzigen Mieter auf ihrer Forderung beharren.

treblis 29.01.2013, 14:09

Bezüglich der Nebenkostenabrechnung...Wenn diese nach Ablauf der 6 Monate noch nich fertig is, muss die Kaution vor dieser ausgezahlt werden. Wenn das/die Jahr/e vorher Nachzahlungen bestanden, dann um den erwarteten nachzuzahlenden Betrag gekürzt. Ansonsten voll.

0
MosqitoKiller 29.01.2013, 14:26

Ein Vermieter hat 6 Monate nach Kündigungsfrist Zeit die Kaution auszuzahlen.

Ein Vermieter hat einen angemessenen Zeitraum Zeit, die Kaution abzurechnen, dieser kann maximal 6 Monate betragen, aber auch genausogut nur 3 Tage, je nach Einzelfall...

0
MosqitoKiller 29.01.2013, 15:53
@treblis

Dazu gibt es keinen Paragrafen, denn die Mietsicherheit ist nicht gesetzlich geregelt, sondern vertraglich. Und daraus ergibt sich, dass bei Vertragsende auch die Rechtsgrundlage für die Sicherheit entfällt, und sie somit SOFORT bei Vertragsende zurückzuzahlen ist. Das ist erstmal Rechtslage...

Die zusätzliche Prüf- und Abrechnungsfrist wurde dem Vermieter vom BGH eingeräumt, und der sagt, dass sie "angemessen" sein muss...

BGH, VIII ARZ 2/87, NJW 1987, 2372

0

jedoch mit dem Nachsatz, dass es bei Vorliegen der Gasrechnung zur Anpassung , also evtl. Nachzahlung oder auch Auszahlung kommt.

Das widerspricht sich, eine Anpassung (Zukunft) ist bei einer Pauschale zwar möglich, jedoch keine Nachforderung oder Auszahlung (Vergangenheit)...

Jedenfalls sollte heute die nach Wohnungsabnahme die Uebergabe der Schluessel sein, sie meinten, ne ne erst kaution bar auf die Hand. Sie haetten sich erkundigt, ich muesste sofort alles zurueckzahlen.

Das ist falsch...

meinten Sie ich solle ueberweisen, dann gibts die Schluessel.

Das erfüllt den Straftatbestand der Nötigung...

ich muss doch die Kaution nicht SOFORT ausbezahlen, oder liege ich da falsch.

Da liegst Du absolut richtig...

Allerdings darfst Du die Kaution nicht wegen etwaiger Nachforderungen aus Gaslieferung einbehalten, denn Du darfst keine Nachforderungen stellen...

ja, die kaution ist eine rücklage, kein eigentum - also raus damit

treblis 29.01.2013, 14:01

Aber erst nach 6 Monaten, frühestens nach 3. Auszahlungen, die vorher erfolgen, beruhen auf reinem Glück des Mieters bzw Unwissenheit des Vermieters.

0

Locker bleiben^^

Du hast mindestens 6 Monate Zeit die Kaution zurück zu zahlen

Google doch mal Mietkaution+Rückzahlung+Frist

MosqitoKiller 29.01.2013, 14:24

Du hast mindestens 6 Monate Zeit die Kaution zurück zu zahlen

Das ist ein Märchen...

0
MosqitoKiller 29.01.2013, 15:06
@gesperrter2011

Ja...

Und wo steht dort, dass diese MINDESTENS 6 Monate beträgt?

Mal abgesehen davon, dass das, was dort steht, gem. BGH-Rechtsprechung falsch ist, denn die Verjährungsfrist für Schadenersatz ist nicht gleich der Abrechnungsfrist für die Mietkaution...

0

Was möchtest Du wissen?