Muß ich als Verkäuferin die Lottostrafe zahlen wenn ich an Minderjährige verkauft habe

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Sauerfleisch!

Was steht zum Thema Arbeitnehmerhaftung im Arbeitsvertrag? Gibt es da Höchstberäge oder Quotenaufteilung?

Ist nichts Weiteres geregelt und ist der Schaden durch Dein alleiniges Verschulden zu Stande gekommen, greift § 254 BGB nicht und Du wirst in den sauren Apfel beißen müssen.

Versuche doch mit der Chefin über eine Aufteilung zumindest zu verhandeln.

Sauerfleisch 26.10.2012, 22:00

Danke das ist eine Hilfreiche Antwort.In meinem Arbeitsvertrag ist soetwas nicht aufgeführt . Am Dienstag bekommt meine Chefin die Lottoabrechnung , mal sehen was Sie dann zu mir sagt .

0

Der ArbN kann für Schäden haftbar gemacht werden, die er dem ArbG durch (grob) fahrlässiges Verhalten zugefügt hat. Davon kann man hier uU ausgehen, da die Frage nach einem Ausweis unterlassen wurde. Es könnte also rechtens sein, dass die entgangene Provision vom ArbN ersetzt werden muss.

Oje. kenne die gestzeslage nicht...denk Glücksspiele ab 18 j. Lotteriespiele ab 14 od. 16 J. erlaubt. WIE würde es rechtlich aussehn? Müßtest du von jedem den Ausweis verlangen? Was wäre, wenn ich ein Kind, angenommen 14 j. schicke um Lootoschein aufzugebn? Brauchst du dann eine Unterschrift? Sag, wie a lt war der testkäufer? Sorry, mein Tipp wäre klick dich durchs Netz durch...um pro/kontra zu bekommen. Fast alle gesetze haben ein schlupfloch...leider binden s uns das nicht auf die Nase. Viel glück lg

Ich würde versuchen, das über deine Haftpflicht-Versicherung zu regeln. Das ist sicher am Wenigsten Aufwand und für solche Fälle hat man sie ja auch.

Maximilian112 24.10.2012, 22:01

Das wird wohl keine Haftpflicht bezahlen.

0

Ich lasse mir generell immer den Ausweis zeigen, egal wie alt die Person noch aussieht. Jedenfalls bei fremden. Bei Freunden oder die Leute die ich kenne brauche ich keinen Ausweis zu verlangen.

Sauerfleisch 24.10.2012, 22:08

Mache ich auch , nur diesesmal habe ich es leider nicht gemacht und "TESTKÄUFER".

0

Liebe Frau Sauerfleisch ! Zumindest wäre es gerecht. Die Vorgaben sind eindeutig, nicht dran gehalten, also Konsequenzen. Wieso sollte es in diesem Falle noch verschiedene Meinungen geben.

Sauerfleisch 24.10.2012, 22:10

Ich wollte lediglich wissen ob es Rechtens ist das ich von meinem wenigen Gehalt die hohe Strafe bezahlen muß.Mehr nicht.

0

frage: wie bist du denn geschult worden? hat die chefin dich gut eingearbeitet?

Sauerfleisch 24.10.2012, 22:02

Ich wurde nicht geschult . Wir arbeiten uns als Mitarbeiter selber ein , nur in Problemfällen schalten wir die chefin ein. Das hat doch aber nichts mit meiner Frage zu tun .Oder?

0
suzeeh 24.10.2012, 22:08
@Sauerfleisch

Aber: wenns nur das is, das die chefin um die wochenprovision umfällt....na dann wird sie es überwinden!!! Wenn sie auf gewisse Dinge nicht hingewisen hat, gehörts sowieso ihr. (nur die Beweislage is immer so ne sache, wenn ausage gegn aussage steht)

0
bellalinski 24.10.2012, 22:11
@Sauerfleisch

ich denke doch.

wenn sie dir nicht explizit sagt: verkaufe nichts an unter 18 jährige, lass dir den ausweis zeigen... dann bist du schlecht geschult worden und sie darf von dir nichts fordern.

0
suzeeh 24.10.2012, 22:04

Also...zu bewerten, gar zu beurteilen...kannste dir sparen. Egal, ob sie gut/schlecht/schnell/langsam eingeschult worden wäre....tut es NICHTS zur SaCHE! Dem besten können banale dinge passieren....DAS wirst DU auch noch lernen...glaub mir!!! (heheh, dann könnt ma weiterredn)

0

Was möchtest Du wissen?